NewsPolitikBund verhindert Pflegekräfte aus Bhutan für den Südwesten
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Bund verhindert Pflegekräfte aus Bhutan für den Südwesten

Dienstag, 10. Juli 2018

/dpa

Bietigheim-Bissingen – Schon bald könnten Krankenhäuser im Südwesten Unter­stützung von Pflegern aus Bhutan bekommen – doch die Bundesregierung sperrt sich. Es geht um ein Projekt des Vereins Bhutanhilfe aus Bietigheim-Bissingen (Kreis Ludwigsburg), der 150 Pflegekräfte aus dem kleinen Königreich nach Baden-Württemberg bringen will. Das jedoch sei nicht vereinbar mit den Empfehlungen der Welt­gesund­heits­organi­sation WHO, heißt es aus Berlin.

„Bhutan hat arbeitslose Pflegekräfte, wir haben einen Pflegenotstand. Jeder möchte diesen beheben, aber scheinbar wiegen die Papiere der WHO mehr“, sagte Alexander Klaussner, Vorsitzender des Vereins, bei einer Pressekonferenz heute. Die WHO hatte im Jahr 2010 eine Liste von Ländern erstellt, von denen kein Pflegepersonal angeworben werden darf, um einen dortigen Mangel zu verhindern. Die Liste sei als Orientierung gedacht gewesen, Deutschland jedoch habe sie als einziges Land im Gesetz verankert, kritisiert der Verein.

Anzeige

Auch Bhutans Honorarkonsul Wolfgang Pfeiffer kann das Veto aus Berlin nicht verstehen: „Das Königreich Bhutan hat viele junge, ausgebildete Pflegekräfte, doch auch eine Arbeitlosenrate von 30 Prozent“, so Pfeiffer. Deshalb habe man das Projekt entwickelt. Jährlich sollen dabei 30 arbeitslose Pflegekräfte mit abgeschlossener Ausbildung nach Deutschland kommen und auf die Landkreise Ludwigsburg, Konstanz und Hohenlohe verteilt werden. Sie sollen nach fünf Jahren wieder zurück in die Heimat ziehen.

Den baden-württembergischen Sozialminister Manne Lucha (Grüne) und die Bundes­agentur für Arbeit hätte man mit dem Projekt bereits überzeugt, sagte Pfeiffer, „doch dann kam die rote Karte aus Berlin“. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

10. September 2020
Berlin – Eine bessere Bezahlung der Pflegefachkräfte sowie eine bessere Unterstützung der pflegenden Angehörigen forderten Fachleute gestern im Rahmen einer Anhörung des Gesundheitsausschusses des
Fachleute drängen auf bessere Bedingungen für die Pflege
10. September 2020
München – Der Corona-Pflegeschutzschirm des Bundes muss nach Ansicht von Bayerns Ge­sund­heits­mi­nis­terin Melanie Huml (CSU) bis zum 31. März 2021 verlängert werden. Eine Verlängerung dieses
Huml für Verlängerung des Corona-Pflegeschutzschirms bis März
27. August 2020
Berlin – Das Bundeskabinett hat gestern einer Verlängerung der sogenannten Westbalkanregelung um drei weitere Jahre zugestimmt. Dadurch können Staatsangehörige der Länder Albanien, Bosnien und
Kabinett verlängert erleichterte Einreise von Arbeitskräften aus dem Westbalkan
26. August 2020
Wiesbaden – Deutschland hat im vergangenen Jahr rund 42.500 ausländische Berufsabschlüsse anerkannt, darunter besonders viele Pflegekräfte. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) heute in Wiesbaden
Deutlich mehr Pflegekräfte aus dem Ausland anerkannt
10. August 2020
Düsseldorf – Der Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, hat davor gewarnt, dass die Personalnot in der Pflege zunehmen werde, wenn sich Bezahlung und Arbeitsbedingungen nicht
Pflegebeauftragter sorgt sich um wachsende Personalnot
4. August 2020
Berlin – Wegen der Coronakrise ist die Anwerbung ausländischer Pflegekräfte ins Stocken geraten. Im Sommer vor einem Jahr hatte Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) entsprechende Initiativen im
Anwerbung ausländischer Pflegekräfte stockt
31. Juli 2020
Berlin – Der Katholische Krankenhausverband Deutschlands (kkvd) hat kurz vor dem morgigen Inkrafttreten die Rückkehr zur Pflegepersonaluntergrenzen (PPUG) für Intensivstationen und in der Geriatrie
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER