NewsVermischtesZahl der Berufsabschlüsse von Ausländern steigt vor allem in Gesundheitsberufen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Zahl der Berufsabschlüsse von Ausländern steigt vor allem in Gesundheitsberufen

Dienstag, 28. August 2018

/dpa

Wiesbaden – Deutsche Behörden haben im vergangenen Jahr den beruflichen Abschluss von knapp 22.000 Ausländern anerkannt. Das waren rund 14 Prozent mehr als im Vorjahr, wie das Statistische Bundesamt heute mitteilte. Die mit großem Abstand meisten Anerkennungsverfahren betrafen medizinische Berufe wie Ärzte, Pfleger oder Physiotherapeuten. Aus dieser Berufsgruppe stammten laut Bundesamt allein 23.500 der 2017 bearbeiteten Verfahren.

Insgesamt bearbeiteten die für die Anerkennung zuständigen Stellen im vergangenen Jahr rund 31.100 Anerkennungsverfahren, darunter 25.000 Neuanträge, wie die Statistiker mitteilten. Zu 8.000 dieser laufenden Anträge war demnach Ende 2017 noch keine Entscheidung gefallen.

Anzeige

13.600 Anträge wurden laut Statistik als vollständig, 8.200 Anträge als eingeschränkt gleichwertig beschieden – insgesamt also 21.800. Negativ beschieden wurden 470 Anträge. Die Angaben stammen aus der amtlichen Datenerhebung auf Grundlage des Berufsqualifikationsfeststellungsgesetzes, das die Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse regelt.

Die Anerkennungsverfahren von in der Europäischen Union erworbenen Abschlüssen sank 2017 gegenüber dem Vorjahr um elf Prozent, wie die Statistiker mitteilten. Die Zahl der Verfahren für Berufsabschlüsse aus dem übrigen europäischen Ausland erhöhte sich dagegen um 31 Prozent, aus dem außereuropäischen Ausland um 36 Prozent.

Am häufigsten waren demnach Anträge von Menschen mit einer in Syrien abgeschlossenen Berufsausbildung (3.600). Ihre Zahl nahm gegenüber 2015 um 80 Prozent zu. Dahinter folgen Anerkennungsverfahren zu Abschlüssen aus Bosnien-Herzegowina (3.100) und Serbien (2.400). © dpa/afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

6. Dezember 2018
Berlin – Auf einer Tagung des Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­iums (BMG) haben Experten die Bedeutung des Spracherwerbs und der Integration ausländischer Ärzte und Pflegekräfte für die Behebung des
Fachkräftemangel: Krankenhäuser müssen sich interkulturell aufstellen
19. November 2018
Stuttgart – Ausländer, die in Deutschland einen Pflegeberuf erlernen, sollen in Baden-Württemberg künftig vor einer Abschiebung geschützt werden. Mit der neuen Regelung der Landesregierung soll der
Ausländer in Pflegeberufen in Baden-Württemberg vor Abschiebung geschützt
15. November 2018
Berlin – Mithilfe mehrerer Anwerbeprogramme hat die Arbeitsagentur in den vergangenen sechs Jahren rund 2.500 Pflegekräfte aus Nicht-EU-Staaten nach Deutschland vermittelt. Das geht aus einer Antwort
Anwerbeprogramme für ausländische Pfleger laufen schleppend
15. Oktober 2018
Hannover – In Niedersachsen erhalten immer mehr ausländische Ärzte eine Berufserlaubnis. Diese ist zeitlich befristet und geht in der Regel der staatlichen Zulassung von Medizinern aus
Mehr ausländische Ärzte erhalten Berufserlaubnis in Niedersachsen
4. Oktober 2018
Berlin – Fachkräfte aus Nicht-EU-Staaten sollen künftig zur Arbeitsplatzsuche für sechs Monate nach Deutschland kommen dürfen. Das Bundeskabinett beschloss vorgestern nach einer Einigung der
Bundesregierung will Fachkräfte anlocken
4. Oktober 2018
Trier – Ein außerhalb der Europäischen Union (EU) ausgebildeter Mediziner muss für seine ärztliche Zulassung in Deutschland die Gleichwertigkeit seiner Ausbildung nachweisen. Das geht aus einem
Ausbildungsinhalte müssen für Approbation nachgewiesen werden
13. September 2018
Stuttgart – Die CDU-Landtagsfraktion in Baden-Württemberg will Verbesserungen in der Pflege zu einem ihrer Schwerpunkte in den kommenden zweieinhalb Jahren machen. Die Fraktion beschloss bei ihrer
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER