NewsPolitikMillionenkredit soll defizitäre kommunale Klinik in Mecklen­burg-Vorpommern retten
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Millionenkredit soll defizitäre kommunale Klinik in Mecklen­burg-Vorpommern retten

Dienstag, 25. September 2018

Kreiskrankenhaus Demmin /dpa

Demmin – Mit einem Millionenkredit des Landes soll das einzige Krankenhaus eines Landkreises im Nordosten – das Krankenhaus Demmin – aus den roten Zahlen geführt werden. Dafür sei ein Kredit von 3,5 Millionen Euro genehmigt worden, erklärte Landrat Heiko Kärger (CDU) am Montag auf dem Kreistag der Mecklenburgischen Seenplatte in Neubrandenburg. Ziel sei es, dass die Gesundheitseinrichtung im Jahr 2020 wieder „in den Plusbereich kommt“.

Anzeige

Die Demminer Klinik hatte 2017 ein Minus von 3,9 Millionen Euro. Für 2018 werde mit einem Minus von einer Millionen Euro gerechnet. „Wir wollen das Krankenhaus in der kommunalen Trägerschaft erhalten“, erläuterte der Landrat. Nach Gesprächen mit der Klinikleitung und den Mitarbeitern – Ärzten und Pflegekräften – sei er optimistisch, dass das klappt.

Demmin ist neben dem städtischen Südstadt-Klinikum Rostock das letzte kommunale Krankenhaus unter den 37 Kliniken im Nordosten. In Demmin sind rund 340 Ärzte und Mitarbeiter beschäftigt. Die Klinik ist auch einer der wichtigsten Arbeitgeber in der strukturschwachen Region. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

4. Oktober 2018
Stuttgart – Die baden-württembergischen Krankenhäuser befürchten finanzielle Einbußen mit dem vom Bund geplanten Gesetz zur Stärkung des Pflegepersonals. Zwar sehe der Gesetzentwurf 40 Millionen
Krankenhäuser in Baden-Württemberg befürchten Verluste mit Pflegereform
2. Oktober 2018
Düsseldorf – Nordrhein-Westfalen (NRW) wird im kommenden Jahr 721,2 Millionen Euro für Investitionen im Krankenhaus zur Verfügung stellen. Im Etat des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales
Weiter Dissenz um Klinikfinanzierung in Nordrhein-Westfalen
19. September 2018
Berlin – Die öffentlichen Krankenhäuser in Deutschland sind häufig stark sanierungsbedürftig. Sie müssen stark investieren, um einen Modernisierungsstau bei Gebäuden und Anlagen aufzuholen. Das sind
Öffentliche Krankenhäuser laut Studie häufig sanierungsbedürftig
14. September 2018
Berlin – Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) hat den Krankenkassen vorgeworfen, über die vom Medizinischen Dienst der Kran­ken­ver­siche­rung (MDK) durchgeführten Abrechnungsprüfungen eine
Warnung vor Zerschlagung der Behandlungsstrukturen bei Schlaganfallversorgung
14. September 2018
Wiesbaden – Der hessische Landtag hat die Änderung des hessischen Krankenhausgesetzes beschlossen. Im Zentrum der Gesetzesreform stehen das Thema Patientensicherheit sowie eine gezielte Förderung von
Hessisches Krankenhausgesetz fördert Klinikverbünde
12. September 2018
Bonn – Die Zahl der Krankenhäuser in Deutschland geht weiter leicht zurück – ebenso wie die Zahl der Betten. Gab es im Jahr 1991 noch 2.411 Kliniken mit mehr als 665.000 Betten, so ist die deutsche
Immer weniger Krankenhäuser mit immer weniger Betten
23. August 2018
Berlin – Der Bundesrechnungshof (BRH) hatte kürzlich kritisiert, dass Krankenkassen mit Kliniken Verträge abschließen, in denen sie für pauschale Rechnungskürzungen auf eine Prüfung verzichten. Das
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER