NewsPolitikNiedersachsens Pflegekräfte haben erste Kammerversammlung gewählt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Niedersachsens Pflegekräfte haben erste Kammerversammlung gewählt

Montag, 2. Juli 2018

Hannover – Die Wahl zur ersten Kammerversammlung der Pflegekammer Nieder­sachsen ist beendet. In der Zeit vom 13. bis 28. Juni hatten die 46.742 registrierten Pflegefachkräfte in Niedersachsen zum ersten Mal die Möglichkeit, ihre Vertreter für die erste Kammerversammlung zu wählen.

14.146 von ihnen (30,3 Prozent) machten von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht. Davon waren allerdings 1.655 Stimmen ungültig. Als Gründe dafür nannte Manuel Ahting, Geschäftsführer der Geschäftsstelle der Pflegekammer Niedersachsen, „vor allem fehlende oder falsch einsortierte Wahlausweise, wodurch eine Wahlberechtigung nicht geprüft werden konnte“.

Anzeige

Die Kammerversammlung besteht aus 31 Mitgliedern. 20 der gewählten Vertreter entstammen der Gesundheits- und Krankenpflege, acht der Altenpflege und drei der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege. 14 von ihnen sind Frauen, 17 sind Männer. Insgesamt standen 224 Personen zur Wahl – sowohl als Einzelkandidierende als auch auf 24 Wahllisten. In die Versammlung gewählten wurden Vertreter von zwölf Listen.

„Damit gestalten in Niedersachsen erstmals in der Berufsgeschichte die Pflegenden ihre Berufsangelegenheiten selbst“, sagte Katrin Havers, Vorsitzende des Errichtungsausschusses, nach der Verkündung der Wahlergebnisse. „Ich freue mich, dass ganz unterschiedliche Tätigkeitsfelder der Pflege und ganz unterschiedliche Altersgruppen in der Kammerversammlung vertreten sind.“ Das Durchschnittalter liegt bei 45 Jahren. Das jüngste Kammermitglied ist 25, das älteste Mitglied 60 Jahre alt.

Am 8. August 2018 treten die gewählten Mitglieder zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammen. Damit beginnt die Arbeit der Pflegekammer Niedersachsen. Die Kammer­versammlung wählt das Präsidium und die übrigen Mitglieder des Vorstands. Mit der konstituierenden Sitzung endet die Arbeit des Errichtungsausschusses. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

17. Januar 2019
Hannover – Nach anhaltender Kritik hat die Pflegekammer Niedersachsen ihre Beitragsordnung überarbeitet. Mitglieder zahlen künftig 0,4 Prozent der Jahreseinkünfte aus dem vorletzten Kalenderjahr, wie
Pflegekammer Niedersachsen ordnet nach Kritik Beitragssätze neu
14. Januar 2019
Hannover – Nach landesweiten Protesten gegen die Beitragserhebung der neuen niedersächsischen Pflegekammer will deren Präsidentin Sandra Mehmecke rasch eine Änderung. Der Bild-Zeitung zufolge wird
Pflegekammer Niedersachsen rechnet schnell mit neuer Beitragsordnung
11. Januar 2019
Hannover – Im Streit um die geforderten Beiträge der niedersächsischen Pflegekammer hat sich der niedersächsische Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) gegen Pflichtabgaben ausgesprochen. „Unsere
Althusmann kritisiert Beiträge von Pflegekammer
10. Januar 2019
Düsseldorf – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) hat sich erneut für eine von den Pflegekräften getragene Kammer auf Bundesebene ausgesprochen. „Pflege braucht eine gute Interessenvertretung.
Spahn erneuert Forderung nach Bundes­pflege­kammer
9. Januar 2019
Hannover– Nach massiver Kritik über die Höhe der geforderten Beiträge will die niedersächsische Pflegekammer ihre Beitragsordnung ändern. Die Kammerversammlung solle eine Arbeitsgruppe gründen, die
Nach Ärger um Bescheide: Pflegekammer will Beitragsordnung ändern
9. Januar 2019
Düsseldorf – Die Pflegefachkräfte in Nordrhein-Westfalen (NRW) wollen laut einer Umfrage ihre Interessen mehrheitlich in einer Pflegekammer vertreten sehen. 79 Prozent von 1.503 Befragten hätten sich
Ge­sund­heits­mi­nis­ter Laumann: „Die Pflege braucht endlich eine Stimme“
8. Januar 2019
Hannover – Nach Kritik über die Höhe der geforderten Beiträge für die Pflegekammer will sich Sozialministerin Carola Reimann (SPD) einem Bericht zufolge am Mittwoch mit der Kammerleitung treffen. „Ich
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER