NewsVermischtesPharmahändler soll mutmaßlich gestohlene Medikamente vertrieben haben
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Pharmahändler soll mutmaßlich gestohlene Medikamente vertrieben haben

Montag, 16. Juli 2018

/dpa

Potsdam – Ein Brandenburger Arzneimittelgroßhändler steht in Verdacht, mutmaßlich gestohlene Medikamente vertrieben zu haben. Sie seien nach Deutschland über eine griechische Apotheke geliefert worden, die für Großhandel keine Erlaubnis habe, sagte der Abteilungsleiter Gesundheit im Brandenburger Ge­sund­heits­mi­nis­terium, Thomas Barta. Die Potsdamer Staatsanwaltschaft ermittle mittlerweile wegen Hehlerei gegen das Unternehmen, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft, Dorina Dubrau.

Das ARD-Magazin „Kontraste“ hatte berichtet, dass ein Netzwerk international tätiger Pharmahändler in Deutschland illegal mit Krebsmedikamenten im Wert von mehreren Millionen Euro gehandelt haben soll. Ein Brandenburger Unternehmen sei beteiligt. Laut dem Bericht wurden die Medikamente in Griechenland unter anderem in Krankenhäusern gestohlen. Die Behörden machten dazu keine Angaben.

Anzeige

Über die polnische Arzneimittelüberwachung sei das Ge­sund­heits­mi­nis­terium im Dezember 2016 auf den Vorgang aufmerksam gemacht worden, sagte Barta. Große Mengen eines seltenen und sehr teuren Krebsmedikaments waren in Polen entdeckt worden. Es sei über die Brandenburger Firma dorthin gelangt, die wiederum von der griechischen Apotheke beliefert worden sei.

Nach Untersuchungen von Proben der Medikamente konnte laut Ministerium festgestellt werden, dass sie nicht zu beanstanden waren. Die Qualität und der Wirkstoffgehalt seien in Ordnung gewesen. Für Patienten, die diese Mittel einnahmen, gebe es keinen Grund zur Besorgnis, hieß es. Sollten gestohlene Medikamente verkauft worden sein, wäre das ein Verstoß gegen das Arzneimittelrecht, so das Ministerium. Dann könnte dem Unternehmen die Betriebserlaubnis entzogen werden. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

4. September 2019
Memmingen – Die Polizei ermittelt gegen drei schwäbische Apotheker wegen verbotener Arzneimittelherstellung. Wie die Beamten gestern berichteten, bestehe aufgrund einer Mitteilung des Landratsamtes
Ermittlungen gegen Apotheker wegen verbotener Arzneimittelherstellung
30. August 2019
Silver Spring/Maryland – Die US-Arzneimittelbehörde FDA warnt vor schwerwiegenden Leberschäden, zu denen es bei Patienten gekommen ist, die mit den Kombinationspräparaten Mavyret, Zepatier und Vosevi
Hepatitis-C-Therapie: FDA warnt vor Leberschäden
15. August 2019
Berlin – Morgen tritt das Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung (GSAV) in Kraft. Darauf hat heute das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hingewiesen. Die Reform soll die
Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung tritt in Kraft
13. August 2019
Düsseldorf – Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KVNO) hat angesichts vermehrter Berichte über Lücken in der Arzneimittelversorgung dazu aufgerufen, die Dimensionen des Problems in Apotheken
KV Nordrhein besorgt über zunehmende Arzneimittelknappheit
29. Juli 2019
Amsterdam und Bonn – Der Verdacht, dass der Sphingosin-1-Phosphat-Rezeptor-Agonist Fingolimod, der seit 2011 zur Behandlung der Multiplen Sklerose (MS) zugelassen ist, Fehlbildungen auslösen kann, hat
Fingolimod erhöht Risiko auf Fehlbildungen
25. Juli 2019
Potsdam – Der Brandenburger Pharmahändler Lunapharm, dem das Landesgesundheitsamt nach dem Skandal um angeblich gestohlene Krebsmedikamente den Handel untersagte, fordert vom Land 70 Millionen Euro
Lunapharm fordert von Brandenburg 70 Millionen Euro
22. Juli 2019
Köln – Die Kölner Staatsanwaltschaft ermittelt im Umfeld des Bayer-Konzerns wegen eines Todesfalls nach der mutmaßlichen Einnahme von Iberogast. Das berichten das Handelsblatt und Spiegel. „Der
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER