NewsVermischtesSicherheitsscanner keine Gefahr für Patienten mit Herzschrittmachern und Defibrillatoren
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Sicherheitsscanner keine Gefahr für Patienten mit Herzschrittmachern und Defibrillatoren

Dienstag, 11. September 2018

/dpa

München/Berlin – Körperscanner, wie sie beispielsweise an Flughäfen eingesetzt werden, stellen für Patienten mit Herzschrittmachern und Defibrillatoren keine Gefahr dar. Das ergaben Untersuchungen von Carsten Lennerz, Deutsches Herzzentrum München, die er auf dem Kongress der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC) vorstellte.

Anzeige

Die Arbeitsgruppe hat 300 dieser Geräte im Herzzentrum München in einem Routine-Check getestet. Patienten wurden einem Körperscan wie bei der Flughafensicherheitskontrolle unterzogen. Mittels eines Elektrokardiogramms wurde dabei beobachtet, ob es zu Störungen der Geräte als Folge von elektromagnetischen Interferenzen kommt.

Die Wissenschaftler fanden keine keine Hinweise auf elektromagnetische Interferenzen oder Störungen durch den getesteten Ganzkörperscanner. „Unsere Studie zeigt, dass Millimeterwellen-Körperscanner für Patienten mit Schrittmachern, implantierbaren Cardioverter-Defibrillatoren (ICD) und Geräten für die kardiale Resynchronisationstherapie (CRT) keine Gefahr bedeuten“, so Lennerz. Spezielle Sicherheitsprotokolle für den Einsatz der Scanner seien daher nicht nötig.

Anfang diesen Sommers hatte der Münchner Wissenschaftler auch eine Studie zu möglichen Wechselwirkungen von Herzschrittmachern beziehungsweise Defibrillatoren mit Elektroautos vorgestellt. Lennerz kommt darin zu dem Schluss, dass von derzeitigen Elektroautos ebenfalls keine Gefahr für die Träger der Geräte ausgeht. Die Arbeit ist in der Zeitschrift Annals of Internal Medicine erschienen (2018; doi: 10.7326/M17-2930).

© hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

24. Juni 2019
London – Bei Patienten mit stabiler Angina aber einem erhöhten Herzinfarktrisiko kann eine Perfusionsanalyse mit der Magnetresonanztomografie (MRT) eine behandlungsbedürftige Koronarstenose genauso
Stabile Angina: MRT kann Herzkatheter in der Diagnose ersetzen
21. Juni 2019
New York – Die Koronare Herzkrankheit, die lange allein auf einen ungesunden Lebensstil mit kardiometabolischen Risikofaktoren zurückgeführt wurde, hat auch eine genetische Komponente. Darauf sind
Koronare Herzkrankheit hat häufig genetische Ursachen
20. Juni 2019
Berlin – Der GKV-Spitzenverband hat heute vor der geplanten Aushöhlung des Methodenbewertungsverfahrens im Gemeinsamen Bundes­aus­schuss (G-BA) gewarnt. Hintergrund ist die Expertenanhörung des
Krankenkassen warnen vor Aushöhlung der Methodenbewertung
20. Juni 2019
Berlin – Kinder mit angeborenem Herzfehler bewältigen ihre Schullaufbahn meist gut. Knapp mehr als 83 Prozent von ihnen besuchen eine normale Grundschule. Dabei starten mehr als 73 Prozent mit sechs
Kinder mit angeborenen Herzfehlern kommen in der Schule meist gut zurecht
18. Juni 2019
Berlin – Beim kommenden Implantateregister darf der medizinische Sachverstand nicht zu kurz kommen. Darauf hat der Bundesverband öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter
Medizinische Fachgesellschaften sollten Sachverstand beim Implantateregister einbringen
14. Juni 2019
Dresden – Medizinprodukte aus Sachsen kommen nun auch in den schwedischen Handel. Im Zuge der Schweden-Reise von Ge­sund­heits­mi­nis­terin Barbara Klepsch (CDU) schlossen zwei Leipziger Unternehmen
Sächsische Medizinprodukte künftig im schwedischen Handel
12. Juni 2019
Hamilton/Ontario – Wöchentliche Injektionen des GLP-1-Rezeptor-Agonisten Dulaglutid haben in einer randomisierten Studie die Zahl der Herz-Kreislauf-Ereignisse bei Patienten mit Typ-2-Diabetes gesenkt
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER