NewsAuslandTschechien kämpft mit Ärztemangel
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Tschechien kämpft mit Ärztemangel

Dienstag, 4. September 2018

Prag – Jedes Jahr ziehen Hunderte tschechische Ärzte nach Deutschland oder in andere westliche EU-Staaten. Die Lücke wird oft mit ausländischen Medizinern gefüllt, viele davon aus der Ukraine und anderen ehemaligen Sowjetrepubliken. Doch nun schlägt die tschechische Ärztekammer Alarm. Mehr als 400 ausländische Ärzte arbeiteten in Tschechien, ohne die erforderlichen Sprach- oder Zulassungsprüfungen absolviert zu haben, teilte die Standesvertretung jetzt mit.

„Die Wirklichkeit sieht so aus, dass sie als billige Arbeitskräfte genutzt werden und ganz ohne Aufsicht arbeiten“, sagte Kammerpräsident Milan Kubec der Agentur CTK. Es liege eine Beschwerde gegen einen Mediziner vor, der nicht erkannt habe, dass ein Kind seinen Schnuller verschluckt hatte. Die Kammer forderte bessere Arbeitsbedingungen und eine höhere Bezahlung, um die Abwanderung zu begrenzen.

Unterdessen beschloss die Regierung aus populistischer ANO und sozialdemokratischer CSSD in Prag, die Zahl der Studienplätze für Medizin um 15 Prozent zu erhöhen. Dafür sollen über das nächste Jahrzehnt umgerechnet rund 264 Millionen Euro bereitgestellt werden. Derzeit absolvieren jährlich rund 1.300 Studenten ein Medizinstudium in Tschechien.

Anzeige
© dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

11. Dezember 2018
Mainz – Die geplante Landarztquote für Medizinstudierende in Rheinland-Pfalz als Rezept gegen den Ärztemangel rückt näher. Das Landeskabinett beschloss heute in Mainz den Entwurf des Landarztgesetzes.
Kabinett in Rheinland-Pfalz verabschiedet Landarztquote
10. Dezember 2018
Mainz – Der Ärztemangel in ländlichen Regionen in Rheinland-Pfalz betrifft nach Ansicht der Lan­des­ärz­te­kam­mer Rheinland-Pfalz in den kommenden Jahren nicht nur Hausärzte, sondern auch Fachärzte. „Die
Landesärztekammer Rheinland-Pfalz warnt vor Mangel an Fachärzten auf dem Land
6. Dezember 2018
Berlin – Auf einer Tagung des Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­iums (BMG) haben Experten die Bedeutung des Spracherwerbs und der Integration ausländischer Ärzte und Pflegekräfte für die Behebung des
Fachkräftemangel: Krankenhäuser müssen sich interkulturell aufstellen
6. Dezember 2018
Frankfurt am Main – Die Krankenkassen in Hessen sollten Finanzmittel zum Aufbau r Ansiedlung von mindestens 15 zusätzlichen Kinderarztsitzen zur Verfügung stellen. Darauf drängten heute die
Ärzte in Hessen drängen auf Finanzierung weiterer Kinderarztsitze
5. Dezember 2018
Mainz – Mit den Stimmen aller anderen Fraktionen hat der Wissenschaftsausschuss des rheinland-pfälzischen Landtags einen Antrag der CDU abgelehnt, ein Stipendienprogramm für angehende Ärzte auf dem
Wissenschaftsausschuss in Rheinland-Pfalz lehnt Stipendien für angehende Ärzte ab
3. Dezember 2018
München – 476 Mediziner – davon 384 Haus-, 32 Fachärzte und 60 Psychotherapeuten – hat Bayern bislang bei ihrer Praxisgründung im ländlichen Raum unterstützt. Sie können bis zu 60.000 Euro erhalten,
Förderprogramm lockt 476 Mediziner in Bayern aufs Land
23. November 2018
Potsdam – Im Kampf gegen den zunehmenden Facharztmangel setzt die Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg (KVBB) auf authentisches Empfehlungsmarketing. Dazu hat sie hat eine Kampagne gestartet, in
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER