NewsPolitikStipendien sollen ärztlichen Nachwuchs nach Brandenburg locken
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Stipendien sollen ärztlichen Nachwuchs nach Brandenburg locken

Mittwoch, 26. September 2018

/dpa

Potsdam – Mit einem Drei-Punkte-Programm will Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) dem Ärztemangel im ländlichen Raum entgegensteuern. Das Programm sieht vor, Medizinstudenten mit einer Prämie von mindestens 500 Euro nach Brandenburg zu locken, wie Woidke heute in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Gesundheits­ministerin Susanna Karawanskij (Linke) und Spitzenvertretern der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg und der AOK Nordost in Potsdam mitteilte. 

Anzeige

Daneben sollen Weiterbildungsprogramme für Fachärzte und mehr Werbung für das Praktische Jahr in Brandenburger Kliniken betrieben werden. Für das Programm sind für 2019 insgesamt bis zu zwei Millionen Euro vorgesehen. Über die Mittel muss jedoch noch das Parlament entscheiden. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER