NewsPolitikStiftung Organtransplantation will detaillierten Überblick über Organtrans­plantationen geben
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Stiftung Organtransplantation will detaillierten Überblick über Organtrans­plantationen geben

Dienstag, 28. August 2018

/dpa

Frankfurt am Main – Die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) hat die Tätigkeitsberichte aller deutscher Transplantationszentren für das Jahr 2017 auf ihrer Homepage zusammengeführt. Ziel sei es, so die DSO, einen Überblick zur Entwicklung der Wartelisten, der Organtransplantation und deren Ergebnisse in Deutschland zu geben.

Demnach warteten Ende 2017 12.620 Patienten auf eine Niere, 2.098 Patienten auf eine Leber, 1.123 Patienten auf ein Herz, 600 Patienten auf eine Lunge und 570 Patienten auf ein Pankreas. Ein großer Anteil der Patienten auf der Warteliste war allerdings nicht transplantabel: 37 Prozent der Nierenpatienten, 48 Prozent der Leberpatienten, 36 Prozent der Herz-, 35 Prozent der Lungen- und 48 Prozent der Pankreaspatienten. 

Anzeige

Viele Patienten starben im vergangenen Jahr während der Wartezeit auf ein Organ: Dies waren laut den DSO-Berichten 408 Nieren- und 308 Leberpatienten, außerdem 64 Lungen-, 117 Herz- und 22 Pankreaspatienten.

Auch 2017 sind viele Patienten auf die Wartelisten neu hinzugekommen, bei der Niere waren es 2.633, bei der Leber 1.213, beim Herz 429, bei der Lunge 403 und beim Pankreas 167 Patienten.

Die Bundes­ärzte­kammer hatte zuletzt wiederholt angemahnt, endlich die Ankündigungen des Koalitionsvertrages umzusetzen. Darin haben CDU/CSU und SPD eine verbindliche Freistellungsregelung für Transplantations­beauftragte sowie eine höhere Vergütung der Organentnahme angekündigt.

„Diese Punkte müssen jetzt aufgegriffen und umgesetzt werden“, forderte der Präsident der Bundes­ärzte­kammer Frank Ulrich Montgomery bei der gemeinsamen Sondersitzung der Ständigen Kommission Organtransplantation am 28. Juni in Berlin.

Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) kündigte an, einen Gesetzentwurf dazu in diesem September vorzulegen. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #104354
S.Matthies
am Dienstag, 28. August 2018, 19:08

S.Matthies

Was mich interessiert- darf nach den geplanten neuen Regeln der Transplantationsbeauftragte weiterhin wie bisher den Hirntod feststellen?
LNS

Nachrichten zum Thema

26. Juni 2020
Regensburg – Eine Behandlung mit regulatorischen Zellen, die aus dem Blut der Patienten gefiltert und im Labor vermehrt werden, soll die Abstoßungsreaktionen nach Organtransplantationen abschwächen.
Organtransplantation: Regulatorische Zelltherapie vermindert Bedarf an Immunsuppressiva
23. Juni 2020
Nanjing – Chinesischen Forschern ist es bei Mäusen gelungen, Leberzellen in der Milz anzusiedeln. Ihrem Bericht in Science Advances (2020: DOI: 10.1126/sciadv.aaz9974) zufolge hat die transformierte
Forscher wollen Leber durch Milz ersetzen
18. Juni 2020
Pittsburgh – US-Forscher haben die Zellen einer Rattenleber durch menschliche Zellen ersetzt, die sie im Labor aus reprogrammierten Stammzellen einer Hautprobe hergestellt hatten. Nach der
Menschliche Laborleber erfolgreich in Ratten transplantiert
12. Juni 2020
Chicago − Eine junge Frau, deren Lungen durch eine Infektion mit dem neuen Coronavirus SARS-CoV-2 irreversibel geschädigt wurden, hat an einer US-Klinik ein doppeltes Lungentransplantat
USA: COVID-19-Patientin erhält Lungen­trans­plan­ta­tion
8. Juni 2020
Berlin – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) und Grünen-Chefin Annalena Baerbock haben die wachsende Bereitschaft zur Organspende in Deutschland begrüßt. Beide äußerten sich in einem
Spahn und Baerbock begrüßen wachsende Bereitschaft zu Organspenden
5. Juni 2020
Berlin – Anlässlich des morgigen Tags der Organspende hat Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) heute den positiven Trend bei diesem schwierigen Thema gewürdigt. „Die Aufmerksamkeit für die
Organspende: Positive Tendenz trotz Coronapandemie
4. Juni 2020
Leipzig – Durch den Coronalockdown mussten in den vergangenen Wochen viele Gewebe- und insbesondere Augenhornhauttransplantationen verschoben werden. Laut der Deutschen Gesellschaft für
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER