NewsVermischtesEntlastung für pflegende Angehörige zur Urlaubszeit
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Entlastung für pflegende Angehörige zur Urlaubszeit

Mittwoch, 25. Juli 2018

/dpa

Berlin – Pflegende Angehörige können bei der häuslichen Pflege entlastet werden, wenn sie in Urlaub fahren, krank sind oder an einer Vorsorge- oder Rehabilitations­maßnahme teilnehmen. Wie der Verband der Ersatzkassen heute in Berlin anlässlich mitteilte, beteiligen sich in solchen Fällen die Pflegekassen mit einem Zuschuss an den nachgewiesenen Kosten für die Vertretung des pflegenden Angehörigen.

Maximal 1.612 Euro stehen pro Kalenderjahr für bis zu sechs Wochen zur Verfügung. Der Pflegebedürftige muss mindestens in Pflegegrad zwei eingestuft sein und bereits sechs Monate in häuslicher Umgebung betreut werden. Für seine Abwesenheit beauftragt der pflegende Angehörige ambulante Dienste, Verwandte oder Nachbarn mit der Betreuung des Pflegebedürftigen.

Anzeige

Ein Zuschuss ist auch möglich, wenn sich der Pflegebedürftige vorübergehend, für eine Kurzzeitpflege, in einer Pflegeeinrichtung befindet oder mit dem pflegenden Angehörigen in eine Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtung mitaufgenommen wird. Hier liegt der Zuschuss bei bis zu 1.612 Euro für maximal acht Wochen im Kalender­jahr.

Die Pflegekasse beteiligt sich dabei ausschließlich an pflegebedingten Aufwendungen nicht an Kost und Logis. © kna/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

24. September 2018
Berlin – Die Unternehmen in Deutschland bieten Arbeitnehmern, die zu Hause pflegebedürftige Angehörige betreuen, nur wenig Unterstützung. Das berichtet das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP). Es
Unternehmen bieten kaum Unterstützung für pflegende Angehörige
17. September 2018
Berlin – Mehrere Wohlfahrtsverbände und die Gewerkschaft Verdi haben vor einer Schlechterstellung pflegender Rentner gewarnt. Bundesgsundheitsminister Jens Spahn (CDU) plane eine Gesetzesänderung, die
Sozialverbände und Gewerkschaften warnen vor Nachteilen für pflegende Rentner
14. September 2018
Berlin – Für pflegende Angehörige ist der Hausarzt ein wichtiger Ansprechpartner und wird dies auch in Zukunft bleiben. Das ist ein Ergebnis der aktuellen Versichertenbefragung der Kassenärztlichen
Hausärzte spielen für pflegende Angehörige eine wichtige Rolle
4. September 2018
Berlin – Studenten, die ihre kranken Eltern pflegen, sollten nach dem Willen der Grünen finanziell besser gefördert werden. „Für andere zu sorgen, verdient Unterstützung“, sagte der
Grüne für Bafög-Verlängerung bei Pflege naher Angehöriger
16. Juli 2018
Berlin – Wer sich zu Hause um pflegebedürftige Angehörige kümmert, sollte aus Sicht des Sozialverbands VdK ein Pflegegeld nach Vorbild des Elterngelds erhalten. Pflege müsse endlich denselben
Sozialverband bringt Pflegegeld für pflegende Angehörige ins Gespräch
22. Juni 2018
Berlin – Immer mehr pflegende Angehörige bekommen für die Zeit der Pflege eine Rente. Nach einem Jahr Pflege erhöht sich dadurch die monatliche Rente um bis zu 30 Euro, wie ein Sprecher der Deutschen
Mehr pflegende Angehörige bekommen Rente
18. Juni 2018
Berlin – Viele pflegende Angehörige in Deutschland fühlen sich nach einer neuen Studie massiv überlastet und zu wenig anerkannt. Ein großer Anteil empfindet gelegentlich Ärger und Wut; auch
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER