NewsPolitikMehrheit der Deutschen mit deutscher Gesundheits­versorgung zufrieden
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Mehrheit der Deutschen mit deutscher Gesundheits­versorgung zufrieden

Dienstag, 24. Juli 2018

/rocketclips, stockadobecom

Hamburg – Deutschland verzeichnet laut einer internationalen Umfrage die höchste Zufriedenheit mit der medizinischen Versorgung. Zwei Drittel der Bundesbürger (65 Prozent) sind der Meinung, dass sie die medizinische Versorgung erhalten, die sie benötigen, wie aus einer heute veröffentlichten Umfrage des Markt- und Sozial­forschungsinstituts Ipsos in 28 Ländern hervorgeht.

Nur elf Prozent zeigten sich gegenteiliger Meinung. Dagegen gaben in Russland, Peru, Polen und Chile jeweils mehr als vier von zehn Befragten an, sie erhielten nicht die erforderliche Versorgung.

Anzeige

Auch bei der Beurteilung der Qualität der Gesundheitsversorgung liegt Deutschland demnach im Ländervergleich weit oben. Gut jeder zweite Deutsche (56 Prozent) bezeichnet diese für sich und seine Familie als hervorragend, nur zwölf Prozent stimmen dem ausdrücklich nicht zu und jeder Dritte (32 Prozent) kann sich dazu nicht eindeutig äußern.

Die Länder, die sich noch positiver über diesen Punkt äußern, sind Belgien (64 Prozent), Indien, die USA (je 61 Prozent), Malaysia und Australien (je 60 Prozent). Demgegenüber stimmen die Befragten in Russland, Polen und Peru der Aussage, die gesundheitliche Versorgungsqualität in ihrem Land sei ausgezeichnet, mehrheitlich nicht zu.

Weiter ergab die Umfrage, dass vier von zehn Bundesbürgern (40 Prozent) der Meinung sind, dass sich viele Mitbürger keine gute Gesundheitsversorgung leisten können. Jeder Vierte (27 Prozent) sieht das nicht so und jeder Dritte (33 Prozent) ist in diesem Punkt unentschieden, so die Studie.

Weltweit schließen sich sechs von zehn (58 Prozent) Umfrageteilnehmer dieser Aussage bezüglich der Gesundheitsversorgung an. Die höchsten Zustimmungswerte gibt es in den weniger entwickelten Ländern, mit Ausnahme der USA, wo drei Viertel (75 Prozent) der Bevölkerung der Meinung sind, viele ihrer Mitbürger seien bei der Gesundheitsversorgung benachteiligt. In Schweden, Kanada, Großbritannien und Südkorea erfährt diese Aussage mehr Ablehnung als Zustimmung. © kna/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

19. März 2019
Köln – Entgegen vielen Klischees und Vorurteilen hält sich die Mehrheit der Deutschen für glücklich. Zwei Drittel der Bundesbürger (66 Prozent) sagen, dass sie momentan glücklich sind, wie aus einer
Gesundheit wichtiger Faktor für Glücklichsein
18. März 2019
Washington – Eine demokratische Regierungsführung ist häufig mit einem Anstieg der staatlichen Gesundheitsausgaben, einem besseren Gesundheitsniveau der Bevölkerung und steigender Lebenserwartung
Demokratie ist gut für die Gesundheit
14. März 2019
Berlin – Ärmere Menschen haben in Deutschland auch weiterhin eine niedrigere Lebenserwartung als reichere. Das geht aus heute vom Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin veröffentlichten Analysen hervor.
Lebenserwartung von ärmeren Menschen in Deutschland weiterhin niedriger
13. März 2019
Nairobi – Um die Umwelt unseres Planeten steht es einem UN-Bericht zufolge so schlecht, dass die Gesundheit der Menschen zunehmend bedroht wird. „Entweder wir verbessern den Umweltschutz drastisch,
UN-Bericht: Umweltschäden führen zu massiven Gesundheitsproblemen
20. Februar 2019
Düsseldorf/Berlin – Die Zufriedenheit der Deutschen mit dem Gesundheitswesen nimmt ab: 55 Prozent der Bürger zählen es zu den drei besten Systemen der Welt, vor einem Jahr lag der Wert bei 59 Prozent,
Patienten beklagen Zeitmangel in den Arztpraxen
14. Februar 2019
Bamberg – Ein früher Arbeitsplatzverlust im Berufsleben beeinträchtigt auch noch nach Jahrzehnten die Gesundheit. Mehr als 30 Jahre später lassen sich noch Auswirkungen auf die Gesundheit ausmachen,
Studie: Früher Arbeitsplatzverlust beeinträchtigt Gesundheit langfristig
14. Januar 2019
Saarbrücken – Menschen mit höheren Einkommen fühlen sich in Deutschland laut EU-Statistik deutlich gesünder als Bürger mit niedrigen Bezügen. Am stärksten ausgeprägt sind die Unterschiede bei den
LNS
NEWSLETTER