NewsAuslandKeine Legalisierung von Sterbehilfe in Portugal
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Keine Legalisierung von Sterbehilfe in Portugal

Donnerstag, 31. Mai 2018

Lissabon – Portugals Parlament hat knapp gegen eine Legalisierung von aktiver Sterbehilfe entschieden. Wie örtliche Medien gestern berichten, lehnten die Abgeordneten vorgestern mit 115 zu 110 Stimmen einen entsprechenden Gesetzentwurf ab. Damit bleibt auch das bisherige Verbot medizinischer Beihilfe zum Suizid bestehen.

Zuvor hatten sich Befürworter und Gegner einer Legalisierung einen emotionalen Schlagabtausch über Parteigrenzen hinweg geliefert. Die Abstimmung fand den Berichten zufolge weitgehend ohne Fraktionszwang statt. © kna/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER