NewsVermischtesNovartis übertrifft Erwartungen im zweiten Quartal
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Novartis übertrifft Erwartungen im zweiten Quartal

Mittwoch, 18. Juli 2018

/dpa

Basel – Der Schweizer Pharmakonzern Novartis sieht sich dank seines Quartals­ergebnisses auf Kurs. Besonders positiv schnitten die Bereiche Innovative Medizin mit einem Umsatzplus von zehn Prozent und die Augensparte Alcon (plus sieben Prozent Umsatz) ab. Die Augensparte soll im nächsten Jahr als eigenständiges Unternehmen an die Börse gebracht werden.

Insgesamt fielen die Zahlen besser aus als von Analysten erwartet. Die Erlöse kletterten zwischen April und Juni im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um sieben Prozent auf knapp 13,2 Milliarden Dollar (11,3 Milliarden Euro). Unter dem Strich blieb ein Nettogewinn von 7,8 Milliarden Dollar, fast eine Vervierfachung zum Vorjahres­zeitraum. Dabei profitierte der Pharmakonzern, der rund 120.000 Mitarbeiter beschäftigt, vom Verkauf seines Anteils am Gemeinschaftsunternehmen GSK.

Anzeige

Generell glaubt Novartis dank einer gut gefüllten Pipeline mit bis zu zehn potenziellen Erfolgsmedikamenten an weiteres Wachstum. Der Pharmakonzern hat sich jüngst aus der Forschung zu Infektionskrankheiten verabschiedet, um sich auf Forschung und Entwicklung in bestimmten Kernbereichen zu konzentrieren. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

12. September 2019
Darmstadt – Der Darmstädter Merck-Konzern erwartet für sein schwieriges Geschäft mit Spezialmaterialien eine baldige Rückkehr in die Wachstumszone. Von 2020 an soll der Umsatz jährlich aus eigener
Merck erwartet Wachstum für Problemgeschäft ab 2020
28. August 2019
New York – In der Opiatekrise in den USA ist der Pharmakonzern Purdue einem Medienbericht zufolge zu einer Milliardenzahlung bereit, um einen Großprozess zu vermeiden. Der Sender NBC News berichtete
Purdue wegen Opiatekrise offenbar zu Milliardenzahlung bereit
27. August 2019
Washington – In den USA ist erstmals ein Pharmakonzern im Zusammenhang mit der Opiatekrise zu Schadenersatz verurteilt worden. Ein Gericht im Bundesstaat Oklahoma verurteilte den Hersteller Johnson
Erstmals Pharmakonzern in USA wegen Opiatekrise verurteilt
26. August 2019
Ingelheim – Bei Boehringer Ingelheim wird es eine ganze Reihe an Personalwechseln in der Unternehmensleitung geben. Zudem wird das Leitungsgremium des Pharmakonzerns von sechs auf fünf Köpfe
Boehringer stellt Unternehmensleitung neu auf
14. August 2019
Bad Vilbel – Stada blickt nach dem ersten Halbjahr des laufenden Jahres auf gute Geschäfte zurück. Dank einer starken Nachfrage nach rezeptfreien Medikamenten und Nachahmerpräparaten in europäischen
Stada steigert Umsatz
8. August 2019
Darmstadt – Der Darmstädter Merck-Konzern hat auch dank Millionenzahlungen aus Forschungspartnerschaften den Gewinn fast verdoppelt. Angetrieben von guten Labor- und Pharmageschäften kletterte der
Merck profitiert von Erfolgszahlungen für Arzneimittel
1. August 2019
Ingelheim – Nach gestiegenen Erlösen im ersten Halbjahr peilt der Pharmakonzern Boehringer Ingelheim im Gesamtjahr 2019 nach wie vor ein leichtes Umsatzplus an. In den ersten sechs Monaten trug einmal
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER