NewsAuslandSchweizer HIV-Präventions­politik wirkt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Schweizer HIV-Präventions­politik wirkt

Montag, 28. Mai 2018

Zürich – Die HIV-Präventionspolitik der Schweiz bei intravenös drogenkonsumierenden Menschen ist außerordentlich erfolgreich. Das zeigt eine Analyse des Universitätsspital Zürich und der Schweizerischen HIV-Kohortenstudie. Demnach konnten durch Maß­nahmen wie Spritzenabgabe, Methadon- und Heroinprogramme sowie Kontakt- und Anlaufstellen für Drogenabhängige im vergangenen Jahrzehnt mehr als 15.000 HIV-Infektionen unter Drogenkonsumenten verhindert werden.

„Da früher die HIV-Epidemie von intravenös Drogenkonsumierenden kontinuierlich durch sexuelle Übertragung in die Gesamtbevölkerung hineingetragen wurde, verhinderten die Präventionsmaßnahmen indirekt auch mehr als 2.500 HIV-Infektionen bei Personen, die nicht intravenös Drogen konsumieren“, sagte Roger Kouyos, der Leiter der Arbeit, die kürzlich in der Zeitschrift Open Forum Infectious Diseases publiziert wurde.

Anzeige

Davon profitiere auch das eidgenössische Gesundheitswesen: Rechne man die Behandlung von 17.000 HIV-Infizierten mit einem konservativen Kostenansatz von 20.000 Franken pro Infektion hoch, würden diese das Schweizerische Gesund­heitswesen mit rund 340 Millionen Franken im Jahr belasten, so die Forscher. Damit hätten die Präventionsmaßnahmen in den vergangenen zehn Jahren vermutlich zu Einsparungen von über 3,4 Milliarden Franken an Behandlungskosten geführt.

Die Schweizerische HIV-Kohortenstudie besteht seit 30 Jahren und verfügt über anonymisierte Daten von mehr als 20.000 HIV-Infizierten Menschen und eine Biobank mit mehr als 1,5 Millionen Blutproben. An der Kohorte beteiligt sind alle Uni­versitätsspitäler der Schweiz, mehrere Kantonsspitäler sowie spezialisierte niedergelassene Ärzte. © hil/sb/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

15. Oktober 2018
Berlin – Der Vize-Chef des HIV/Aids-Programms der Vereinten Nationen, Tim Martineau, hat Deutschland zu mehr Anstrengungen im Kampf gegen Aids aufgefordert. Deutschland könne Neuinfektionen verhindern
UN-Vertreter ruft zu mehr Anstrengungen gegen Aids auf
5. Oktober 2018
Hamburg – Wer testen will, ob er sich mit dem HIV-Virus infiziert hat, muss dafür nicht mehr zwangsläufig zum Arzt gehen. Denn ab sofort sind entsprechende Selbsttests ohne ärztliche Verordnung in
HIV-Test für zu Hause jetzt verfügbar
1. Oktober 2018
Bern – Die Schweizer können künftig ihr Ja oder Nein zur Organspende in einem Nationalen Organspenderegister eintragen lassen. Die nationale Stiftung für Organspende und Transplantation
Schweizer können Haltung zur Organspende in Datenbank eintragen
28. September 2018
Langen/Berlin – Am 21. September hat der Deutsche Bundesrat den freien Verkauf von HIV-Selbsttests beschlossen. Ein Online-Beratungsangebot zu den Tests haben das Bundesministerium für Gesundheit
Paul-Ehrlich-Institut und Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­ium informieren über HIV-Selbsttest
27. September 2018
New York – Die Behandlung mit 2 breitneutralisierenden Anti-HIV-Antikörpern hat in ersten klinischen Studien die Viruslast bei therapienaiven oder vorbehandelten Patienten über mehrere Wochen deutlich
HIV: Antikörperkombination senkt Viruslast über mehrere Wochen
25. September 2018
Basel – Der Pharmakonzern Novartis will mit der Umstellung von Massenarzneien auf personalisierte Therapien in der Schweiz etwa 2.150 Stellen streichen. Der Abbau soll sich über vier Jahre erstrecken.
Pharmakonzern Novartis streicht mehr als 2.000 Stellen in der Schweiz
21. September 2018
Berlin – Wer wissen möchte, ob er sich mit dem HIV-Virus infiziert hat, muss künftig nicht mehr zum Arzt oder in eine Beratungsstelle gehen. Der Bundesrat gab heute grünes Licht für den freien Verkauf
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER