NewsPolitikNiedersachsens Pflegekräfte haben erste Kammerversammlung gewählt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Niedersachsens Pflegekräfte haben erste Kammerversammlung gewählt

Montag, 2. Juli 2018

Hannover – Die Wahl zur ersten Kammerversammlung der Pflegekammer Nieder­sachsen ist beendet. In der Zeit vom 13. bis 28. Juni hatten die 46.742 registrierten Pflegefachkräfte in Niedersachsen zum ersten Mal die Möglichkeit, ihre Vertreter für die erste Kammerversammlung zu wählen.

14.146 von ihnen (30,3 Prozent) machten von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht. Davon waren allerdings 1.655 Stimmen ungültig. Als Gründe dafür nannte Manuel Ahting, Geschäftsführer der Geschäftsstelle der Pflegekammer Niedersachsen, „vor allem fehlende oder falsch einsortierte Wahlausweise, wodurch eine Wahlberechtigung nicht geprüft werden konnte“.

Anzeige

Die Kammerversammlung besteht aus 31 Mitgliedern. 20 der gewählten Vertreter entstammen der Gesundheits- und Krankenpflege, acht der Altenpflege und drei der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege. 14 von ihnen sind Frauen, 17 sind Männer. Insgesamt standen 224 Personen zur Wahl – sowohl als Einzelkandidierende als auch auf 24 Wahllisten. In die Versammlung gewählten wurden Vertreter von zwölf Listen.

„Damit gestalten in Niedersachsen erstmals in der Berufsgeschichte die Pflegenden ihre Berufsangelegenheiten selbst“, sagte Katrin Havers, Vorsitzende des Errichtungsausschusses, nach der Verkündung der Wahlergebnisse. „Ich freue mich, dass ganz unterschiedliche Tätigkeitsfelder der Pflege und ganz unterschiedliche Altersgruppen in der Kammerversammlung vertreten sind.“ Das Durchschnittalter liegt bei 45 Jahren. Das jüngste Kammermitglied ist 25, das älteste Mitglied 60 Jahre alt.

Am 8. August 2018 treten die gewählten Mitglieder zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammen. Damit beginnt die Arbeit der Pflegekammer Niedersachsen. Die Kammer­versammlung wählt das Präsidium und die übrigen Mitglieder des Vorstands. Mit der konstituierenden Sitzung endet die Arbeit des Errichtungsausschusses. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

7. März 2019
Düsseldorf/Hannover – Mehr als jedes vierte untersuchte Kind in Niedersachsen leidet an einer Erkrankung, die chronisch verlaufen kann. Rund 29 Prozent leiden etwa an Asthma, Neurodermitis und
Mehr als jedes vierte Kind in Niedersachsen ist chronisch krank
6. März 2019
Hannover – Trotz zunehmender Geburten ist in Niedersachsen die Zahl der überwiegend im Krankenhaus arbeitenden Hebammen mit etwas mehr als 900 konstant geblieben. Das geht aus dem Bericht
Steigende Geburtenzahlen bei konstanter Hebammenzahl in Niedersachsen
18. Februar 2019
Hannover – Die FDP im niedersächsischen Landtag will alle Pflegekräfte in Niedersachsen zur Zukunft der umstrittenen Pflegekammer befragen. Fraktionschef Stefan Birkner kündigte am Freitag einen
Pflegekammer Niedersachsen: FDP fordert Befragung aller Pflegekräfte
6. Februar 2019
Hannover – An der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) sollen die Voraussetzungen für 50 weitere Medizinstudienplätze geschaffen werden. „Wir gehen derzeit davon aus, dass die zusätzlichen
Niedersachsen will weitere Studienplätze für Humanmedizin schaffen
4. Februar 2019
Hannover – Mehrere Tausend Menschen sind am vergangenen Samstag gegen die niedersächsische Pflegekammer auf die Straße gegangen. Die Gewerkschaft Verdi sprach von rund 3.000 Menschen, die Polizei
Tausende Menschen demonstrieren gegen Pflegekammer
23. Januar 2019
Hannover – Niedersachsens Sozialministerin Carola Reimann (SPD) hat die wegen hoher Beitragsbescheide in die Kritik geratene Pflegekammer verteidigt und um Geduld gebeten. „Geben wir der Pflegekammer
Reimann bittet um Geduld im Umgang mit der Pflegekammer
18. Januar 2019
Hannover – Für die Behandlung von Patienten in niedersächsischen Krankenhäusern bezahlen die Krankenkassen in diesem Jahr 6,44 Milliarden Euro. „Das sind rund 130 Millionen Euro mehr als 2018“, heißt
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER