NewsAuslandEU-Parlament verabschiedet Aktionsplan zur Bekämpfung von Antibiotika resistenzen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

EU-Parlament verabschiedet Aktionsplan zur Bekämpfung von Antibiotika resistenzen

Freitag, 14. September 2018

/dpa

Straßburg – Europaweit sterben jährlich rund 25.000 Menschen an Infektionen, die durch arzneimittelresistente Bakterien verursacht werden. Das will das Europäische Parlament nicht länger hinnehmen und hat deshalb gestern den Aktionsplan „Eine Gesundheit“ verabschiedet.

Dieser zielt darauf ab, den Missbrauch und vor allem den übermäßigen Gebrauch von Antibiotikamedikamenten zu reduzieren. Damit dies gelingt, sollten die EU-Kommission und die Mitgliedstaaten sich nun schnellstmöglich auf verbindliche und ehrgeizige Zeitrahmen für die Bekämpfung von Antibiotikaresistenz einigen, forderten die Parlamentarier.

Anzeige

Der Aktionsplan enthält Strategien zur Infektionsprävention und -bekämpfung sowie Empfehlungen für  Informationskampagnen zur Sensibilisierung der Patienten, eine europaweite Antibiotika-Verschreibungspflicht sowie Fortbildungsangebote für das medizinische Personal. Dabei sollen neben der Humanmedizin auch die Veterinär­medizin, Tierhaltung, Landwirtschaft, Umwelt und Handel adressiert werden.

„Resistenzen können nur mit einem ganzheitlichen Ansatz auf europäischer und nationaler Ebene und einer engen Zusammenarbeit im öffentlichen Gesundheits- und Veterinärwesen wirksam bekämpft werden“, unterstrich Timo Wölken, gesundheits­politischer Sprecher der SPD-Abgeordneten im Europäischen Parlament. Die EU solle deshalb bei Forschung und Innovation in der Diagnostik und bei der Behandlung eine Vorreiterrolle einnehmen. © hil/sb/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

14. November 2018
Berlin/München – Antibiotika sind ein wertvolles Gut und sollten nur zum Einsatz kommen, wenn sie wirklich nötig sind. Darauf haben jetzt Vertreter von „ARena“ hingewiesen, einem Forschungsprojekt
Informationskampagne zu Antibiotikaresistenzen
13. November 2018
Berlin/Kopenhagen – Das Mikrobiom im menschlichen Darmtrakt unterstützt bei der Verdauung, produziert Vitamine und trainiert das Immunsystem. Zudem schützen die Bakterien allein durch ihre Anwesenheit
Antibiotikatherapie verändert Mikrobiom nachhaltig
12. November 2018
Braunschweig/Berlin – Gewaschene und fertig geschnittene Salate, wie sie in Supermärkten für den Verzehr angeboten werden, können mit hygienerelevanten Keimen kontaminiert sein. Eine Arbeitsgruppe
Antibiotikaresistente Bakterien auf Salat und Frischeprodukten nachgewiesen
9. November 2018
Birmingham/Alabama – Die Einmalgabe von Zoliflodacin, einem neuen oral verfügbaren Antibiotikum mit einem von Fluorchinolonen abweichenden Wirkungsmechanismus, hat in einer Phase-2-Studie im New
Neues Antibiotikum kuriert unkomplizierte Gonorrhö mit einer Tablette
7. November 2018
Paris – Infektionen mit multiresistenten Keimen könnten in den nächsten 30 Jahren rund 2,4 Millionen Menschen in Europa, Nordamerika und Australien das Leben kosten. Zu diesem Ergebnis kommt eine
Die meisten Antibiotikaresistenzen könnten für zwei US-Dollar pro Person und Jahr verhindert werden
6. November 2018
Stockholm – Im europäischen Wirtschaftsraum (EU und EEA) erlitten 2015 mehr als 670.000 Menschen eine Infektion mit antibiotikaresistenten Keimen, an denen etwa 30.000 Menschen starben und durch die
Infektionen mit antibiotikaresistenten Keimen nehmen in Europa weiter zu
29. Oktober 2018
Berlin – Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) hat dazu aufgerufen, im Kampf gegen Antibiotikaresistenzen ungeachtet bisheriger Erfolge nicht nachzulassen. „Die zunehmende Verbreitung von
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER