NewsMedizinZystische Fibrose: Bei einer Aspergillus bronchitis Resistenzen testen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Zystische Fibrose: Bei einer Aspergillus bronchitis Resistenzen testen

Mittwoch, 27. Juni 2018

Diese mikroskopische Aufnahme zeigt die Morphologie des Schimmelpilz Aspergillus fumigatus. /dpa
Diese mikroskopische Aufnahme zeigt die Morphologie des Schimmelpilzes Aspergillus fumigatus. /dpa

Nürnberg – In Deutschland geht man davon aus, dass bei etwa 30 % der Patienten mit Zystischer Fibrose (CF) die Lunge mit dem Schimmelpilz Aspergillus fumigatus besiedelt ist. In einer multizentrischen Studie haben Forscher jetzt das Vorkommen des Pilzes bei deutschen Patienten untersucht und die Ergebnisse im Journal of Antimicrobial Chemotherapy publiziert (2018; doi: 10.1093/jac/dky147).

Mukoviszidose (Cystic Fibrosis, CF) ist eine angeborene Stoffwechselerkrankung. Viele Betroffene erkranken im Lauf ihres Lebens an Infektionen der Lunge, da das Organ durch den zähen Schleim besonders anfällig für Bakterien, Viren oder Pilze ist.

Die in der Luft schwebenden Sporen des Schimmelpilz Aspergillus fumigatus können die Lunge von Patienten mit Mukoviszidose besiedeln. Für CF-Patienten kann eine Besiedelung der Atemwege mit Aspergillus zu einer allergischen bronchopulmonalen Aspergillose (ABPA) führen. Dadurch verengen sich die Atemwege, was die Atmung bedrohlich einschränkt.

Anzeige

Aufgrund einer Resistenzrate von bis zu mehr als 9 % raten die Autoren dazu, eine Resistenztestung für diesen Schimmel­pilz in das Standard-Diagnostik-Programm von CF-Patienten aufzunehmen. In den letzten Jahren wurde vor allem in Europa von einer zunehmenden Resistenz von Aspergillus fumigatus gegenüber Azol-Antimykotika berichtet.

Insgesamt wurden 2888 A. fumigatus Isolate von 961 Patienten aus 12 ver­schie­denen CF Zentren untersucht. Dabei konnten 101 Azol-resistente Isolate von 51 CF Patienten nach­gewiesen werden. Die Prävalenz der Azol-Resistenz pro Patient beträgt somit 5,3 %.

Resistenzrate variiert stark

Die Resistenzrate variierte zwischen den einzelnen Zentren. Essen und München hatten mit 9,1 beziehungsweise 7,8 % die höchste Resistenzrate. Münster und Hannover folgten mit 6,0 und 5,2 %. Es folgten Heidelberg (3,1), Frankfurt (2,8) und Köln (1,8). In Aachen, Dresden, Düsseldorf, Hamburg/Saarbrücken und Ulm konnten die Forscher kein Azol-resistenter A. fumigatus-Stamm nachgeweisen.

Bei fast allen resistenten Isolaten wurde die Mutation TR34/L98H im cyp51A-Gen nachgewiesen (n=89). Die Typisierungsergebnisse zeigten eine polyklonales Muster. Isolate von CF-Patienten, die über mehrere Wochen oder Monate mit einem resistenten Isolat kolonisiert waren, zeigten überwiegend stabile Genotypen.

Daraus schlussfolgern die Autoren, dass bei Aspergillus fumigatus-Isolaten von CF-Patienten, die eine antimykotische Therapie im Rahmen einer Aspergillus-induzierten Erkrankung oder im Rahmen einer Lungen­trans­plan­ta­tion erhalten, eine Resistenztestung zur Therapiesteuerung durchgeführt werden sollte. © gie/idw/aerzteblatt.de

Liebe Leserinnen und Leser,

diesen Artikel können Sie mit dem kostenfreien „Mein-DÄ-Zugang“ lesen.

Sind Sie schon registriert, geben Sie einfach Ihre Zugangsdaten ein.

Oder registrieren Sie sich kostenfrei, um exklusiv diesen Beitrag aufzurufen.

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort


Mit der Registrierung in „Mein-DÄ“ profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

Newsletter
Kostenfreie Newsletter mit täglichen Nachrichten aus Medizin und Politik oder aus bestimmten Fachgebieten
cme
Nehmen Sie an der zertifizierten Fortbildung teil
Merkfunktion
Erstellen Sie Merklisten mit Nachrichten, Artikeln und Videos
Kommentarfunktion und Foren
Kommentieren Sie Nachrichten, Artikel und Videos, nehmen Sie an Diskussionen in den Foren teil
Job-Mail
Erhalten Sie zu Ihrer Ärztestellen-Suche passende Jobs per E-Mail.
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

26. Juni 2019
Berlin – Der Petitionsausschuss des Bundestages unterstützt eine Forderung des Vereins Mukoviszidose an die Politik, die ambulante medizinische Versorgung der Patienten sicherzustellen. Die
Petitionsausschuss unterstützt Mukoviszidosepatienten
9. Mai 2019
London – Ein Teenager mit Mukoviszidose hat eine schwere Infektion mit Mycobacterium abscessus dank einer Behandlung mit einem Cocktail von teilweise gentechnisch modifizierten Bakteriophagen
Mukoviszidose: Bakteriophagencocktail drängte resistente Mykobakterien zurück
12. Dezember 2018
Heidelberg – Babys mit einer Mukoviszidose profitieren von einer sehr früh einsetzenden Inhalationstherapie mit hypertoner Kochsalzlösung. Ihre Lungenfunktion verbessert sich und sie legen im Lauf
Frühe Inhalationstherapie mit hypertoner Kochsalzlösung bei Mukoviszidose sinnvoll
23. November 2018
Bonn/Würzburg – Aufgrund von Fortschritten in der Therapie werden Patienten mit Mukoviszidose immer älter. Das geht aus Zahlen des Deutschen Mukoviszidose-Registers hervor, die im Rahmen der
Lebenserwartung von Patienten mit Mukoviszidose steigt
3. September 2018
München – Seit der vor zwei Jahren bundesweit eingeführten Untersuchung von Neugeborenen auf Mukoviszidose haben Ärzte in Bayern bei 45 Kindern die Stoffwechselkrankheit diagnostiziert. So habe
45 Neugeborene mit Mukoviszidose bei Früherkennung in Bayern entdeckt
2. August 2018
Cambridge/Massachusetts – US-Forscher haben einen bisher unbekannten Zelltyp in der Atemschleimhaut entdeckt. Der Ionozyt ist laut ihren Berichten in Nature (2018; doi: 10.1038/s41586-018-0393-7 und
Ionozyt: Neu entdeckter Zelltyp in den Atemwegen beeinflusst Mukoviszidose
8. Dezember 2017
Berlin – Die Diagnoseliste zum langfristigen Heilmittelbedarf wird erweitert. Darauf hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hingewiesen. Demnach können Ärzte ab Januar Patienten mit
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER