NewsHochschulenUniversitätsklinik Bonn setzt auch auf Pflegekräfte aus dem Ausland
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Universitätsklinik Bonn setzt auch auf Pflegekräfte aus dem Ausland

Freitag, 24. August 2018

/dpa

Bonn – Das Universitätsklinikum Bonn (UKB) erwartet in diesem Jahr deutlich mehr als 100 Pflegefachkräfte aus unterschiedlichen Nationen. „Die internationale Anwerbung von Pflegenden ist für das UKB Chance und Aufgabe zugleich“, sagte der Vorstands­vorsitzende und Ärztliche Direktor des UKB, Wolfgang Holzgreve.

Internationale Pflegende bereicherten die Pflege durch hohen Fachlichkeit, Erfahrungen und Motivation, wobei einige langfristig blieben, andere nach einigen Jahren in ihren Ländern zurückgehen würden.

Anzeige

Die neu angekommenen Pflegefachkräfte erhielten durch Praxisanleiter, das Team des Bildungszentrums am UKB und allgemein durch alle Beschäftigten in der täglichen Zusammenarbeit ein intensives Training in vielen Themenbereichen.

Das UKB hat bei seinen etwa 50.000 stationären Patienten nach eigenen Angaben den zweithöchsten Fallschwereindex in Deutschland und benötigt deswegen sehr viele spezialisierte Behandlungsteams.

„Die Ausgaben für das Personal stiegen daher im letzten Jahr um mehr als sechs Prozent, wobei insbesondere die Zahl der Pflegekräfte stark angestiegen ist“, hieß es aus der Uniklinik. Neben der Rekrutierung aus dem eigenen großen Ausbildungs­zentrum für Pflegeberufe und aus Deutschland rekrutiere die Klinik dafür auch im Ausland.

Das Bundeskabinett hatte Anfang August das Pflegepersonal-Stärkungsgesetz beschlossen. Unter anderem ist darin die Einstellung von 13.000 zusätzlichen Pflegefachkräften vorgesehen. Allerdings bestehen unter Personalexperten Zweifel, ob der Arbeitsmarkt in Deutschland diese Kräfte überhaupt bereitstellen kann.

„Angesichts der derzeitigen Mangelsituation in diesem Berufsfeld bestehen starke Zweifel, ob diese Stellen adäquat besetzt werden können“, sagte zum Beispiel Klaus Watzka aus dem Fachbereich Betriebswirtschaft der Ernst-Abbe-Hochschule Jena Mitte August.

Er wies darauf hin, dass Pflegeberufe in der Gesundheits- und Kranken­pflege als auch in der Altenpflege nach der neuesten Fachkräfteengpass­analyse der Bundes­agentur für Arbeit aus dem Juni 2018 zu den absoluten Mangelberufen zählten. Watzka schlägt daher vor, Pflegekräfte gezielt im Ausland nach deutschen Standards auszubilden. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

15. November 2019
Düsseldorf – Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) wirft dem Auswärtigen Amt Untätigkeit bei der Aufnahme ausländischer Pflegekräfte vor. „Bundesaußenminister Heiko Maas lässt die
Vorwürfe gegen Heiko Maas: Blockade bei ausländischen Pflegern
28. Oktober 2019
Hannover – Trotz des Personalmangels in der Pflege müssen derzeit mehr als 250 Pflegekräfte aus den Philippinen monatelang warten, um ein Visum für Deutschland zu bekommen. Derzeit stünden in der
Philippinische Pflegekräfte warten auf deutsches Visum
24. Oktober 2019
Berlin – Mit Blick auf die Anwerbung ausländischer Pflegekräfte hat das Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) ein Deutsches Kompetenzzentrum für internationale Fachkräfte in den Gesundheits- und
Neues Kompetenzzentrum soll ausländischen Pflegekräften helfen
18. Oktober 2019
Bamberg – Der Deutsche Caritasverband sieht die Anwerbung von Pflegekräften im Ausland kritisch. Als international tätiger Verband wolle die Caritas nicht „spätkolonialistische Attitüden“ an den Tag
Caritas gegen Anwerbung von Pflegefachkräften im Ausland
2. Oktober 2019
Berlin – Der Berliner Klinikkonzern Vivantes hat weitere Auszubildende für die Pflege aus Vietnam nach Berlin geholt. 250 junge Menschen starten jetzt ihre Ausbildung, wie eine Referentin gestern in
Pflege: Weitere Auszubildende aus Vietnam starten bei Vivantes
21. August 2019
Wiesbaden – Immer mehr Menschen lassen sich bundesweit ihre im Ausland erworbenen Abschlüsse anerkennen. Fast zwei Drittel der Anerkennungen gingen auf das Konto von Gesundheits- und Pflegeberufen,
Ärzte und Pflegekräfte dominieren Zahl der anerkannten ausländischen Berufsabschlüsse
13. August 2019
Manila – Das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­ium setzt seine Bemühungen um mehr ausländische Pflegekräfte fort. Anfang der Woche reiste die Parlamentarische Staatssekretärin Sabine Weiss (CDU) deshalb auf
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER