NewsPolitikWerberat weist Beschwerde der Grünen gegen Nutella-Werbung zurück
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Werberat weist Beschwerde der Grünen gegen Nutella-Werbung zurück

Dienstag, 31. Juli 2018

/dpa

Berlin – Der Deutsche Werberat hat eine Beschwerde der Grünen gegen die Nutella-Werbung zur Fußballweltmeisterschaft zurückgewiesen. Die Reklame sei weder als Aufforderung zu einer „übermäßigen und einseitigen Ernährung“ zu verstehen, noch nutze sie das „besondere Vertrauen von Kindern“ aus, erklärte der Deutsche Werberat gestern. Beides hatten die Grünen-Abgeordneten Renate Künast und Harald Ebner moniert und deshalb Mitte Juli Beschwerde eingereicht.

Es ging dabei um eine Sammelaktion, bei der es für den Kauf von 35 Gläsern Nutella einen Fußball gab. In der Werbung tauchten zudem Kinder auf und auf den Sammel­karten waren Nationalspieler abgebildet. Das widerspreche einer gesunden und ausgewogenen Ernährung – außerdem werde das „besondere Vertrauen ausgenutzt, das Kindern ihren Idolen entgegenbringen“, argumentierten die Grünen.

Anzeige

Der Werberat sah das anders und stellte nach eingehender Prüfung keine Verstöße gegen die Verhaltensregeln über die kommerzielle Kommunikation für Lebensmittel fest. „Auch Lebensmittel mit einem verhältnismäßig hohen Zuckeranteil sind mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung vereinbar, wenn die Menge stimmt“, hieß es zur Begründung.

Die Sammelaktion sei mehrere Monate lang gelaufen und Nutella könne wegen der langen Haltbarkeit auch noch später konsumiert werden. Außerdem handele es sich nicht um Werbung, „die zielgerichtet Kinder anspricht“, erklärte der Werberat. In diesem Fall hätten strengere Vorgaben eingehalten werden müssen.

Künast zeigte sich enttäuscht und sprach von einer „zweifelhaften Begründung“. Sie bleibe dabei: „Kinder mit einem Fußball zu locken und dabei zum unverhältnismäßigen Kauf von Nutella – 35 Gläser mit 85.000 Kalorien – zu animieren, das geht gar nicht“, erklärte sie. Der Werberat müsse Firmen wie Ferrero angemessen rügen, wenn sie „zweifelhaftes Kindermarketing“ betreiben. © afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

20. März 2019
München – Die Kinder und Jugendlichen in Bayern sind gesünder als ihre Altersgenossen im Bundesdurchschnitt. Zwar dominieren die gleichen Erkrankungen wie auf Bundesebene. „Aber der Anteil der
Bayerische Kinder gesünder als im Bundesschnitt
18. März 2019
Berlin – An vermeidbaren Ursachen wie Mangelernährung und fehlender Gesundheitsversorgung könnten einem Medienbericht zufolge bis zum Jahr 2030 etwa 56 Millionen Kinder sterben. Das berichtete die
Millionen Kinder könnten bis 2030 an vermeidbaren Ursachen sterben
13. März 2019
Oxford – Kakao könnte dabei helfen, ein Erschöpfungssyndrom – Fatigue – einzudämmen, das von einer Multiplen Sklerose (MS) ausgelöst wird. Das berichten Wissenschaftler der Oxford University im
Kakao könnte Erschöpfungssyndrom bei Multipler Sklerose entgegenwirken
12. März 2019
Göteborg – Infektionen der Mutter während der Schwangerschaft erhöhen möglicherweise das Risiko des Kindes, im späteren Leben an einer Autismus-Spektrum-Störung oder an Major-Depressionen mit erhöhter
Infektionen in der Schwangerschaft fördern Autismus und Depressionen
12. März 2019
Darmstadt – In Hessen ist laut einer Untersuchung der DAK-Gesundheit zufolge mehr als jedes vierte Kind chronisch krank. Am stärksten verbreitet seien demnach Asthma und Neurodermitis gefolgt von
Jedes vierte Kind in Hessen ist chronisch krank
11. März 2019
Lyon – Forscher der Internationalen Agentur für Krebsforschung (IARC) haben herausgefunden, auf welche Weise das Gruppe-2A-Karzinogen Acrylamid, das in schmackhaften Lebensmitteln und im Tabakrauch
Wie Acrylamid Krebs erzeugt
7. März 2019
Düsseldorf/Hannover – Mehr als jedes vierte untersuchte Kind in Niedersachsen leidet an einer Erkrankung, die chronisch verlaufen kann. Rund 29 Prozent leiden etwa an Asthma, Neurodermitis und
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER