NewsPolitikBayern setzt auf Assistenzroboter in der Pflege
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Bayern setzt auf Assistenzroboter in der Pflege

Mittwoch, 18. Juli 2018

Assistenzroboter EDAN von Caritas und Deutschem Zentrum für Luft- und Raumfahrt /dpa

München – Bayern investiert verstärkt in die Erforschung und Anwendung von Assistenzrobotern in der Pflege. In Garmisch-Partenkirchen soll das weltweit erste Tele-Assistenzzentrum zur Fernsteuerung solcher Roboter entstehen, kündigte die Staatsregierung gestern an.

„Wir übertragen Spitzentechnologie aus der Raumfahrt zum Nutzen der pflege­bedürftigen oder behinderten Menschen sowie zur Entlastung von Pflegekräften“, sagte Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer (CSU) nach der Kabinettssitzung. In Kürze werde in Garmisch-Partenkirchen ein Anwenderzentrum für Geriatronik in Betrieb gehen.

Anzeige

Zu dem vom Ministerrat beschlossenen Maßnahmenpaket gehören auch Forschungs­vorhaben des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt in Oberpfaffenhofen, das mit dem Caritas-Zentrum Garmisch-Partenkirchen zusammenarbeitet. Außerdem werden Forschungsprojekte an der Technischen Universität München und Kooperationsvorhaben von Wirtschaft und Wissenschaft bayernweit gefördert.

Für das Maßnahmenpaket investiert der Freistaat nach Auskunft des Wirtschaftsministeriums rund elf Millionen Euro, zehn Millionen Euro kommen von einer privaten Stiftung.

Assistenzroboter sollen bei schweren körperlichen oder zeitaufwendigen Routinetätigkeiten in der Pflege wie Heben und Bewegen, Waschen und Ankleiden eingesetzt werden. Damit würden Effizienz und Qualität in der Pflege verbessert und zugleich Angehörige sowie Pflegekräftige entlastet, hieß es. © kna/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

15. März 2019
Pretoria – Erneut haben Ärzte in Südafrika Medizingeschichte geschrieben: Wie die Universität von Pretoria gestern mitteilte, sei es einem Ärzteteam erstmalig gelungen, ein Mittelohr aus dem
In Südafrika erstmals Mittelohr aus 3-D-Drucker transplantiert
14. März 2019
Berlin – Der Präsident des Deutschen Pflegerates (DPR), Franz Wagner, hat eine neue Verteilung der Aufgaben im Gesundheitswesen gefordert. „Man muss die Potenziale der Pflegekräfte erkennen und dafür
Pflegende wollen Medikamente selbst verordnen
14. März 2019
Berlin – Die Industrie sollte bei der Begutachtung von stationären Leistungen mit Medizinprodukten durch die Medizinischen Dienste der Krankenkassen (MDS/MDK) stärker eingebunden werden. Darauf pocht
Medizintechnikindustrie will bei MDK-Begutachtungen mitreden
11. März 2019
Mainz – In der Debatte über bessere Rahmenbedingungen in der Pflege hat der Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus (CDU), auf mehr Fortschritte gepocht. Rund 48 Prozent der
Die Pflege braucht mehr Fortschritte
7. März 2019
Lübeck – Der Dräger-Konzern ist im vergangenen Jahr weniger stark gewachsen als erhofft. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) ging auf 62,6 Millionen Euro zurück. 2017 hatte es noch bei mehr als
Dräger muss Einbußen verkraften
26. Februar 2019
Düsseldorf – Die Pflegewirtschaft steht nach einer Studie vor einer großen Investitionswelle. Laut einer Untersuchung der in Kassel ansässigen Evangelischen Bank, über die das Handelsblatt vom
Große Investitionswelle in der Pflegebranche
26. Februar 2019
Boston – US-Forscher haben eine einfache Modifikation an Injektionsspritzen vorgenommen, die die Applikation von Medikamenten in Hohlräume erleichtern soll. Der „intelligent injector for tissue
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER