NewsPolitikRund 450 Ärzte bei Niederlassung in Bayern unterstützt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Rund 450 Ärzte bei Niederlassung in Bayern unterstützt

Freitag, 13. Juli 2018

/dpa

München – Um Ärzte im Freistaat für die Arbeit auf dem Land zu begeistern, hat das Ge­sund­heits­mi­nis­terium ein spezielles Förderprogramm gestartet - mit dem bisherigen Verlauf zeigt sich Ministerin Melanie Huml (CSU) sehr zufrieden: 452 Mediziner sind demnach bislang bei der Gründung einer Praxis auf dem Land unterstützt worden. 364 davon sind Hausärzte und 88 Fachärzte.

Auch die Unterstützung von Medizinstudenten geht nach Angaben des Ministeriums vom Freitag voran. So werden mittlerweile 158 Studenten gefördert, die sich bereit­erklärt haben, nach ihrem Studium auf dem Land zu arbeiten. Um das Programm attraktiver zu machen, war der Förderbetrag zum 1. Februar 2018 von 300 auf 600 Euro verdoppelt worden. Neben der finanziellen Förderung von Niederlassungen auf dem Land und von Medizinstudenten strebt das Programm auch eine Fünf-Prozent-Quote für Medizinstudenten, die Landärzte werden wollen, an.

Anzeige

Das Förderprogramm war 2012 mit Unterstützung für Hausärzte gestartet, seit 2015 erhalten auch Fachärzte Förderung. Bisher standen für die Förderung laut Ge­sund­heits­mi­nis­terium 38 Millionen Euro zur Verfügung. Diese Summe solle in Zukunft noch ausgeweitet werden. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

21. September 2018
Berlin – Der hessische Landesverband des Marburger Bundes (MB) drängt die Politik dazu, rasch mehr Medizinstudienplätze zu schaffen. Die MB-Landesvorsitzende Susanne Johna begrüßte zwar die
Marburger Bund fordert zügige Umwandlung von Teil- in Vollstudienplätze
20. September 2018
Wiesbaden – Hessen erhöht seine Kapazitäten bei der Ausbildung junger Ärzte. Dazu sollen die 185 Teilstudienplätze an der Philipps-Universität Marburg in Vollstudienplätze umgewandelt werden, wie
Hessen schafft 185 neue vollwertige Medizinstudienplätze
19. September 2018
Schwerin – Die Wirtschaft schlägt Alarm wegen des Ärztemangels in Mecklenburg-Vorpommern. Dieser werde zum Problem für den Wirtschaftsstandort, erklärte die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu
Ärztemangel wird im Nordosten zum Problem für den Wirtschaftsstandort
19. September 2018
München – Angehende Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Podologen und Logopäden sollen für ihre Ausbildung in Bayern künftig kein Geld mehr bezahlen müssen. Als erstes Bundesland will der Freistaat
Bayern schafft Schulgeld für Physiotherapeuten ab
18. September 2018
Hamburg – In Hamburg nehmen sechs zusätzliche Kinderärzte ihre Arbeit auf. Darauf hat jetzt die Kassenärztliche Vereinigung (KV) der Stadt hingewiesen. In der Vergangenheit hatten zunehmend Klagen von
Neue Kinderärzte für Hamburg
17. September 2018
München – Der Hebammenbonus der bayerischen Staatsregierung stößt auf rege Nachfrage. Laut Ge­sund­heits­mi­nis­terium haben bisher 75 Hebammen einen Antrag auf die Unterstützung gestellt. Seit dem 1.
Hebammenbonus in Bayern wird nachgefragt
11. September 2018
Berlin/München – Das bayerische Landespflegegeld muss nach Ansicht der Bundesregierung nicht auf die Grundsicherung nach Hartz IV, aber auf einen bestimmten Teil der Sozialhilfe angerechnet werden.
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER