NewsHochschulenKnapp 98 Prozent für unbefristeten Streik an Uniklinik in Homburg
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Knapp 98 Prozent für unbefristeten Streik an Uniklinik in Homburg

Mittwoch, 12. September 2018

/dpa

Homburg – Am Universitätsklinikum des Saarlandes (UKS) in Homburg könnte es ab Mittwoch nächster Woche (19. September) zu einem Streik des Klinikpersonals kommen. In einer Urabstimmung hätten knapp 98 Prozent der Stimmberechtigten für einen unbefristeten Streik gestimmt, um einen Tarifvertrag zur Entlastung der Pflegekräfte zu erzwingen, teilte die Gewerkschaft Verdi heute mit.

Anzeige

Darin solle beispielsweise eine Mindestpersonalausstattung für die Stationen festgelegt werden. „Das Personal ist massiv überlastet und das geht so nicht weiter“, sagte der Verdi-Sprecher in Mainz. Sollte der Arbeitgeber „doch noch auf die Idee kommen – was wir sehr begrüßen würden – und mit uns an den Verhandlungstisch treten und eine Lösung finden, kann dieser Streik noch abgewendet werden“.

Wenn nicht, sei das Votum der Gewerkschaftsmitglieder „sehr eindeutig“, sagte er. Die Notfallversorgung im UKS sei auch dann gewährleistet. „Aber alles, was aufschiebbar ist, wird dann abgelehnt oder abgegeben.“ © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

11. August 2020
Magdeburg – Rund 1.500 Beschäftigte im Städtischen Klinikum in Magdeburg erhalten mehr Geld. Im kommenden Jahr sollen die Einkommen in zwei Schritten um insgesamt 3,5 Prozent steigen, wie die
Beschäftigte am Magdeburger Klinikum bekommen mehr Geld
7. August 2020
Eberswalde – Die brandenburgische Gesellschaft für Leben und Gesundheit mbH (GLG) und der Marburger Bund (MB) haben sich auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt. Das hat die Ärztegewerkschaft heute
Mehr Geld für Krankenhausärzte in Brandenburg
10. Juli 2020
Oldenburg – Das Evangelische Krankenhaus in Oldenburg (EKO) und der Landesverband Niedersachsen des Marburger Bundes haben sich auf wesentliche Eckpunkte bei der Fortentwicklung des Tarifvertrages für
Tarifeinigung für Evangelisches Krankenhaus Oldenburg
9. Juli 2020
Magdeburg – Nach dem drohenden Scheitern der Tarifverhandlungen beim Krankenhausbetreiber Ameos in Sachsen-Anhalt haben die Landtagsfraktionen den Gesundheitskonzern für sein Verhalten kritisiert.
Landtag kritisiert Ameos wegen Tarifstreits
2. Juli 2020
Karlsruhe – Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) hat Verfassungsbeschwerden gegen die Neuregelung zur Tarifkollision aus dem Tarifvertragsgesetz nicht zur Entscheidung angenommen. Das geht aus einem
Bundesverfassungsgericht nimmt Beschwerde zur Tarifkollision nicht an
1. Juli 2020
Frankfurt am Main – Der Marburger Bund (MB) und das Land Hessen haben sich nach langen und zähen Verhandlungen auf einen Tarifabschluss für die rund 2.200 Ärzte an den drei hessischen
Einigung bei Tarifgesprächen für hessische Universitätskliniken
29. Juni 2020
Leipzig – Die Ärzte am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) erhalten in drei Schritten ein Gehaltsplus von insgesamt 5,9 Prozent. Darauf haben sich der Vorstand des Universitätsklinikums und der
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER