NewsPolitikSektorenüber­greifende Versorgung: Länder einigen sich auf Teilnehmer für Bund-Länder-Arbeits­gruppe
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Sektorenüber­greifende Versorgung: Länder einigen sich auf Teilnehmer für Bund-Länder-Arbeits­gruppe

Freitag, 25. Mai 2018

Cornelia Prüfer-Storcks, Stefan Grüttner /dpa

Berlin – Die Zusammensetzung der Bund-Länder-Arbeitsgruppe, die bis 2020 Vorschläge für eine „sektoren­übergreifende Versorgung“ erarbeiten soll, nimmt Formen an. Wie das Bundes­ministerium für Gesundheit (BMG) auf Nachfrage des Deutschen Ärzteblattes bestätigte, haben sich die Länder darauf verständigt, wer in der Arbeitsgruppe mitwirken wird.

Demnach sollen für die SPD-geführten Bundesländer die Ge­sund­heits­mi­nis­ter von Hamburg, Brandenburg, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt teilnehmen. Für die CDU-geführten Länder sind dies die Minister von Hessen, Saarland, Bayern, Sachsen und Nordrhein-Westfalen. Die Koordination für die SPD-Länder übernimmt Cornelia Prüfer-Storcks (Hamburg), für die CDU-Länder Stefan Grüttner (Hessen).

Anzeige

Wie das BMG weiter mitteilte, befindet sich die Bund-Länder-Arbeitsgruppe derzeit in der Konstituierungsphase. Das BMG wolle nun federführend die weiteren Schritte zur Einrichtung, Organisation und Arbeitsaufnahme in die Wege leiten, sagte ein Sprecher. Ziel sei es, die konstituierende Sitzung der Bund-Länder-Arbeitsgruppe „sektoren­übergreifende Versorgung“ zeitnah abzuhalten. Konkrete Termine stehen noch nicht fest.

Die Bund-Länder-Arbeitsgruppe ist Teil des Koalitionsvertrags von Union und SPD. Sie soll die sektorenübergreifende Versorgung für die Bedarfsplanung, Zulassung, Honorierung, Codierung, Dokumen­tation, Kooperation der Gesundheitsberufe und Qualitätssicherung weiterentwickeln. © may/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

4. Juni 2020
Hamburg – 24 Prozent der Deutschen ist unklar, an wen sie sich bei akuten, aber nicht lebensbedrohlichen Erkrankungen außerhalb der Sprechzeiten wenden müssen. Das geht aus einer Onlineumfrage unter
Jeder Vierte weiß nicht, an wen er sich bei akuten Beschwerden wenden soll
19. März 2020
Bonn – Die ZNS - Hannelore Kohl Stiftung fordert Verbesserungen in der Nachsorge von Patienten mit einem Schädel-Hirn-Trauma (SHT). „Nach einem Schädel-Hirn-Trauma ist meistens nichts mehr wie früher.
Patienten nach Schädel-Hirn-Trauma benötigen lebenslange Unterstützung
29. November 2019
Wiesbaden – Der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) hat den Gesetzgeber aufgefordert, endlich die sektorenverbindende Patientenversorgung zu stärken. Dabei gehe es nicht um eine reine
Internisten wollen intersektorale ärztliche Leistung neu strukturieren
29. Oktober 2019
Stuttgart – In Baden-Württemberg soll die Gesundheitsversorgung künftig sektorenübergreifender erfolgen als bislang. Die zentralen Akteure des Gesundheitswesens im Land haben sich dafür in einem
Baden-Württemberg will sektorenübergreifende Versorgung voranbringen
5. September 2019
Berlin – Ein Konzept für intersektorale Leistungen, die sowohl Krankenhäuser als auch Gemeinschaften von Fachärzten erbringen können, hat der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands (SpiFa) gestern
Fachärzte legen Konzept für sektorenübergreifende Versorgung vor
4. Juli 2019
Leipzig – Für mehr politische Anstrengungen bei der sektorenübergreifenden Versorgung haben sich die Deutsche Gesellschaft für Integrierte Versorgung im Gesundheitswesen (DGIV) und die Gesellschaft
Ruf nach einheitlicher Finanzierung für ambulante und stationäre Versorgung
25. April 2019
Berlin – Vor dem Hintergrund der derzeit beratenden Bund-Länder-Arbeitsgruppe zur sektorenübergreifenden Versorgung hat die Barmer einen strukturellen Wandel in der medizinischen Versorgung gefordert.
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER