NewsPolitikWeniger Patienten, mehr Personal in Brandenburger Krankenhäusern
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Weniger Patienten, mehr Personal in Brandenburger Krankenhäusern

Mittwoch, 19. September 2018

/txakel, stock.adobe.com

Potsdam – In Brandenburg sind 2017 etwas weniger Patienten in Krankenhäusern und Kliniken behandelt worden als im Vorjahr. Das zeigen jüngste Zahlen, die das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg heute vorlegte. 567.241 Menschen lagen 2017 demnach zur Behandlung in Brandenburger Krankenhausbetten. 2016 waren es noch 571.996. Das entspricht einem Rückgang von 0,8 Prozent. 

Anzeige

Im Durchschnitt verbrachten Patienten im Vorjahr 7,9 Tage in Brandenburger Kranken­häusern. Zum Vergleich: 1991 waren es noch 19,9 Tage. Mit den jüngsten Zahlen liegt Brandenburg über dem Bundesdurchschnitt. Der betrug 2017 nur 7,3 Tage. So auch im benachbarten Berlin. 

Obwohl die Krankenhäuser weniger Patienten aufnahmen, hat sich die Zahl der hauptamtlich beschäftigten Ärzte 2017 gegenüber dem Vorjahr erhöht. 5.018 Ärzte waren in 57 Kliniken und Krankenhäusern im Land 2017 beschäftigt. 2016 waren es noch 4.838 in 56 Einrichtungen. Die Anzahl der Fachkräfte im Pflegedienst stieg ebenfalls leicht an (2017: 11.528; 2016: 11.357). Gegenüber 2016 konnten in 46 Kliniken über 100 Ausbildungsplätze mehr angeboten werden. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

17. September 2020
Potsdam – Staatsanwaltschaft und Polizei haben gestern bei einer Durchsuchung im Potsdamer Klinikum Ernst von Bergmann Akten und Unterlagen sichergestellt. Hintergrund seien laufende Ermittlungen
COVID-19 Ausbruch: Beweismaterial im Bergmann-Klinikum sichergestellt
14. September 2020
Berlin – Das Land Brandenburg hat mit den konkreten Planungen zum Aufbau einer Universitätsmedizin in Cottbus im Rahmen einer „Modellregion Gesundheit Lausitz“ begonnen. Unterstützt wird die
Konzeptionierung der Universitätsmedizin Cottbus gestartet
28. August 2020
Potsdam – In Brandenburg erhalten Beschäftigte aus der Altenpflege für ihre Arbeit in der Coronakrise jetzt wie zuvor versprochen zusätzlich Geld. 1.275 der rund 1.500 berechtigten Pflegeeinrichtungen
Viele Brandeburger Pflegeeinrichtungen beantragen Bonus
25. August 2020
Berlin – Zwischen Januar und Mai 2020 ging die Zahl der stationären Fälle in Deutschland um 15 Prozent zurück – während der akuten Phase der COVID-19-Krise zwischen Mitte März und Ende Mai um etwa 30
Keine Übersterblichkeit von Nicht-COVID-19-Patienten
21. August 2020
Berlin – Um zu entscheiden, ob Gesundheitsämter über genügend Personal verfügen, ist es nötig, die gesetzlichen Aufgaben der Ämter in Beziehung zur Personalausstattung zu setzen. Das fordert der
Gesundheitsämter in Berlin und Brandenburg mangelbesetzt
17. August 2020
Potsdam – Die Brandenburger Landesregierung will im ersten Halbjahr 2021 erste Eckpunkte für das Konzept zum Aufbau einer Universitätsmedizin vorlegen. Das geht aus einer Antwort des
Eckpunkte für Medizinische Hochschule in Brandenburg bis Mitte 2021
14. August 2020
Potsdam – Das Ge­sund­heits­mi­nis­terium in Brandenburg will die Attraktivität des Hebammenberufs erhöhen und so landesweit eine flächendeckende Versorgung mit Hebammenhilfe sicherstellen. Die Grundlage
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER