NewsHochschulenKampf gegen Fettleibigkeit: Helmholtz-Institut in Leipzig gegründet
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Kampf gegen Fettleibigkeit: Helmholtz-Institut in Leipzig gegründet

Mittwoch, 13. Juni 2018

Leipzig – Im Kampf gegen Zivilisationskrankheiten wie Übergewicht und Diabetes bündeln künftig Forscher in Leipzig ihre Kompetenzen. Mit der Unterzeichnung der Gründungsvereinbarung startete heute das Helmholtz-Institut für Metabolismus-, Adipositas- und Gefäßforschung (HIMAG). „Aus dem Zusammenwirkungen von Grundlagenforschung und klinischer Forschung sollen neue Therapiemöglichkeiten entstehen, die den vielen Betroffenen helfen“, teilte Bun­des­for­schungs­minis­terin Anja Karliczek (CDU) mit.

In dem Institut kooperieren künftig das Helmholtz-Zentrum München sowie die Medizinische Fakultät der Universität Leipzig und das Universitätsklinikum Leipzig. Ziel ist es, die Zusammenhänge zwischen krankhaftem Übergewicht und der Entstehung von Folgekrankheiten herauszuarbeiten. So sollen die Biologie des Fettgewebes besser verstanden, der Stoffwechsel interdisziplinär erforscht und die Gefäße, die durch Übergewicht verengt sind, untersucht werden.

Anzeige

Sachsen leistet bis 2020 eine Anschub-Grundfinanzierung in Höhe von 10,4 Millionen Euro. Damit werden drei Professuren mit jeweils einer Nachwuchsforschungsgruppe sowie der Aufbau einer klinischen Studienambulanz gefördert.

Für Sachsen biete sich die große Chance, „auf einem wissenschaftlich bedeutsamen und gesellschaftlich hochrelevanten Gebiet der medizinischen Forschung eine internationale Spitzenposition zu erlangen“, sagte Sachsens Wissenschaftsministerin, Eva-Maria Stange (SPD). Von 2021 an finanziert das Bun­des­for­schungs­minis­terium das HIMAG zu 90 Prozent, was etwa fünf Millionen Euro entspricht. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

14. Februar 2019
Bamberg – Ein früher Arbeitsplatzverlust im Berufsleben beeinträchtigt auch noch nach Jahrzehnten die Gesundheit. Mehr als 30 Jahre später lassen sich noch Auswirkungen auf die Gesundheit ausmachen,
Studie: Früher Arbeitsplatzverlust beeinträchtigt Gesundheit langfristig
11. Februar 2019
Potsdam – Ein Potsdamer Forscherteam vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung (DIfE) hat gezeigt, dass ein Bakterium namens Clostridium ramosum die Darmzellen von Mäusen dazu bringt, vermehrt
Wie Darmbakterien das Übergewicht fördern könnten
21. Januar 2019
Berlin – Die Diskussion über den gesundheitlichen Benefit von Low-Carb-Diäten ist erneut entflammt. Grund dafür ist vor allem eine neue Metaanalyse in Nutrition Reviews, die die mittel- bis
Pro und Contra: Sind Low-Carb-Diäten zur Therapie von Übergewicht und Diabetes geeignet?
17. Januar 2019
Berlin – Der Anteil von Kindern und Jugendlichen mit Übergewicht und Adipositas stagniert. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im Bundestag hervor.
Anteil übergewichtiger Kinder stagniert
14. Januar 2019
Saarbrücken – Menschen mit höheren Einkommen fühlen sich in Deutschland laut EU-Statistik deutlich gesünder als Bürger mit niedrigen Bezügen. Am stärksten ausgeprägt sind die Unterschiede bei den
Wohlhabende fühlen sich gesünder als Ärmere
11. Januar 2019
Berlin – Eine Forschungsgruppe der Charité – Universitätsmedizin Berlin hat die Lebensqualität der Allgemeinbevölkerung in 15 verschiedenen Ländern ermittelt. Die Daten sollen dazu beitragen, die
Studie standardisiert die Beurteilung der Lebensqualität bei Krebspatienten
9. Januar 2019
Leipzig – Wenn die Mutter gestresst ist, kann das zu Übergewicht bei den Kindern führen. Der empfundene Stress im ersten Lebensjahr des Kinds sei ein Risikofaktor für eine Übergewichtsentwicklung,
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER