NewsAuslandSicherheitsrat beschließt Resolution gegen Hunger als Kriegsmethode
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Sicherheitsrat beschließt Resolution gegen Hunger als Kriegsmethode

Freitag, 25. Mai 2018

/dpa

New York – Der UN-Sicherheitsrat hat Hunger als Methode der Kriegsführung verurteilt. Das Gremium stellte gestern in New York in der einstimmig verabschiedeten Resolution einen klaren Zusammenhang zwischen bewaffneten Konflikten und Hungersnöten her. Es verurteilte Angriffe auf Orte, die zur Produktion oder Lagerung von Lebensmitteln oder zur Wasserversorgung genutzt würden.

Der Sicherheitsrat verurteilt „das Aushungern der Zivilbevölkerung als Methode der Kriegsführung in zahlreichen Konfliktsituationen scharf“. Dies sei durch internationales Recht verboten und könne ein Kriegsverbrechen darstellen. Die UN-Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation (FAO) lobte die Erklärung. „Wir begrüßen diesen beispiellosen Schritt des Sicherheitsrates ausdrücklich“, sagte der Generaldirektor der FAO, José Graziano da Silva.

Anzeige

Genaue Zahlen zu von Kriegsparteien gezielt ausgehungerten Menschen sind schwer zu greifen. Weltweit sind nach Angaben des Sicherheitsrates 74 Millionen Menschen als Folge von bewaffneten Konflikten durch Ernährungsunsicherheit oder Hunger bedroht. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

16. Januar 2019
Brüssel – Die Europäische Union (EU) hat für 2019 so viel Geld für humanitäre Hilfe eingeplant wie nie zuvor. Nach heutigen Angaben der EU-Kommission stehen aus dem Gemeinschaftshaushalt in diesem
Europäische Union plant Rekordbetrag für humanitäre Hilfe ein
14. Januar 2019
Caracas – Angesichts der anhaltenden schweren Wirtschaftskrise in Venezuela hat die UNO dem südamerikanischen Land ihre Hilfe angeboten. „Es gibt dringende Themen bei der Gesundheit, Ernährung, beim
UNO bietet Venezuela Hilfe bei Lebensmittel- und Gesundheitsversorgung an
10. Januar 2019
Rom – Mehrere EU-Staaten haben sich nach einer wochenlangen Hängepartie zu einer Lösung für die Migranten auf zwei blockierten Rettungsschiffen deutscher Hilfsorganisationen durchgerungen. Deutschland
Lösung für Schiffe deutscher Seenotretter
7. Januar 2019
Berlin – Die Bundesregierung setzt weiter auf eine Verteilung der auf zwei Schiffen deutscher Hilfsorganisationen im Mittelmeer festsitzenden Bootsflüchtlinge. Die EU-Kommission bemühe sich, eine
Deutschland will gemeinsame Lösung für Flüchtlinge auf zwei Schiffen
28. Dezember 2018
San Roque – Ein Flüchtlingsschiff der Organisation Proactiva Open Arms mit mehr als 300 Menschen an Bord ist heute in einem Hafen nahe der südspanischen Stadt Algeciras eingetroffen. Die „Open Arms“
Flüchtlingsschiff in Südspanien eingetroffen
27. Dezember 2018
Jakarta – Nach dem Tsunami mit mehr als 400 Toten haben indonesische Rettungskräfte weiter unter Hochdruck nach Opfern und Überlebenden gesucht. Wie die nationale Katastrophenschutzbehörde gestern
Regen erschwert Hilfsarbeiten nach Tsunami in Indonesien
21. Dezember 2018
Brüssel – Zur besseren Bewältigung der Migration in Griechenland hat die EU-Kommission verschiedenen Hilfsorganisationen 289 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Davon sollen allein 190 Millionen
LNS
NEWSLETTER