NewsÄrzteschaftÄrzte engagieren sich im Hamburger Präventionsprogramm „Gesund macht Schule“
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Ärzte engagieren sich im Hamburger Präventionsprogramm „Gesund macht Schule“

Montag, 11. Juni 2018

/dpa

Hamburg – 19 Schulen in Hamburg beteiligen sich im Augenblick an dem Präventions­programm „Gesund macht Schule“ der AOK Rheinland/Hamburg und der Ärztekammer der Stadt. In dem vor zehn Jahren begonnen Programm werden Ärzte Pate einer Schule, begleiten einzelne Klassen und unterstützen bei der Elternarbeit. Bereits 51 Ärzte haben sich ehrenamtlich bei „Gesund macht Schule“ engagiert. „Mein Dank geht an alle Ärzte, die sich für die Gesundheit von Kindern stark machen“, sagte der Präsident der Ärztekammer Hamburg und der Bundes­ärzte­kammer, Frank Ulrich Montgomery. Er wies darauf hin, dass die meisten der teilnehmenden Schulen in sogenannten Brennpunkt-Stadtteilen angesiedelt seien.

Das Präventionsprogramm „Gesund macht Schule“ unterstützt Schulen beim Gesundheits­unterricht und fördert die Zusammenarbeit von Schule, Schülern, Ärzten und Eltern im Bereich der Kindergesundheit. Ziel ist es, Schüler schon früh für eine gesunde Lebensweise zu begeistern. An dem Programm beteiligen sich die Ärztekammern in Nordrhein, Hamburg und Sachsen-Anhalt und die AOK Rheinland/Hamburg sowie die AOK Sachsen-Anhalt. Die Schulen können das Programm kostenfrei in Anspruch nehmen.

Anzeige

Das Programm umfasst fünf Schwerpunktthemen: „Essen und Ernährung“, „Mensch­licher Körper/Beim Arzt“, „Bewegung und Entspannung“, „Sexualerziehung“ sowie „Ich-Stärkung und Suchtprävention“.

Bundesweit setzen im Schuljahr 2017/2018 339 Primarschulen das Programm um. Damit erreicht das Programm laut den beteiligten Ärztekammern und den beiden Ortskrankenkassen mindestens 56.000 Schüler sowie deren Eltern.

„Wir stellen fest, dass gerade junge Erwachsene über wenig Gesundheitswissen verfügen“, sagte Montgomery. Das zeige sich auch daran, dass viele Patienten in die Notaufnahme gingen, auch wenn sie kein Notfall seien, so der Ärztepräsident. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

1. Oktober 2019
Essen – Forscher des RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung vermuten einen engeren Zusammenhang zwischen Suiziden bei Jugendlichen und deren Situation in der Schule. Hintergrund ist, dass die
Suizide steigen bei Jugendlichen nach den Ferien an
16. September 2019
Jena – Sportmediziner machen sich für ein neues Schulfach „Gesundheit“ stark. Grund dafür sei, dass viele Kinder in Deutschland, Österreich und der Schweiz unter Bewegungsmangel, Übergewicht und
Sportmediziner mahnen mehr Bewegung für Schüler an
12. August 2019
Wiesbaden/Frankfurt – Ein Schulpsychologe in Hessen ist rechnerisch für 6.670 Schüler zuständig. Das geht aus der Antwort auf eine Kleine Anfrage der Linken an den Landtag hervor. Laut
Ein Schulpsychologe betreut in Hessen rechnerisch 6.670 Schüler
9. August 2019
Berlin – Die FDP hat sich für Schulkrankenschwestern in Berlin ausgesprochen. Der Senat solle prüfen, wie Schulgesundheitsfachkräfte mithilfe eines Pilotprojekts an zehn Schulen eingeführt werden
FDP will Schulkrankenschwestern in Berlin testen
12. Juli 2019
Berlin – Viele Lehrer und Erzieher wissen nicht genug über gesunde Ernährung, um Kinder auf diesem Gebiet fit zu machen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie zur ernährungsbezogenen Bildungsarbeit,
Lehrer und Erzieher wissen zu wenig über gesunde Ernährung
1. Juli 2019
Osnabrück – Der Präsident der Bundes­ärzte­kammer (BÄK), Klaus Reinhardt, hat sich dafür ausgesprochen, Gesundheitsthemen auf den Lehrplan zu setzen. Gesund­heits­förder­ung sollte zu einem Schulfach
Reinhardt für Gesundheitsförderung als Schulfach
14. Juni 2019
Jena – Schulsport ist kein Allheilmittel. Die gesellschaftlichen Erwartungen an den Sportunterricht dürften nicht zu hoch sein. Darauf hat die Deutsch-Österreichische-Schweizer Gesellschaft für
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER