NewsAuslandExtreme Luftverschmutzung in Neu Delhi
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Extreme Luftverschmutzung in Neu Delhi

Donnerstag, 14. Juni 2018

Neu Delhi, Indien /dpa

Neu Delhi – Die indische Hauptstadt Neu Delhi hat heute unter extremem Smog gelitten. Herbeigewehter Wüstensand legte sich wie eine Glocke über die Stadt und verschärfte die Lage. Die Schadstoffbelastung der Luft lag nach Behördenangaben um das 26-fache über den Grenzwerten. Mediziner warnten vor ernsten Gesundheits­gefahren.

Normalerweise ist die Smogbelastung in Neu Delhi in den Wintermonaten besonders hoch und lässt im Sommer nach. Eine Situation wie heute komme nur etwa alle zehn Jahre vor, sagte Mahesh Palawat vom privaten Wetterdienst SkyMet Weather. Verant­wortlich sei der herbeigewehte Wüstensand, der das Atmen erschwere.

Besonders gefährdet seien Kinder, ältere Leute und Asthmapatienten, erklärte der Lungenarzt Arvind Kumar. „In der westlichen Welt würden Städte in so einer Situation evakuiert“, sagte er. „Wir können nur für Regen beten und hoffen, dass der Staub sich legt.“ © afp/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

31. Mai 2018
Berlin – In Deutschland sind im vergangenen Jahr in 65 Städten Schadstoffgrenzwerte überschritten worden. Die Stadt mit den höchsten Belastungen vor allem durch Dieselabgase ist nach wie vor München,
65 Städte haben Schadstoffgrenzwerte überschritten
28. Mai 2018
Stuttgart – Bei den Bemühungen um saubere Luft in stark belasteten Großstädten rechnet der Sonderbeauftragte der Bundesregierung, Siegfried Balleis, nicht mit kurzfristigen Erfolgen. Die Maßnahmen des
Debatte um Dieselverbote gewinnt an Fahrt
24. Mai 2018
Berlin – Vor Kurzem verklagte die EU-Kommission Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Ungarn und Rumänien in Luxemburg vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) wegen zu hoher
Pro und Contra: Schützen die EU-Grenzwerte für Stickoxide und Feinstaub vor Krankheit und Tod?
18. Mai 2018
Berlin – Allergische Erkrankungen sind auf dem Vormarsch: Laut Robert-Koch-Institut (RKI) wird inzwischen bei 30 Prozent der 18- bis 79-jährigen im Verlauf ihres Lebens mindestens eine allergische
Mehr Allergien durch Luftschadstoffe?
17. Mai 2018
Brüssel – Die EU-Kommission verklagt Deutschland vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) wegen zu hoher Stickstoffdioxid-Werte in vielen Städten. Deutschland und fünf weitere Länder hätten es
EU-Kommission verklagt Deutschland wegen schlechter Luft
2. Mai 2018
Genf – Die Luftverschmutzung ist in vielen Teilen der Welt nach wie vor gefährlich hoch. Weltweit sind laut der Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) mehr als 90 Prozent der Menschen verschmutzter Luft
WHO rechnet mit weltweit sieben Millionen Todesfällen pro Jahr durch Luftverschmutzung
25. April 2018
Stuttgart/Mannheim – Im juristischen Streit um punktuelle Fahrverbote zur Luftreinhaltung am Stuttgarter Neckartor muss das Land Baden-Württemberg eine Niederlage hinnehmen. Der Verwaltungsgerichtshof
NEWSLETTER