NewsPolitikInitiative gegen sexuellen Missbrauch wird weiter gefördert
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Initiative gegen sexuellen Missbrauch wird weiter gefördert

Mittwoch, 30. Mai 2018

Theateraufführung „Trau dich! Ein starkes Stück über Gefühle, Grenzen und Vertrauen“ am 30. Mai 2018 in Berlin /dpa

Berlin – Für die Prävention des sexuellen Missbrauchs von Kindern stellt das Bundesfamilienministerium jährlich zwei Millionen Euro zur Verfügung. Mit dem Geld wird die bundesweite Initiative „Trau Dich“ auch nach 2018 fortgeführt, wie das Ministerium heute mitteilte. Die Finanzierung wäre eigentlich Ende des Jahres ausgelaufen.

Im Mittelpunkt der gemeinsamen Initiative mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und in Kooperation mit verschiedenen Bundesländern steht das Theaterstück „Trau Dich“, das Kindern die Themen Kinderrechte, körperliche Selbstbestimmung und sexueller Missbrauch näher bringt. Das Stück zeigt Mädchen und Jungen zwischen acht und zwölf Jahren auch, wo sie im Fall eines Übergriffs Hilfe finden können.

„Jedes Kind muss lernen zu erkennen, wann Grenzen überschritten sind oder Regeln missachtet werden“, sagte Bun­des­fa­mi­lien­mi­nis­terin Franziska Giffey (SPD), die heute eine Aufführung des Theaterstücks in Berlin besuchte. Bislang besuchten nach Angaben des Ministeriums bundesweit fast 50.000 Kinder das Theaterstück. Im vergangenen Jahr wurden bundesweit 11.547 Fälle von sexuellem Missbrauch von Kindern erfasst. © afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

16. August 2018
Hannover – Bei der Anlaufstelle für Opfer von Diskriminierung und sexueller Gewalt an Schulen und Kitas in Niedersachsen sind im vergangenen Jahr 145 Hinweise auf mögliche sexuelle Übergriffe
Niedersachsen: Mehr Hinweise auf sexuelle Übergriffe in Schulen und Kitas
15. August 2018
New York – Im US-Bundesstaat Pennsylvania haben mehr als 300 katholische Priester über Jahrzehnte hinweg mehr als 1.000 Kinder sexuell missbraucht. Die Dunkelziffer könne deutlich höher liegen, da
Hunderte US-Priester sollen mehr als 1.000 Kinder missbraucht haben
26. Juli 2018
Kuala Lumpur – Die Regierung im mehrheitlich muslimischen Malaysia will Kinderehen erschweren. Das endgültige Ziel sei ein Verbot der Praxis, sagte der für Religionsangelegenheiten zuständige Minister
Malaysia will stärker gegen Kinderehen vorgehen
23. Juli 2018
Hamburg – Immer mehr Frauen suchen Schutz vor häuslicher Gewalt in einem der Hamburger Frauenhäuser. „Die Frauenhäuser in Hamburg und in Schleswig-Holstein, mit denen wir eine enge Kooperation haben,
Frauenhäuser in Hamburg am Limit
19. Juli 2018
Köln – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ als „Facette der Menschlichkeit“ gewürdigt. „Die Beraterinnen hier machen einen hervorragenden Job“, sagte Merkel
Gewalt gegen Frauen oft ein Tabuthema
11. Juli 2018
Berlin – Das vor einem Jahr in Kraft getretene Gesetz gegen Kinderehen wird nach Ansicht der Organisation „Terre Des Femmes“ nicht einheitlich umgesetzt. Wie die Frauenrechtler heute mitteilten,
Gesetz zur Kinderehe darf nicht zur Makulatur werden
10. Juli 2018
Vereinte Nationen – Der UN-Sicherheitsrat hat den zunehmenden Einsatz von Kindern in bewaffneten Konflikten scharf verurteilt. In einer am Montag einstimmig verabschiedeten Resolution kritisierten die

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER