NewsÄrzteschaftAWMF fordert nachhaltige, unabhängige Finanzierung hochwertiger Leitlinien
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

AWMF fordert nachhaltige, unabhängige Finanzierung hochwertiger Leitlinien

Freitag, 7. September 2018

/asawinklabma, stockadobecom

Düsseldorf – Für hochwertige interdisziplinäre, evidenzbasierte Leitlinien ist eine nachhaltige, unabhängige Finanzierung erforderlich. Das hat gestern die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) gefordert und gleich eine Geldquelle dafür ausgemacht. Aus Sicht der AWMF ist der Innovationsfonds des Gemeinsamen Bundes­aus­schusses (G-BA) „die geeignete Struktur, um eine solche Förderung sinnvoll und effizient umzusetzen“.

Der Innovationsfonds ist seit der Einführung mit dem GKV-Versorgungsstärkungsgesetzes immer wieder Ziel für finanzielle Wünsche. Damit daraus Mittel für die Leitlinienfinanzierung fließen können, müsste es allerdings eine Gesetzesänderung geben. Der Gesetzgeber hat derzeit geregelt, dass daraus neue Versorgungsformen, die über die bisherige Regelversorgung hinausgehen, und Versorgungsforschungsprojekte, die auf einen Erkenntnisgewinn zur Verbesserung der bestehenden Versorgung in der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung ausgerichtet sind, zu fördern sind. Übergeordnetes Ziel ist eine qualitative Weiterentwicklung der Versorgung in der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung in Deutschland.

Anzeige

Die AWMF, die seit mehr als 20 Jahren unabhängige wissenschaftliche Leitlinien erstellt, verwies bei ihrem Wunsch nach finanzieller Unterstützung auf die aufwendige und kostenintensive Entwicklung von Leitlinien. „Je höher deren methodische Qualität, umso höher werden auch die Aufwände, die Leitlinien zu erstellen und aktuell zu halten“, erinnert die AWMF. Gleichwohl sei dies unverzichtbar, seien die Leitlinien doch die wesentliche Wissensgrundlage im deutschen Gesundheitssystem.

„Sie sind die Basis für medizinische Entscheidungen zum Wohle des Patienten sowie Grundlage für die medizinische Fortbildung und Qualitätssicherung. Außerdem unterstützen sie die Versorgungsforschung und helfen, unbearbeitete Forschungsfelder zu identifizieren“, so die AWMF.

Im Augenblick bewältigen die Fachgesellschaften die Finanzierung der meisten Leitlinien allein. Mitglieder der Leitlinien-Gruppen arbeiten ehrenamtlich. Kosten entstehen laut der AWMF aber für Literaturrecherchen und Evidenzbewertungen, die Nutzung von Datenbanken, Treffen der Leitliniengruppe und öffentliche Konsultationsverfahren.

„Fachgesellschaften stoßen bei den stetig steigenden Qualitätsanforderungen und dem kontinuierlichen Verbesserungsprozess, der notwendig ist, um mit dem aktuellen medizinischen Wissensstand Schritt zu halten, an ihre Grenzen“, warnte AWMF-Präsident Rolf Kreienberg. Um künftig die hohe Qualität zu halten und noch mehr Leitlinien der Klasse S3 zu entwickeln, sei eine unabhängige Finanzierung nötig, ergänzte Ina Kopp, Leiterin des AWMF-Instituts für Medizinisches Wissensmanagement (AWMF-IMWi).

Nur so ließen sich die internationalen Qualitätsstandards einschließlich redaktioneller Unabhängigkeit bewahren. Durch eine solche Finanzierung ließen sich auch offene Themen oder neue Herausforderungen angehen. So wäre es beispielsweise wichtig, den Bürgern mehr Leitlinien in einer verständlichen Sprache zugänglich zu machen.

Außerdem müssten die Bedürfnisse spezieller Bevölkerungsgruppen wie die von Kindern, alten Menschen oder Patienten mit mehreren Erkrankungen besser in Leitlinien abgebildet werden. Um Leitlinien noch unmittelbarer in den Versorgungsalltag zu integrieren, wäre zudem deren Digitalisierung notwendig.

„Alle in unserem Gesundheitssystem verlassen sich darauf, dass es qualitätsgesicherte, hochwertige Leitlinien gibt, die kontinuierlich weiterentwickelt und aktuell gehalten werden“, erinnerte Kreienberg. „Dann ist es auch notwendig, dass Gelder des Gemeinwesens in deren Entwicklung fließen“, so der AWMF-Präsident. © hil/may/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

22. Mai 2019
Berlin – Nach den S3-Leitlinien zum Prostatakarzinom, zum Nierenzellkarzinom und dem Harnblasenkarzinom folgt nun die vierte onkologische Leitlinie höchster Klassifikation: Erstmals wurde eine
Erste S3-Leitlinie Hodentumoren finalisiert
17. Mai 2019
Berlin – S3-Leitlinien sollen künftig vom Innovationsfonds des Gemeinsamen Bundes­aus­schusses (G-BA) mit fünf Millionen Euro gefördert werden können, sofern für sie in der Versorgung ein besonderer
Fachgesellschaften erfreut über Unterstützung von S3-Leitlinien
9. Mai 2019
Berlin – Eine vollständige überarbeitete Leitlinie zur idiopathischen intrakraniellen Hypertension hat die Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN) vorgestellt. Sie richtet sich an Neurologen,
Neue Leitlinie zur idiopathischen intrakraniellen Hypertension
12. April 2019
Berlin – Die Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN) hat eine neue S1-Leitlinie „Diagnostik bei Polyneuropathien“ vorgestellt. Sie ist bis Februar 2024 gültig. „Auch PNP mit seltenen Ursachen sind
Neue Leitlinie zur Diagnostik von Polyneuropathien
12. April 2019
Berlin – Das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) hat die Nationale Versorgungsleitlinie (NVL) zur chronischen koronaren Herzkrankheit (KHK) neu aufgelegt. In die fünfte Auflage flossen
Überarbeitete NVL zu chronischer koronarer Herzkrankheit veröffentlicht
11. April 2019
Berlin – Die Ursache für einen chronischen Husten liegen nicht immer in der Lunge oder in den Atemwegen. Sodbrennen oder Entzündungen im Nasen-Rachen-Raum, aber auch einige Medikamente können den
Pneumologen aktualisieren Leitlinie zur Diagnose und Therapie von Husten bei Erwachsenen
2. April 2019
Berlin – Die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) hat eine neue S3-Leitlinie Schizophrenie herausgegeben. Sie enthält in 162
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER