NewsHochschulenUniversitätsklinik Leipzig ruft zur Blutspende auf
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Universitätsklinik Leipzig ruft zur Blutspende auf

Montag, 6. August 2018

/dpa

Leipzig – Vor einem Engpass bei den Blutspenden warnt die Blutbank des Universitäts­klinikums Leipzig (UKL). „Nicht nur die Ferienzeit sorgt derzeit für weniger Blutspender. Auch die anhaltend heißen Temperaturen tragen dazu bei, dass viele sonst regelmäßig spendende Menschen aktuell nicht zum freiwilligen Aderlass kommen“, hieß es aus dem UKL. 

Vor allem der Bestand an Blutprodukten der Gruppen A, Rhesus positiv und negativ, sowie Null, Rhesus positiv und negativ, habe mittlerweile ein kritisches Niveau erreicht. Die UKL-Blutbank bittet aus diesem Grund dringend um Unterstützung: „Wer sich gesundheitlich fit fühlt, zwischen 18 und 68 Jahren alt ist und mindestens 50 Kilogramm wiegt, ist herzlich willkommen“, appelliert die Blutbank an die Bürger. 

Laut der Deutschen Gesellschaft für Transfusionsmedizin und Immunhämatologie (DGTI) werden in Deutschland täglich etwa 14.000 Blutspenden benötigt. Doch nur zwei bis drei Prozent der Bevölkerung spendeten regelmäßig Blut. „Insbesondere in den Sommer- und Ferienmonaten kommt es deshalb immer wieder zu Engpässen in der Blutversorgung“, informierte die Fachgesellschaft anlässlich des Weltblutspendertags in diesem Juni.

Die Zahl der Blutspender wird zudem laut Fachgesellschaft in den kommenden 20 Jahren durch den demografischen Wandel sinken, während gleichzeitig der Bedarf durch den wachsenden Anteil älterer Patienten ansteigt. „Aber ohne Blutspenden und die regelmäßige Versorgung mit Blutpräparaten würde unser modernes Gesundheits­system schlichtweg nicht funktionieren“, betonte Harald Klüter, erster Vorsitzender der DGTI und Transfusionsmediziner an der Universitätsmedizin Mannheim. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

9. August 2018
Ulm – Auf das Problem, Blutkonserven für Patienten mit einer seltenen Blutgruppe bereitzustellen, hat die Deutsche Gesellschaft für Transfusionsmedizin und Immunhämatologie (DGTI) aufmerksam gemacht.
Wie Transfusionsmediziner Menschen mit seltenen Blutgruppen helfen
18. Juli 2018
Berlin – Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) hat eine digitale Plattform für Blutspender vorgestellt. Auf der DRK-Internetseite und in einer Smartphone-App sehen Blutspender Orte zur Spende oder können sich
Deutsches Rotes Kreuz stellt Plattform für Blutspender vor
13. Juni 2018
Berlin – In Deutschland werden täglich etwa 14.000 Blutspenden benötigt. Doch nur zwei bis drei Prozent der Bevölkerung spenden regelmäßig Blut. „Insbesondere in den Sommer- und Ferienmonaten kommt es
Nur zwei bis drei Prozent der Menschen in Deutschland spenden Blut
8. Juni 2018
Köln – Fast jeder zweite Bundesbürger hat schon einmal Blut gespendet. 47 Prozent ließen sich schon einmal für den guten Zweck Blut abnehmen, wie eine heute veröffentlichte Umfrage der Bundeszentrale
Fast jeder Zweite hat schon Blut gespendet
12. April 2018
Berlin – Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) hat 2016 rund vier Millionen Vollblutspenden registriert. Bei einem Volumen von 500 Milliliter pro Blutspende entspricht das einem Gesamtvolumen von rund zwei
Rund zwei Millionen Liter Blut gespendet
13. März 2018
Frankfurt am Main – Die Grippewelle macht sich bundesweit bei den Blutspendediensten bemerkbar. Darauf haben heute Haema und das Deutsche Rote Kreuz (DRK) aufmerksam gemacht. „In einigen Regionen,
Grippe führt zu Mangel an Blutkonserven
10. Januar 2018
Tel Aviv – Israel hat Beschränkungen für homosexuelle Männer beim Blutspenden gelockert. Bisher durften Homosexuelle wie in Deutschland nur dann Blut spenden, wenn sie ein Jahr keinen Sex mit anderen

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER