NewsVermischtesSchleswig-Holstein ist Spitzenreiter bei möglichen Knochenmarkspendern
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Schleswig-Holstein ist Spitzenreiter bei möglichen Knochenmarkspendern

Freitag, 25. Mai 2018

Kiel – In Schleswig-Holstein sind mit knapp 235.000 Menschen im Schnitt so viele Menschen wie in keinem anderen Bundesland bei der Deutschen Knochenmark­spender­datei (DKMS) registriert.

Der Anteil entspricht gut acht Prozent der Bevölkerung, bundesweit sind es mit rund 6,7 Prozent deutlich weniger, wie aus Zahlen der DKMS hervorgeht. Schlusslicht ist Sachsen-Anhalt mit rund 3,3 Prozent. Die DKMS ist Deutschlands größte Datei für Knochenmarkspender.

Anzeige

Insgesamt gibt es laut dem Zentralen Knochenmarkspenderregister Deutschland (ZKRD) 26 solcher Dateien mit einer Gesamtzahl von mehr als 7,9 Millionen Registrierten, von denen 7.000 im vergangenen Jahr tatsächlich Stammzellen spendeten.

Das sei eine Steigerung von rund 500.000 Registrierten im Vergleich zum Vorjahr. Auch in Deutschland rufen an diesem Montag wieder zahlreiche Organisationen zu Stammzellenspenden auf – es ist der internationale Aktionstag zum Kampf gegen Blutkrebs. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER