NewsAuslandZustände im Flüchtlingslager auf Lesbos in der Kritik
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Zustände im Flüchtlingslager auf Lesbos in der Kritik

Freitag, 20. Juli 2018

/dpa

Moria – Die Lage der Menschen im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos hat sich weiter verschlechtert. Darauf hat die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen hingewiesen. So komme es in dem völlig überfüllten EU-Hotspot immer wieder zu Unruhen, gewaltsamen Auseinandersetzungen und sexueller Gewalt.

Dies habe gravierende Folgen für die psychische Gesundheit von Tausenden im Lager, warnte jetzt das psychologische Team von Ärzte ohne Grenzen. Vor allem Minderjährige leiden dem nach häufig unter Panikattacken und Selbstmord­gedanken oder hätten bereits Selbstmordversuche unternommen.

Anzeige

Das ursprünglich für 3.000 Menschen ausgelegte Lager, beherbergt inzwischen mehr als 8.000 Menschen, Tendenz steigend. Die völlige Überfüllung sowie die unzumutbaren Lebensbedingungen im Lager stellen nach Einschätzung der Hilfsorganisation eine Gefahr für die körperliche und seelische Gesundheit der Menschen dar.

So müssten sich im Hauptteil des Lagers sowie dem angrenzenden Olivenhain, in dem mehrere Hundert Menschen ihre Behausungen aufgebaut haben, inzwischen 72 Menschen eine Toilette und 84 Menschen eine Dusche teilen. „Dies liegt weit unter den humanitären Standards für Krisensituationen weltweit“, kritisiert die Hilfsorganisation. Zugleich sei die steigende Anzahl von Bewohnern mit schweren psychischen Problemen aufgrund mangelnder Kapazitäten nicht zu gewährleisten.

Vor diesem Hintergrund hat Ärzte ohne Grenzen die griechischen Behörden sowie die EU aufgefordert, verletzliche Menschen aus Moria in sichere Unterkünfte umzusiedeln, die Politik des Einsperrens der Asylsuchenden auf den Inseln zu beenden und die Menschen in Moria endlich ausreichend medizinisch zu versorgen. © hil/sb/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

17. Mai 2019
Berlin/Tschad – Während in Deutschland über eine Impfpflicht gegen Masern diskutiert wird, kämpfen die Menschen im Tschad seit einem Jahr gegen eine Epidemie der Infektionskrankheit. Wie die
Mehr als 100 Tote bei Masernepidemie im Tschad
15. Mai 2019
München – Medizinisches Personal und Gesundheitseinrichtungen wurden im vergangenen Jahr in Krisengebieten mindestens 973 Mal angegriffen. Das ist das Resultat einer internationalen Studie des
Hunderte Angriffe auf medizinisches Personal in Krisengebieten
15. Mai 2019
Kiew – Die Bundeswehr hat aus der Ostukraine 15 Soldaten nach Deutschland ausgeflogen, die bei Kämpfen mit prorussischen Separatisten schwere Verletzungen davongetragen haben. Wie Reporter der
Bundeswehr fliegt schwer verletzte Soldaten aus Ukraine aus
14. Mai 2019
Mainz – Eine Studie an der Universitätsmedizin Mainz untersucht Faktoren, welche Flüchtlinge trotz traumatischer Erfahrungen und Flucht psychisch gesund bleiben lässt. Die Deutsche
Was Migranten trotz Trauma und Flucht gesund bleiben lässt
9. Mai 2019
Kabul – Die Zahl der Toten nach dem gestrigen Talibanangriff auf eine internationale Hilfsorganisation in der afghanischen Hauptstadt Kabul ist auf neun gestiegen. Dies teilte ein Sprecher des
Neun Tote bei Talibanangriff auf Hilfsorganisation in Kabul
9. Mai 2019
Genf/Gaza-Stadt – Ohne sofortige Hilfe droht Hunderten verletzten Demonstranten im Gazastreifen nach Warnungen eines ranghohen UN-Vertreters die Amputation von Gliedmaßen. „In einigen dieser Fälle
Hunderten Verwundeten in Gaza droht Amputation
8. Mai 2019
Kabul – Taliban-Kämpfer haben in der afghanischen Hauptstadt Kabul den Sitz einer internationalen Hilfsorganisation angegriffen. Das teilte das afghanische Innenministerium heute mit. Ziel sei die die
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER