NewsVermischtesWest-Nil-Virus erneut in Deutschland nachgewiesen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

West-Nil-Virus erneut in Deutschland nachgewiesen

Donnerstag, 13. September 2018

/dpa

Erlangen – Bei einem toten Bartkauz aus einem Wildpark ist erstmals in Bayern das gefährliche West-Nil-Virus nachgewiesen worden. Das teilte das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) in Erlangen mit. Zugleich wurde bei einem Habicht in Sachsen-Anhalt das Virus entdeckt, wie das Friedrich-Loeffler-Institut heute bekanntgab.

Erst vor zwei Wochen hatte das Institut das Virus bei einem verendeten Bartkauz aus dem Zoo Halle nachgewiesen. Es war der erste bestätigte West-Nil-Fall in Deutschland überhaupt. Beide Fundorte liegen etwa 25 Kilometer voneinander entfernt.

Anzeige

Bislang ist noch kein Fall bekannt, in dem sich in Deutschland ein Mensch mit dem West-Nil-Fieber (WNF) infiziert hat. In südeuropäischen Ländern gab es jedoch schon Hunderte registrierte Fälle. Das West-Nil-Virus wird durch Stechmücken übertragen. Vögel sind die Hauptwirte, wobei die Infektion in den meisten Fällen symptomlos bleibt.

Beim Menschen verläuft die Infektion bei 80 Prozent der Betroffenen ohne Symptome. Der Rest kann grippeähnliche Erscheinungen bekommen wie etwa leichtes Fieber. In Einzelfällen – vor allem bei älteren Patienten mit Vorerkrankungen – kann allerdings auch ein schwerer Krankheitsverlauf mit hohem Fieber und Gehirnhautentzündung auftreten. In seltenen Fällen kann diese Erkrankung tödlich enden. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

17. Januar 2019
Hanau – Auf der Intensivstation für Frühgeborene des Klinikums Hanau sind vier Kinder durch den Keim Enterobacter cloacae erkrankt. Bei drei der Säuglingen sei die Infektion aber mittlerweile wieder
Klinik Hanau: Vier Frühgeborene mit Enterobacter cloacae infiziert
16. Januar 2019
Houston – Eine Infektion mit dem Pilz Candida albicans hat im Tierversuch Gedächtnisprobleme und Hirnanomalien verursacht, die denen der Alzheimerkrankheit ähneln. Das berichten Wissenschaftler um
Candidainfektion kann Gedächtnis einschränken
10. Dezember 2018
Magdeburg – In diesem Jahr sind bislang deutlich mehr Norovirus-Erkrankungen diagnostiziert worden als im Vorjahreszeitraum. Bis in die erste Dezemberwoche hinein wurden mehr als 7.600 Fälle der
Anstieg bei Norovirus-Erkrankungen in Sachsen-Anhalt
7. Dezember 2018
Aarhus – Kinder und Jugendliche, die wegen schwerer Infektionen im Krankenhaus behandelt wurden, erkrankten in einer bevölkerungsweiten Kohortenstudie aus Dänemark in JAMA Psychiatry (2018; doi:
Infektionen könnten bei Kindern das Risiko auf psychische Erkrankungen erhöhen
6. Dezember 2018
Berlin – In Deutschland kommt es nach Hochrechnungen des Nationalen Referenzzentrums (NRZ) jedes Jahr zu 400.000 bis 600.000 Krankenhausinfektionen. Die Zahl der durch nosokomiale Infektionen
Bis zu 600.000 Krankenhausinfektionen
6. Dezember 2018
Berlin – Zu Blasenentzündungen ist eine neue Patienteninformation erschienen. Auf zwei Seiten erfahren Patientinnen in verständlicher Form, wie eine Harnwegsentzündung entsteht und was dagegen getan
Patienteninformation zum Thema Blasenentzündung erschienen
5. Dezember 2018
Saarbrücken – Die Grundlage für eine neuartige Therapieform gegen Infektionskrankheiten hoffen Wissenschaftler vom Saarbrücker Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland (HIPS) gefunden
LNS
NEWSLETTER