NewsAuslandÖsterreichs Raucherpolitik auf dem Prüfstand des höchsten Gerichts
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Österreichs Raucherpolitik auf dem Prüfstand des höchsten Gerichts

Dienstag, 12. Juni 2018

/dpa

Wien – Die raucherfreundliche Politik der rechtskonservativen österreichischen Regierung wird nun zum Fall für das höchste Gericht des Landes. Die Wiener Landesregierung klagt nach einem Beschluss vom Dienstag vor dem Verfassungs­gerichtshof (VfGH) gegen die Aufhebung des ursprünglich geplanten Rauchverbots in der Gastronomie. Die seit Dezember 2017 regierende ÖVP-FPÖ-Koalition hatte im März unter bestimmten Voraussetzungen das Rauchen in Lokalen weiter erlaubt.

Das rot-grün-regierte Wien sieht beim geltenden Rauchergesetz eine Ungleich­behandlung. Während in anderen Branchen Arbeitnehmer vor Passivrauch geschützt seien, treffe dies in der Gastronomie nicht zu.

Anzeige

Mit einer Entscheidung des VfGH wird frühestens zum Jahresende oder gar erst 2019 gerechnet.

Ein Anti-Raucher-Volksbegehren hatten zu Jahresanfang fast 600.000 Österreicher unterstützt. Im Oktober kommt es deshalb zu einer nicht bindenden Volksbefragung.

In der Alpenrepublik ist das Rauchen weit verbreitet. Im Vergleich zu anderen EU-Ländern greifen besonders viele Frauen und Jugendliche zu den Zigaretten. Das von einer SPÖ-ÖVP-Koalition 2015 zum Mai 2018 beschlossene Rauchverbot war auf Drängen der rechten FPÖ gekippt worden. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #731292
cis2000
am Freitag, 3. August 2018, 00:26

Arbeitnehmer vor Passivrauch geschützt?

Nach Angaben der Bundesregierung ist das Rauchen der größte vermeidbare Risikofaktor für die Gesundheit! Wie sieht es im realem Leben aus? Ist es das kurze riechen von Zigarettenqualm und dem anschließendem wegdrehen der Riechorgane schädlich? Ist nicht der ständig eingeatmete Feinstaub viel schädlicher? Feinstaub von Autos, Industrieanlagen usw.
LNS

Nachrichten zum Thema

11. Februar 2019
Hamburg – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) hat sich im Kampf gegen Krebs für ein weitreichendes Werbeverbot für Zigaretten ausgesprochen. „Die Zahlen sprechen für sich: Ein Fünftel aller
Spahn für weitreichendes Werbeverbot für Zigaretten
5. Februar 2019
Los Angeles – Ein Abgeordneter in Hawaii will künftig nicht mehr nur junge Menschen, sondern alle unter 100 Jahren vor dem Rauchen schützen. Sein Gesetzesvorschlag sieht vor, das Mindestalter für den
Abgeordneter will Zigarettenverkauf in Hawaii weitgehend verbieten
4. Februar 2019
Berlin – In die seit langem festgefahrene Debatte um ein Verbot der Tabakwerbung auf Plakatflächen in Deutschland kommt erste Bewegung. Die Fachpolitiker der Union im Bundestag einigten sich
Bewegung im Streit um Verbot der Tabak-Plakatwerbung
30. Januar 2019
Luxemburg – Das europaweite Verkaufsverbot für aromatisierte Tabakprodukte ist nach einem Urteil des Europäische Gerichtshofs (EuGH) rechtens. Das Verbot verstoße nicht gegen die Grundsätze des freien
Europäischer Gerichtshof bestätigt Verkaufsverbot für Aromatabak
29. Januar 2019
Heidelberg – Tabakwerbung auf Plakatwänden ist in Deutschland wesentlich präsenter als in anderen Ländern. Das geht aus einer neuen Untersuchung des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) in acht
Tabakplakatwerbung in Deutschland besonders präsent
11. Januar 2019
Mauerbach – Unter dem Motto „Daheim statt im Heim“ will die rechtskonservative Regierung in Österreich die Pflege neu strukturieren. Dazu werde nun ein Pflegedialog mit allen Beteiligten begonnen,
„Daheim statt im Heim“: Österreich beginnt Dialog zur Pflege
2. Januar 2019
Moskau – Russland will der Zigarette den Kampf ansagen. Bis 2050 solle die Zahl der Raucher auf fünf Prozent der Bevölkerung sinken, schrieben russische Medien kürzlich unter Berufung auf einen
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER