NewsAuslandEU-Parlament verabschiedet Aktionsplan zur Bekämpfung von Antibiotika resistenzen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

EU-Parlament verabschiedet Aktionsplan zur Bekämpfung von Antibiotika resistenzen

Freitag, 14. September 2018

/dpa

Straßburg – Europaweit sterben jährlich rund 25.000 Menschen an Infektionen, die durch arzneimittelresistente Bakterien verursacht werden. Das will das Europäische Parlament nicht länger hinnehmen und hat deshalb gestern den Aktionsplan „Eine Gesundheit“ verabschiedet.

Dieser zielt darauf ab, den Missbrauch und vor allem den übermäßigen Gebrauch von Antibiotikamedikamenten zu reduzieren. Damit dies gelingt, sollten die EU-Kommission und die Mitgliedstaaten sich nun schnellstmöglich auf verbindliche und ehrgeizige Zeitrahmen für die Bekämpfung von Antibiotikaresistenz einigen, forderten die Parlamentarier.

Anzeige

Der Aktionsplan enthält Strategien zur Infektionsprävention und -bekämpfung sowie Empfehlungen für  Informationskampagnen zur Sensibilisierung der Patienten, eine europaweite Antibiotika-Verschreibungspflicht sowie Fortbildungsangebote für das medizinische Personal. Dabei sollen neben der Humanmedizin auch die Veterinär­medizin, Tierhaltung, Landwirtschaft, Umwelt und Handel adressiert werden.

„Resistenzen können nur mit einem ganzheitlichen Ansatz auf europäischer und nationaler Ebene und einer engen Zusammenarbeit im öffentlichen Gesundheits- und Veterinärwesen wirksam bekämpft werden“, unterstrich Timo Wölken, gesundheits­politischer Sprecher der SPD-Abgeordneten im Europäischen Parlament. Die EU solle deshalb bei Forschung und Innovation in der Diagnostik und bei der Behandlung eine Vorreiterrolle einnehmen. © hil/sb/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

18. Januar 2019
Ann Arbor/Michigan – Jedes zehnte Kind und etwa jeder sechste Erwachsene erhielt in den USA im Jahr 2016 mindestens einmal ein Antibiotikum verordnet, das er gar nicht benötigte. Zu diesem Ergebnis
USA: Ein Drittel aller Antibiotikaverordnungen im ambulanten Bereich unnötig
17. Januar 2019
New York – US-Forscher haben eine Wirkstoffgruppe entdeckt, die einen Angriff von Staphylococcus aureus auf Abwehrzellen verhindert. Erste tierexperimentelle Studien in Science Translational Medicine
MRSA: Alternative zu Antibiotika könnte gegen Staphylokokken wirken
11. Januar 2019
Gießen – Biogasanlagen können viele in der Tiermedizin verwendete Antibiotika nicht beseitigen, die über Urin und Kot in die Gülle gelangen. Das ist das Ergebnis eines Projektes der
Antibiotika aus der Tierhaltung gelangen trotz Biogasanlagen in die Umwelt
3. Januar 2019
Genf – Die Überwachung des Antibiotikaverbrauchs und der Antibiotikaresistenz bei Mensch und Tier ist eine Schlüsselstrategie bei der Bekämpfung von Antibiotikaresistenzen. Darauf weist die
Antibiotikaverbrauch in vielen Teilen der Welt nahezu unbekannt
29. November 2018
Berlin – Angesichts einer zunehmenden Zahl von Fällen nicht lieferbarer Arzneimittel in Deutschland – insbesondere von Antibiotika – wäre eine Rückverlagerung von Teilen der im nichteuropäischen
Antibiotikaproduktion in Deutschland möglich, aber teurer
29. November 2018
Turku – In Finnland musste eine Studie zur Antibiotikabehandlung einer Appendizitis mit Abszessbildung bei älteren Erwachsenen vorzeitig abgebrochen werden. Laut dem Bericht in JAMA Surgery (2018:
Appendizitis: Bei älteren Patienten sind Neoplasien in Abszessen häufig
28. November 2018
Berlin – Gesundheitsexperten sind besorgt über wiederkehrende Lieferengpässe für wichtige Medikamente in Deutschland. Betroffen sind unter anderem Antibiotika und Krebsmedikamente, wie eine
LNS
NEWSLETTER