NewsVermischtesArzneimittelumsatz im Krankenhaus deutlich gestiegen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Arzneimittelumsatz im Krankenhaus deutlich gestiegen

Mittwoch, 12. September 2018

/dpa

Frankfurt am Main – Neue Zahlen zu den Arzneimittelausgaben in Klinik und Praxis hat der Statistikdienstleister Iqvia vorgelegt. Danach ist der Umsatz mit Arzneimitteln im ersten Halbjahr 2018 im stationären Bereich um 15 Prozent gestiegen. Im ambulanten Bereich lag der Anstieg bei plus fünf Prozent. Der Umsatz im Pharmagesamtmarkt ist laut Iqvia damit um 6,5 Prozent auf 21, 6 Milliarden Euro auf Basis von Abgabepreisen der pharmazeutischen Unternehmer gestiegen. 

„Dies hängt wesentlich mit dem Einsatz innovativer Spezialpräparate gegen meist schwere Erkrankungen zusammen“, berichtet das Statistikunternehmen. Dank des medizinischen Fortschritts würden immer zielgenauere Therapien entwickelt. Dadurch verteilten sich die Entwicklungskosten für die meist biopharmazeutischen Präparate auf immer kleinere Patientenpopulationen, was entsprechend hohe Therapiekosten mit sich bringe.

Anzeige

Zu dem Gesamtanstieg der Arzneimittelkosten tragen Krebspräparate wesentlich bei. Der Umsatz mit monoklonalen Antikörpern zur Krebsimmuntherapie ist laut Iqvia im ersten Halbjahr 2018 im stationären Bereich um 19 Prozent und im ambulanten Bereich um zwölf Prozent nach oben gegangen.

Im Bereich der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung betrug das Gesamtwachstum laut Iqvia von Januar bis Juni 2018 rund vier Prozent. Dies gehe auf wenige Arzneigruppen zurück – die Hälfte der Mehrkosten von insgesamt 788 Millionen Euro entfalle auf vier Kategorien: auf direkte Faktor Xa-Hemmer, also Blutgerinnungshemmer, sowie zwei Arten von Antineoplastika sowie Proteinkinaseinhibitoren – alle drei Krebstherapien.

„Das unterstreicht die Bedeutung der personalisierten Medizin, die zielgerichtete Therapien ermöglicht und in der Onkologie in den vergangenen zehn Jahren erheblich gewachsen ist“, hieß es aus dem Statistikunternehmen. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

20. September 2018
Berlin – Die Arzneimittelausgaben der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung (GKV) sind 2017 auf 39,9 Milliarden Euro gestiegen. Das ist ein Plus von 3,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Hauptursache für
Kritik an Hochpreispolitik bei neuen Arzneimitteln
23. August 2018
Boston – Die staatliche Krankenversorgung für Senioren Medicare könnte bei 29 häufig verwendeten Kombinationspräparaten durch den Wechsel auf Generika jährlich fast eine Milliarde US-Dollar einsparen,
Hohes Einsparpotenzial durch Generika bei Kombinationspräparaten in den USA
15. August 2018
Berlin – Die Arzneimittelausgaben der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung (GKV) sind abzüglich von Herstellerzwangsabschlägen und Apothekenrabatten in der ersten Hälfte dieses Jahres um 788 Millionen
GKV-Arzneimittelausgaben im ersten Halbjahr um 4,2 Prozent gewachsen
29. Juni 2018
Frankfurt am Main – Biopharmazeutika sind weiter im Aufwind. 2017 gab es mehr Zulassungen für Biopharmazeutika als je zuvor. Insgesamt wurden 23 Präparate zugelassen. Damit haben die Biopharmazeutika
Biopharmazeutische Zulassungen auf Rekordhoch
19. April 2018
Kiel – Die Ausgaben für Arzneimittel sind in Schleswig-Holstein weiter gewachsen. Im vergangenen Jahr verordneten die niedergelassenen Ärzte im Land für die rund 2,4 Millionen gesetzlich Versicherten
Medikamentenausgaben in Schleswig-Holstein gewachsen
17. April 2018
Hamburg – Die niedergelassenen Ärzte in Hamburg haben gesetzlich Versicherten im vergangenen Jahr Arzneimittel im Wert von rund 1,19 Milliarden Euro verschrieben. Das sei ein Plus von 4,8 Prozent oder
Arzneimittelkosten in Hamburg stark gestiegen
13. April 2018
Erfurt – Die Pro-Kopf-Ausgaben für Medikamente der Krankenkassen haben im vergangenen Jahr in Thüringen deutlich über dem Bundesniveau gelegen. Rein statistisch erhielt 2017 jeder gesetzlich
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER