NewsPolitikPräsidentin der Pflegekammer Niedersachsen gewählt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Präsidentin der Pflegekammer Niedersachsen gewählt

Mittwoch, 8. August 2018

Carola Reimann (links) und Sandra Mehmecke nach der Präsidentschaftswahl. /dpa

Hannover – Die Mitglieder der Kammerversammlung der Pflegekammer Niedersachsen haben die Gesundheits- und Krankenpflegerin Sandra Mehmecke für die kommenden fünf Jahre zur Präsidentin gewählt. „Es ist eine große Ehre und Herausforderung zugleich, das Amt der ersten Präsidentin der Pflegekammer Niedersachsen zu übernehmen“, sagt Mehmecke nach der Wahl.

Sie freue sich darauf, sich gemeinsam mit der Kammerversammlung für eine starke Selbstverwaltung der Pflegeberufe einzusetzen und der Pflege eine deutlich hörbare Stimme zu geben. Neben Mehmecke wurden Nora Wehrstedt als stellvertretende Kammerpräsidentin sowie fünf weitere Personen in den Vorstand gewählt. Alle drei Berufsgruppen der Pflege sind im Vorstand vertreten.

Anzeige

Niedersachsens Sozialministerin Carola Reimann (SPD) betonte, die Pflegekammer werde die Bedeutung der Pflege in Niedersachsen langfristig deutlich aufwerten. Sie wünsche sich gerade im Hinblick auf eine älter werdende Gesellschaft gegenseitige Akzeptanz und einen konstruktiven Dialog zwischen allen Interessenvertretungen im Gesundheitswesen.

Neben der berufspolitischen Vertretung der größten Berufsgruppe im Gesundheits­wesen hat die Pflegekammer Niedersachsen den Auftrag, die Qualität der pflegerischen Berufsausübung in Niedersachsen sicherzustellen und auf diese Weise zu einer professionellen pflegerischen Versorgung beizutragen.

In Niedersachsen entsteht nach Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein die dritte und bisher größte Pflegekammer Deutschlands. Sie ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Die Pflegekammer ist den etablierten Heilberufskammern – etwa den Ärzte- und Apothekerkammern – gleichgestellt. Mindestens 80.000 Pflegefachkräfte mit Abschlüssen in der Altenpflege, Gesundheits- und Kranken- sowie Gesundheits- und Kinderkrankenpflege sind Mitglied der Kammer.

Ende 2016 hatte der Niedersächsische Landtag das Kammergesetz für die Heilberufe in der Pflege verabschiedet. Anfang 2017 trat es in Kraft. Im März 2017 nahm der Errichtungsausschuss seine Arbeit auf, um die Mitglieder zu registrieren und die Wahl zur ersten Kammerversammlung vorzubereiten. Im Juni 2018 konnten mehr als 46.000 wahlberechtigte Mitglieder der Pflegekammer erstmals ihre Vertreter in die Kammerversammlung wählen, die heute ihren Vorstand wählten.

Nach zwei Jahren soll es eine Bewertung geben, inwiefern sich die Arbeit der Kammer auswirkt. Auch die Organisation der Kammer soll dann untersucht werden. Kritik an der Pflegekammer gibt es vor allem wegen der Zwangsmitgliedschaft ihrer Mitglieder. Fachkräfte der Altenpflege, der Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Gesundheits- und Kinderpflege in Niedersachsen müssen 0,4 Prozent ihres zu versteuernden Jahresgehalts als Beitrag beahlen. © may/dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

10. Dezember 2018
Hannover – Die Abschaltung aller elf Kohlekraftwerke in Niedersachsen haben die Grünen am Rande der derzeit laufenden UN-Klimakonferenz in Polen gefordert. Als erstes muss aus Sicht der Partei das
Grüne wollen Abschaltung aller elf Kohlekraftwerke in Niedersachsen
5. Dezember 2018
Wiesbaden – Eine endgültige Entscheidung der hessischen Landesregierung für oder gegen eine Pflegekammer steht nach wie vor aus. Zunächst soll der umfassende Bericht zu einer Umfrage unter
Gründung von hessischer Pflegekammer unklar
22. November 2018
Wiesbaden – Die kurz vor der Landtagswahl in Hessen von der Landesregierung beauftragte Befragung unter Pflegekräften zur Pflegekammer ist beim Deutschen Pflegerat (DPR) auf Kritik gestoßen. Laut dem
Kritik an Umfrage zur Pflegekammer in Hessen
19. November 2018
Wiesbaden – Die Pflegekräfte in Hessen haben sich mehrheitlich gegen den Aufbau einer Landespflegekammer Hessen ausgesprochen. Das zeigt die Auswertung der Umfrageergebnisse des Statistischen
Pflegekräfte in Hessen lehnen Landespflegekammer ab
15. November 2018
Hannover – Die von Rot-Schwarz geplante Einrichtung einer Enquete-Kommission (siehe Glossar) zu Fragen der gesundheitlichen Versorgung findet im Landtag eine breite Zustimmung. Vertreter aller
Niedersachsens Landtag spricht sich für Enquete-Kommission zur medizinischen Versorgung aus
7. November 2018
Hannover – Eine Heimleiterin sowie eine in einer Klinik arbeitende Fallmanagerin können auch Zwangsmitglieder der neuen niedersächsischen Pflegekammer sein. Das hat das Verwaltungsgericht Hannover
Gericht: Heimleiterin kann Pflichtmitglied in Pflegekammer sein
6. November 2018
Hannover – Pflegenotstand, Ärztemangel und Investitionsstau in den Krankenhäusern: Eine neue Enquete-Kommission soll Lösungen für die großen Herausforderungen der medizinischen Versorgung in
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER