NewsPolitikFachpflegequote im Funktionsdienst gefordert
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Fachpflegequote im Funktionsdienst gefordert

Donnerstag, 31. Mai 2018

/dpa

Berlin – Durch zunehmende Beschäftigung fachfremden und nicht qualifizierten Personals in den Funktionsbereichen geraten Patientensicherheit und Versorgungs­qualität in Gefahr. Darauf hat die Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Pflege im Funktionsdienst im Deutschen Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) hingewiesen und in einem neuen Positionspapier eine Fachpflegequote im Funktionsdienst gefordert.

Während in Notaufnahmen, OP-Bereichen, Intensivstationen oder Endoskopie­abteilungen bestimmte Tätigkeiten und Verantwortlichkeiten ausschließlich qualifizierten Fachärzten vorbehalten seien, gebe es in der Pflege in diesen Feldern bislang keine entsprechenden Regelungen.

„Im Sinne der Weiterentwicklung und Spezialisierung der Pflege im Funktionsdienst müssen diese fachlichen Anforderungen analog dem Facharztstandard angepasst werden“, mahnt der Berufsverband mit Verweis auf eine Studie aus dem Jahr 2014. Danach ist die Sterbe-, Infektions- und Komplikationsrate geringer, je höher der Anteil an qualifizierten Pflegefachpersonen ist.

In einem weiteren Positionspapier fordert die BAG eine bundesweite Anerkennung und Harmonisierung der Weiterbildungen im Funktionsdienst. So gebe es im föderalen System nach Länderrecht bislang weder inhaltliche Standards noch einheitliche Regelungen zur Anerkennung bestimmter Weiterbildungen.

„Die Möglichkeit der staatlich anerkannten Fachweiterbildung in den Funktions­diensten stellt ein zusätzliches Element der Qualitätssicherung dar, um die pflegerische Versorgung der Patienten in diesen speziellen Bereichen auf einem hohen Niveau zu halten“, so die BAG. © hil/sb/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

21. Juni 2018
Düsseldorf – Zum Abschluss der diesjährigen Ge­sund­heits­minis­ter­kon­fe­renz haben Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) und Hamburgs Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD) die Pläne der
Ge­sund­heits­mi­nis­ter kündigen Beschäftigungsoffensive in der Pflege an
20. Juni 2018
Berlin – Wie kann es gelingen, den aktuellen Pflegemangel zu bekämpfen? Im politischen Berlin wird derzeit keine Frage häufiger gestellt. Auf einer Veranstaltung der Deutschen Krebsgesellschaft
Experten nennen Maßnahmen zur Bekämpfung des Pflegemangels
19. Juni 2018
Berlin – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) hat das Ziel einer besseren Personalausstattung im Pflegebereich bekräftigt. Die Bundesregierung habe mit ihrem Pflege-Sofortprogramm dafür gesorgt,
Spahn: Mehr Menschen für den Pflegeberuf begeistern
18. Juni 2018
Düsseldorf – Die Gesundheit von Patienten und Personal wird laut Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi) durch drastischen Pflegermangel in deutschen Krankenhäusern gefährdet. Nach Berechnungen der
In Krankenhäusern fehlen rund 80.000 Pflegekräfte
13. Juni 2018
Berlin – Je länger sich die Verhandlungen zwischen Deutscher Krankenhausgesellschaft (DKG) und GKV-Spitzenverband über die Personaluntergrenzen in der stationären Pflege hinziehen, desto heftiger wird
Grüne wollen Abbruch der Verhandlungen über Personaluntergrenzen
13. Juni 2018
München – Die Beschäftigten in bayerischen Pflegeheimen sind vergangenes Jahr so oft krankgeschrieben gewesen wie noch nie. Nach Daten der AOK Bayern waren Pflegekräfte im Schnitt an 6,8 Prozent der
Krankenstand in bayerischen Pflegeheimen auf Rekordniveau
8. Juni 2018
Berlin – Der Pflegenotstand im Krankenhaus ist Realität. Darauf verwiesen Experten gestern auf dem Hauptstadtkongress in Berlin. „Wir können heute 120 der 2.000 Vollzeitstellen im Pflegedienst nicht

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

NEWSLETTER