NewsPolitikMecklenburg-Vor­pommern: HPV-Impfung für Jungen unbürokratisch möglich
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Mecklenburg-Vor­pommern: HPV-Impfung für Jungen unbürokratisch möglich

Mittwoch, 18. Juli 2018

/dpa

Schwerin – Eltern in Mecklenburg-Vorpommern, die sich für eine HPV-Impfung ihrer AOK-versicherten Jungen entscheiden, müssen nicht mehr in Vorleistung gehen. Darauf haben sich die Kassenärztliche Vereinigung Mecklenburg-Vorpommern (KVMV) und die AOK Nordost geeinigt. Demnach reicht es rückwirkend zum 1. Juli, wenn sie für die Impfung die Versichertenkarte in der Arztpraxis vorlegen. Bisher galt diese Regelung nur für Mädchen im Alter zwischen neun und 14 Jahren mit der Möglichkeit des Nachholens bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres.

„Mit der schnellen Einigung ist es uns als erste Krankenkasse in Mecklenburg-Vorpommern gelungen, dass AOK-versicherte Mädchen und Jungen schon heute von dieser Impfung profitieren können und die Ärzte diese wichtige Vorsorgeleistung unbürokratisch über die Gesundheitskarte abrechnen können“, sagte Stefanie Stoff-Ahnis, Mitglied der Geschäftsleitung bei der AOK Nordost.

Anzeige

Der KVMV zufolge sind heute bundesweit 31 Prozent der 15-jährigen Mädchen geimpft. In Mecklenburg-Vorpommern ist der Wert mit 52 Prozent nahezu doppelt so hoch. Ziel der präventiven Impfmaßnahme sei auch die Unterbrechung der Infektionskette durch eine spürbare Erhöhung der Impfrate, sodass auch nicht geimpfte Männer und Frauen vor einer HPV-Infektion geschützt werden.

„Wir freuen uns, dass die AOK Nordost die Prävention im Bereich HPV nunmehr auch für Jungen als Leistung der Krankenkasse unbürokratisch anbietet“, erklärte KVMV-Vorstandsvorsitzender Axel Rambow. Damit könnten Ärzte in Mecklenburg-Vor­pommern Eltern diese Impfung für ihre Kinder zeitnah empfehlen und durchführen, um eine entsprechende präventive Wirkung in der Zukunft zu erzielen. © hil/sb/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER