NewsÄrzteschaftZehn Weiterbildungs­verbünde Allgemeinmedizin in Rheinland-Pfalz
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Zehn Weiterbildungs­verbünde Allgemeinmedizin in Rheinland-Pfalz

Freitag, 21. September 2018

/dpa

Mainz – Künftigen Hausärzten stehen in Rheinland-Pfalz jetzt zehn Weiterbildungs­verbünde für ihre Facharztweiterbildung zur Verfügung – am Krankenhaus Alzey wurde gestern eine Kooperationsvereinbarung für den zehnten Weiterbildungsverbund unterzeichnet. Darauf hat die Kassenärztliche Vereinigung (KV) des Landes hinge­wiesen. Die Klinik in Alzey ist auch akademisches Lehrkrankenhaus der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Es hat sich für den Verbund mit zehn Hausarztpraxen aus der Region zusammengetan.

„Ärzte in Weiterbildung durchlaufen eine strukturierte Weiterbildung auf Basis eines angepassten Rotationsplans und müssen sich ihre Weiterbildungsabschnitte nicht mehr mühsam zusammenorganisieren“, begrüßte der KV-Vorstandsvorsitzende Peter Heinz den neuen Verbund. Diese Zusammenschlüsse seien „das Zukunftsmodell der ärztlichen Weiterbildung“, betonte er. „Auch die Weiterbildungspraxen profitieren: Die Einplanung von Ärzten in Weiterbildung in den Praxisablauf kann langfristig erfolgen und mit etwas Glück findet sich unter den Ärzten in Weiterbildung auch ein Wunsch-Praxis­nachfolger“, so Heinz.

Anzeige

An dem Konzept der Weiterbildungsverbünde nehmen in Rheinland-Pfalz laut der KV jetzt insgesamt 70 Arztpraxen teil. Die Koordinierungsstelle Weiterbildung Allgemein­medizin steht bei Gründung, Auf- und Ausbau eines Verbundes zur Seite und ist zentrale Anlaufstelle bei Fragen rund um die Weiterbildung zum Hausarzt.

Auch das Ge­sund­heits­mi­nis­terium des Landes begrüßt die Entwicklung. „Die Etablierung von Weiterbildungsverbünden ist ein zentrales Element des Masterplans zur Stärkung der ambulanten ärztlichen Versorgung in Rheinland-Pfalz und ein wichtiges Ziel der Landesregierung. Ich freue mich, dass die Umsetzung in Rheinland-Pfalz so gute Fortschritte macht“, sagte Ge­sund­heits­mi­nis­terin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD). © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

15. Februar 2019
Mainz – In Gesprächen mit Telefonseelsorgen finden viele Menschen Halt und Zuflucht. Meist schenken ihnen dort Ehrenamtliche ein offenes Ohr. Doch in Rheinland-Pfalz fehlen genau die vielerorts, wie
Telefonseelsorge fehlen Mitarbeiter
14. Februar 2019
Mainz – Mehr als jedes vierte Kind in Rheinland-Pfalz ist einer DAK-Studie zufolge chronisch krank. Diese Jungen und Mädchen im Alter von null bis 17 Jahren leiden vor allem unter Asthma und
DAK-Report: Mehr als jedes vierte Kind in Rheinland-Pfalz ist chronisch krank
7. Februar 2019
Mainz – Die Lage der Hebammen in Rheinland-Pfalz ist nach Einschätzung der Fachverbände angespannt, aber hoffnungsvoll. „Am landesweiten Runden Tisch beraten Ministerium, Elternvertreterinnen,
Rheinland-Pfalz will Mangel an Hebammen bekämpfen
6. Februar 2019
Bad Homburg – Das Saarland erhält ein „Kompetenzzentrum Weiterbildung Allgemeinmedizin“. Darauf hat die Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes hingewiesen. Das Kompetenzzentrum soll die
Neues Kompetenzzentrum Weiterbildung Allgemeinmedizin im Saarland
25. Januar 2019
Mainz – Der Großteil der von Krankenkassen eingereichten Klagen gegen Krankenhäuser wegen Kosten für die Behandlung von Patienten in Rheinland-Pfalz dürfte bald zurückgenommen werden. Darauf
Krankenhausabrechnungen: Rheinland-Pfalz rechnet mit Rücknahme vieler Klagen
24. Januar 2019
Hannover – Die Pflegekammer Niedersachsen hat damit begonnen, Regelungen für die Weiterbildung in Pflegefachberufen zu entwickeln. Die Verantwortung dazu hatte das Land Niedersachsen der Kammer zum
Pflegekammer Niedersachsen arbeitet Regeln für Weiterbildung aus
23. Januar 2019
Mainz – In Rheinland-Pfalz werden Patienten zur nächsten Arztpraxis künftig weitere Wege zurücklegen müssen – insbesondere in ländlichen Regionen. Grund ist, dass in den kommenden Jahren nach
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER