NewsMedizinAdipositas könnte vor prämenopausalem Mammakarzinom bewahren
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Adipositas könnte vor prämenopausalem Mammakarzinom bewahren

Montag, 25. Juni 2018

/Axel Kock, stock.adobe.com

London – Während Übergewicht und Adipositas nachweislich das Brustkrebsrisiko nach der Menopause erhöhen, scheinen sie bei jüngeren Frauen eher eine protektive Wirkung zu haben. Dies legt eine Studie in JAMA Oncology (2018; doi: 10.1001/jamaoncol.2018.1771) nahe.

Dass schlanke Frauen vor der Menopause ein erhöhtes Brustkrebsrisiko haben, war bereits in früheren Untersuchungen aufgefallen. Da das Mammakarzinom vor den Wechseljahren relativ selten ist – der Anteil liegt bei 20 % – waren die Zusammen­hänge nicht ganz sicher. Die internationale Premenopausal Breast Cancer Collaborative Group hat deshalb die Daten aus 19 prospektiven Kohorten aus Nordamerika (9), Europa (7), Asien (2) und Australien (1) zusammen ausgewertet. Die jetzt von Minouk Schoemaker vom Institute of Cancer Research in London vorgestellten Daten bestä­tigen: Übergewichtige oder adipöse Frauen erkranken vor der Menopause seltener an Brustkrebs.

Anzeige

Der Einfluss war umso größer, je jünger die Frauen waren. Im Alter von 18 bis 24 Jahren nahm das Risiko auf ein prämenopausales Mammakarzinom pro 5 kg/m2 Anstieg des BMIs um 23 % ab (Hazard Ratio 0,77; 95-%-Konfidenzintervall 0,73-0,80). Frauen mit einem BMI von 35 kg/m2 oder höher hatten ein um den Faktor 4,2 niedrigeres Risiko als Frauen mit einem BMI von unter 17 kg/m2.

In der Altersgruppe der 45- bis 54-jährigen Frauen war ein um 5 kg/m2 höherer BMI nur noch mit einem um 12 % verminderten Risiko auf ein prämenopausales Mammakarzinom assoziiert (Hazard Ratio 0,88; 0,86-0,91).

Die Ergebnisse sollten junge Frauen nach Ansicht von Schoemaker nicht veranlassen, ein hohes Körpergewicht anzustreben, da die Risiken der Adipositas insgesamt überwiegen. Hinzu kommt, dass die Adipositas nach der Menopause ein wichtiger Risikofaktor für das Mammakarzinom ist. © rme/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

19. November 2018
Boston – Menschen, die im mittleren Alter adipös sind, haben später ein erhöhtes Sterberisiko. Dies zeigt eine Analyse der Framingham Heart Study. In der Offspring-Studie war laut der Publikation in
Framingham-Studie: Sterberisiko durch Adipositas sinkt
13. November 2018
Dublin/Irland und Davis/Kalifornien – Eine Adipositas hat einen paradoxen Einfluss auf Krebserkrankungen. Zum einen steigt mit dem Body-Mass-Index das Risiko auf mindestens 18 verschiedene Malignome,
Warum Übergewicht Krebs fördert, aber dennoch manchmal die Behandlungschancen verbessert
9. November 2018
Wiesbaden – Manche extrem dicken Kinder und Jugendliche haben bereits eine Herzmuskelverdickung oder andere Symptome, wie sie sonst erst im Alter ab 50 Jahren vorkommen. Gerade für diese Altersgruppe
Gelenkverschleiß: Arzt fordert mehr Therapie für extrem dicke Kinder
6. November 2018
Berlin – Die Deutsche Diabetes-Gesellschaft (DDG) und die Deutsche Adipositas-Gesellschaft (DAG) fordern gemeinsam verhältnispräventive Maßnahmen gegen Übergewicht. So sollten gesunde Lebensmittel wie
Diabetes und Adipositas: Schulterschluss der Fachgesellschaften
29. Oktober 2018
Washington – US-Krebsforscher könnten zufällig auf ein äußerst wirksames Diätmittel gestoßen sein. Das Protein FGF-BP3 (Fibroblast Growth Factor Binding Protein 3) hemmt laut ihrem Bericht in
Natürliches Protein kann übergewichtige Mäuse abspecken
29. Oktober 2018
Bonn/Hamburg – Jedes Jahr erhalten in Deutschland rund 71.900 Frauen die Diagnose Brustkrebs. Jede zehnte Frau in Deutschland, die an Brustkrebs erkrankt, ist noch keine 45 Jahre alt. Ein Hamburger
Forscher suchen nach unbekannten Brustkrebsgenen
26. Oktober 2018
Kopenhagen – Schwangerschaften gelten als der beste natürliche Schutz vor einem Mammakarzinom. Eine protektive Wirkung tritt nach einer Studie in Nature Communications (2018; doi:
VG WortLNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER