NewsAuslandZahl der Hitzetoten in Kanada gestiegen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Zahl der Hitzetoten in Kanada gestiegen

Montag, 9. Juli 2018

Montréal – Die Zahl der Hitzetoten im Osten Kanadas ist auf mehr als 50 gestiegen. In der vergangenen Woche seien mindestens 54 Menschen ums Leben gekommen, teilten die Behörden in der Provinz Québec mit. Allein 28 Tote gab es demnach im Großraum Montréal.

In Québec und in der Nachbarprovinz Ontario herrschen seit einer Woche Extremtem­peraturen. Nach Angaben des kanadischen Wetterdienstes hatten die Temperaturen in der Region in den vergangenen Tagen die 34-Grad-Marke überschritten. Angesichts der hohen Luftfeuchtigkeit fühle es sich aber eher wie 40 Grad Celsius an. Ab kommendem Samstag sollen die Temperaturen aber wieder zurückgehen.

In Ontario gab es bisher keine Hitzetoten. 2010 waren bei einer Hitzewelle in der Gegend von Montréal rund hundert Menschen ums Leben gekommen. © afp/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

11. Juli 2018
Montréal – Bei der Hitzewelle im Osten Kanadas hat sich die Zahl der Todesopfer auf 70 erhöht. Allein in der Stadt Montréal seien 34 Menschen gestorben, sagte ein Sprecher des Ge­sund­heits­mi­nis­teriums
70 Tote bei Hitzewelle in Kanada
5. Juli 2018
Montréal – Bei einer Hitzewelle in der ostkanadischen Provinz Québec sind in den vergangenen Tagen mindestens 19 Menschen ums Leben gekommen. Allein in der Metropole Montréal habe es zwölf Tote
Tote bei Hitzewelle im Osten Kanadas
8. Juni 2018
Ottawa – Der kanadische Senat hat gestern ein Gesetz zur Legalisierung von Cannabis verabschiedet. Das Gesetz passierte die Kongresskammer mit 52 Ja-Stimmen. Es gab 30 Gegenstimmen und eine
Kanadischer Senat verabschiedet Gesetz zur Legalisierung von Cannabis
6. Juni 2018
Berlin – Die Kommission zur Planung des Kohleausstiegs soll sich nach dem Willen der Bundesregierung gleichwertig um Klimaschutz und die Schaffung neuer Arbeitsplätze in den Kohleregionen kümmern.
Regierung setzt Kohlekommission ein
31. Mai 2018
Berlin – Die Regierung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kommt nicht richtig in Schwung. Die Einsetzung einer Kommission zur Zukunft der klimaschädlichen Kohlekraftwerke ist erneut verschoben
Bundeskabinett verschiebt Entscheidung für Kohlekommission
11. April 2018
Berlin – Die Kommission zur Vorbereitung der Kohleausstiegs soll von Wirtschafts- und Umweltministerium gemeinsam mit den Ressorts für Arbeit und Inneres gesteuert werden. Wirtschaftsminister Peter
Kompromiss im Kohle-Streit: Vier Minister sollen Kommission steuern
9. April 2018
Berlin – Ärzte und Klimaschützer haben einen Ausstieg aus der Kohlestrom-Gewinnung in Deutschland bis zum Jahr 2030 gefordert. „Wir stehen entschieden gegen eine Wirtschaft, die Krankheit verursacht

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER