NewsVermischtesDeutsche Aids-Stiftung: Mehr Anträge, Hilfszahlungen gesteigert
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Deutsche Aids-Stiftung: Mehr Anträge, Hilfszahlungen gesteigert

Dienstag, 4. September 2018

/dpa

Bonn – Die Zahl der Hilfsanträge an die Deutsche Aids-Stiftung ist im vergangenen Jahr leicht – auf 2.121 Anträge – angestiegen. Das geht aus dem heute veröffentlichten Jahresbericht 2017 der Stiftung hervor. Zuletzt lag die Zahl der Anträge im Jahr 2011 auf diesem Niveau (2.094). Sie bewegte sich seitdem bei knapp mehr als 2.000 Anträgen pro Jahr, war aber seit 1998 rückläufig.

Dem Report zufolge erhöhte sich die Mittelvergabe für Hilfsleistungen der Stiftung im vergangenen Jahr deutlich. Sie leistete 2017 im In- und Ausland finanzielle Hilfen im Umfang von 1,721 Millionen Euro (2016: 1,585 Millionen Euro). Das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Anstieg von rund 8 Prozent.

Anzeige

Insgesamt bearbeitete die Stiftung im vergangenen Jahr 2.055 direkte Hilfsanfragen. Davon profitierten in Deutschland 2.285 der Stiftung namentlich bekannte Antrag­stellende, darunter 98 Kinder beziehungsweise Jugendliche bis 19 Jahren, die selbst HIV-infiziert sind.

Für Einzelhilfen stellte die Aids-Stiftung 448.990 Euro zur Verfügung. Davon entfielen gut drei Viertel auf die vier Bereiche Wohnung, Familienhilfen, medizinische Versorgung sowie Geflüchtete.

97 Projekte von lokalen Aids-Hilfen und -Beratungsstellen förderte die Stiftung mit 346.241 Euro in Deutschland. Diese Unterstützung ermöglicht den Projektträgern, Angebote zu Beratung, Versorgung und gesellschaftlicher Teilhabe von Menschen mit HIV und Aids aufrechtzuerhalten oder auszubauen.

Für die Hilfsprojekte Dream in Kenia und Mosambik sowie Hope Cape Town in Südafrika stellte die Stiftung 698.068 Euro zur Verfügung, die unselbstständige Treuhandstiftung Hope-Kapstadt-Stiftung leistete weitere 228.300 Euro an Hilfszahlungen für Hope Cape Town. © may/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

12. Juni 2019
Hamburg – Mehr als 50 Unternehmen, Verbände und Organisationen haben sich gegen die Diskriminierung von Mitarbeitern ausgesprochen, die mit dem Aids-Erreger HIV infiziert sind. Sie unterzeichneten
Gemeinsamer Appell: HIV-infizierte Mitarbeiter nicht diskriminieren
12. Juni 2019
Berlin – Neun Entwicklungsorganisationen in Deutschland haben die Bundesregierung dazu aufgerufen, den Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose (TB) und Malaria für seine nächste
Mehr Unterstützung für Globalen Fonds gefordert
3. Juni 2019
Berkeley – Eine Mutation im CCR5-Gen tritt etwa bei 11 % der Bevölkerung in Nordeuropa auf und geht in den meisten Fällen mit einer Resistenz gegen eine HIV-Infektion einher. Der daraus resultierende
CCR5-Mutation schützt vor HIV und verkürzt die Lebenszeit
3. Juni 2019
München/Berlin – Ein positives Zwischenfazit der Initiative „Mein Heimtest“ hat die Deutsche Aids-Hilfe gezogen. „Die Möglichkeit, zu Hause zu testen, senkt Hemmschwellen und spricht auch bisher nicht
Heimtest auf HIV und Geschlechtskrankheiten: Aids-Hilfe zieht positives Zwischenfazit
30. Mai 2019
Waldems-Esch – Die Zahl deutscher HIV-Infizierter steigt seit Jahren an und liegt derzeit bei mehr als 85.000 Betroffenen. Hintergrund ist die hohe Lebenserwartung der Patienten unter Therapie.
HIV-Arzneimittelkosten sinken trotz steigender Patientenzahlen
27. Mai 2019
Islamabad – Nach Hunderten positiven HIV-Tests in der südpakistanischen Provinz Sindh hat Islamabad um internationale Unterstützung gebeten. Ein gemeinsames Team der Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO)
Pakistan bittet um internationale Hilfe nach HIV-Ausbruch
23. Mai 2019
Islamabad – Hunderte positive HIV-Tests haben in der südpakistanischen Provinz Sindh zu einer Panik geführt. Nachdem im März bei mehreren Kindern eine HIV-Infektion entdeckt worden war, hatten die
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER