NewsÄrzteschaftPinkowski neuer Präsident der Lan­des­ärz­te­kam­mer Hessen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Pinkowski neuer Präsident der Lan­des­ärz­te­kam­mer Hessen

Montag, 27. August 2018

Edgar Pinkowski, Monika Buchalik /Vera Friederich

Frankfurt am Main – Edgar Pinkowski ist neuer Präsident der Lan­des­ärz­te­kam­mer Hessen. Die Delegiertenversammlung wählte den 62-Jährigen mit 45 von 78 abgegebenen Stimmen. Der Anästhesist folgt auf Gottfried von Knoblauch zu Hatzbach, der die Lan­des­ärz­te­kam­mer über zwei Wahlperioden geleitet hat und nicht mehr zur Wahl angetreten war. Pinkowskis Gegenkandidatin Susanne Johna vom Marburger Bund Hessen erhielt 33 Stimmen.

Bei der Wahl zur neuen Vizepräsidentin setzte sich in der Stichwahl im zweiten Wahlgang die bisherige Amtsinhaberin Monika Buchalik mit 42 Stimmen gegen H.-Christian Piper durch, für den 36 Delegierte gestimmt hatten.

Anzeige

Pinkowski kündigte nach der Wahl an, er wolle der „Präsident aller hessischen Ärztinnen und Ärzte sein“. Sachpolitik und pragmatische Entscheidungen seien ihm wichtig. Dies gelte auch für die Versorgung im Alter, sagte Pinkowski. Er betonte, dass in den kommenden fünf Jahren wesentliche Prozesse und Entscheidungen anstünden. Unter anderem müsse die neue Weiter­bildungs­ordnung im Sinne der jungen Ärzte umgesetzt werden. Dabei gehe Qualität vor Schnelligkeit.

Außerdem sprach sich Pinkowski für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie auch in der Weiterbildung aus. Besonderes Gewicht maß er der Digitalisierung im Gesundheitswesen bei. „Hier muss sich die Ärzteschaft kritisch und nicht als Neinsager einbringen. Allerdings können Ärztinnen und Ärzte nicht durch die Telemedizin ersetzt werden“, betonte er. Pinkowski kündigte darüber hinaus an, sich für den Erhalt der Freiberuflichkeit, eine Erhöhung der Medizinstudienplätze und eine verbesserte Zusammenarbeit mit der Schwesternkörperschaft Kassenärztliche Vereinigung Hessen zu engagieren.

Monika Buchalik erklärte, sich vor allem für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen, die Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf und eine bessere Honorierung einsetzen zu wollen. „Das Thema Fort- und Weiterbildung ist mir während meiner berufspolitischen Laufbahn außerdem ins Blut übergegangen, daher möchte ich mich in diesem Bereich besonders engagieren und die junge Ärztegeneration fördern“, sagte sie.

Der Marburger Bund (MB) Hessen zeigte sich heute enttäuscht vom Wahlausgang. Aus Sicht des MB wurde die Chance verpasst, mit Susanne Johna eine Krankenhausärztin zur Präsidentin zu wählen und somit ein Zeichen für die steigende Zahl von Ärztinnen und angestellten Ärzte zu setzen. Der MB kündigte an, bei der nächsten Wahl einen neuen Anlauf nehmen zu wollen. © may/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

16. September 2020
Frankfurt – Die Lan­des­ärz­te­kam­mer Hessen hat auf den bestehenden und weiter zunehmenden Ärztemangel im Land hingewiesen. „Wir alle wissen, dass der Ärztemangel bereits sektorübergreifend spürbar ist.
Ärztekammer Hessen lehnt Landarztquote weiter ab
26. August 2020
Frankfurt am Main – Die Anzahl der ärztlichen Behandlungsfehler in Hessen ist im Jahr 2019 nahezu unverändert auf Vorjahresniveau geblieben. Das geht aus heute vorgelegten Zahlen der Gutachter- und
Zahl ärztlicher Behandlungsfehler in Hessen nahezu unverändert
29. Juli 2020
Frankfurt am Main – Die geplante Ausweitung der Testungen auf SARS-CoV-2 stößt bei der Lan­des­ärz­te­kam­mer Hessen grundsätzlich auf Zustimmung. Allerdings sieht Kammerpräsident Edgar Pinkowski vor allem
Kammer Hessen für regelmäßige Coronatests im Gesundheitssektor
15. Juli 2020
Frankfurt – Dass Medizinische Fachangestellte (MFA) in der Diskussion um den Pflegebonus unerwähnt bleiben, stößt weiter auf Kritik. Der Präsident der Lan­des­ärz­te­kam­mer Hessen, Edgar Pinkowski,
Pflegebonus: Arbeit der Medizinischen Fachangestellten nicht vergessen
10. Juni 2020
Frankfurt – Die Lan­des­ärz­te­kam­mer Hessen (LÄKH) hat auf die zentrale Rolle der ambulanten Versorgung während der COVID-19-Pandemie hingewiesen und eine Stärkung des ambulanten Sektors gefordert. „85
Kammer Hessen will mehr Weiterbildungsstellen und Medizinstudienplätze
23. April 2020
Frankfurt am Main – In Hessen arbeiteten Anfang Oktober vergangenen Jahres 6.617 Ärzte in Weiterbildung (ÄiW). Das teilte die Kammer des Bundeslandes jetzt mit. Die große Mehrheit der ÄiW war im
Mehr als 6.700 Ärzte sind in Hessen auf dem Weg zum Facharzt
15. April 2020
Frankfurt am Main – Im Kampf gegen die Corona-Pandemie fordert die hessische Lan­des­ärz­te­kam­mer möglichst flächendeckende Tests. Gerade die Beschäftigen in Unternehmen und die Bewohner von Alten- und
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER