NewsPolitikRhön-Klinikum setzt auf Campus-Konzept
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Rhön-Klinikum setzt auf Campus-Konzept

Donnerstag, 27. September 2018

Baustelle der Erweiterung des Rhön-Klinikums in Bad Neustadt /dpa

Bad Neustadt – Mit einem millionenschweren Bauprojekt will der private Kranken­haus­betreiber Rhön-Klinikum in Franken die Gesundheitsversorgung jenseits der Großstädte sicherstellen. In der Rhön entsteht deshalb seit drei Jahren ein Campus, der die ambulante und stationäre Versorgung von Patienten an einem Standort vereinen soll. „Wir wollen damit Gesundheitsversorgung aus einem Guss realisieren und es ermöglichen, dass der Patient an die Stelle navigiert wird, wo er die optimale Versorgung bekommt“, sagte Bernd Griewing, Medizinvorstand beim Rhön-Klinikum, heute in Bad Neustadt. In dieser Dimension sei das Projekt in Deutschland einzigartig.

Anzeige

Mit dem Campus geht nicht nur einher, dass es künftig statt mehrerer Notaufnahmen in der Region eine zentrale geben wird und die verschiedenen Fachbereiche der Rhön-Klinik an einem Ort zusammengezogen werden. Viele Fachärzte werden zudem aus dem Landkreis mit ihrer Praxis auf den Campus umziehen. Damit würden nicht nur den Patienten Laufwege erspart. Gleichzeitig könnten sich die Spezialisten schnell und unkompliziert austauschen, so Griewing weiter.

600 Tablets für das Klinikpersonal

Im Zuge der umfassenden Bauarbeiten hat das Rhön-Klinikum auch das Thema Digitalisierung angepackt. Das Klinikpersonal wird mit 600 Tablets ausgestattet, das Aufnahmeformular füllen die Patienten künftig ebenfalls gleich digital aus. Analog vorliegende und digitale Arztbriefe, Befunde und OP-Berichte von Patienten sollen mit dem sogenannten Medical Cockpit zusammengeführt werden.

Die Patientenzimmer sind digital vernetzt und erleichtern so die Überwachung der medizinisch relevanten Patientendaten. In den Operationssälen finden sich Großbildschirme und audiovisuelle Übertragungstechnik. So können die Bilder aus dem OP direkt mit weiteren Experten besprochen werden.

Der ländliche Raum hat Zukunft

Rhön-Klinikum habe sich bewusst für einen Campus jenseits der Großstadt entschieden. "Das verbinden wir mit der tiefsten Überzeugung, dass der ländliche Raum eine Zukunft hat", sagte Griewing weiter. Er geht davon aus, dass im Umkreis von rund 100 Kilometern etwa eine Million Patienten erreicht werden können.

Der Standort in der Rhön ist einer von fünf des privaten Klinikbetreibers. In Bad Neustadt, mit seinen sieben Kliniken, werden jährlich etwa 70 000 Patienten von rund 2900 Beschäftigten versorgt.

Weitere Standorte sind in Frankfurt/Oder sowie im hessischen Marburg und Gießen und in Bad Berka in Thüringen. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #92214
H.-D. Falkenberg
am Samstag, 23. Februar 2019, 15:33

Entwicklung Umsatz und Gewinn

Glückwunsch: Der aus dem Zwischenabschluss per 30.9.2019 auf zwölf Monate hochgerechnete Umsatz trifft genau den im Jahresabschluss deklarierten Betrag von 1,23 Milliarden Euro. Der Gewinn (oder bereinigter Gewinn oder EBITA oder ??? - wer weiß es?) hink jedoch hinterher. Waren es bis zum 30.9.2018 46,7 Mio. Euro, so hätten es bis 31.12.2018 63,4 Millionen sein müssen (Methode siehe oben), tatsächlich konnten jedoch lediglich 51,2 Mio. Euro erwirtschaftet werden. Die Marge liegt bei 4,16 % (Grundlage Jahresabschluss), bei dem hochgerechneten Gewinn wären es 5,13 % gewesen, immerhin 0,97 Prozentpunkte mehr.
LNS

Nachrichten zum Thema

6. Juni 2019
Bad Neustadt – Die Rhön-Klinikum AG zeigt sich zufrieden mit dem Jahresauftakt 2019 und bestätigt die Prognose für das Gesamtjahr. „Nach den ersten Monaten des laufenden Geschäftsjahres sind wir sehr
Rhön-Klinikum ist zufrieden
3. Mai 2019
Bad Neustadt – Die Inbetriebnahme seines neuen Campus in Bad Neustadt hat dem Krankenhauskonzern Rhön-Klinikum zum Jahresstart einen Gewinnrückgang beschert. Das SDax-Unternehmen verdiente im ersten
Rhön-Klinikum: Anlauf des neuen Campus in Bad Neustadt drückt Gewinn
29. März 2019
Bad Neustadt – Die Rhön Klinikum AG setzt für die kommenden Jahre verstärkt auf die Telemedizin. Diese werde „ein neuer, wichtiger Baustein für die Komplettierung des Campus-Konzepts“ des Klinikums,
Rhön will von Lockerung der Fernbehandlung profitieren
22. Februar 2019
Bad Neustadt – Der Krankenhausbetreiber Rhön-Klinikum hat das Jahr 2018 mit einem kräftigen Ergebnisplus abgeschlossen. Dabei profitierte das SDax-Unternehmen, dem unter anderem das privatisierte
2018 bringt Rhön-Klinikum AG kräftigen Gewinnsprung
10. Januar 2019
Bad Neustadt – Der Krankenhauskonzern Rhön-Klinikum hat eine Absichtserklärung zur Gründung einer gemeinsamen Gesellschaft mit dem Schweizer Telemedizinanbieter Medgate unterzeichnet. Daran soll Rhön
Rhön-Klinikum-AG steigt in den Telemedizinmarkt ein
3. Januar 2019
Bad Neustadt – Wenige Wochen nach der Eröffnung des neuen Rhön-Klinikum-Campus in Bad Neustadt sind gestern die letzten Patienten der Kreisklinik in Bad Neustadt an der Saale (Landkreis Rhön-Grabfeld)
Umzug aller Kliniken des Rhön-Klinikums abgeschlossen
16. November 2018
Bad Neustadt an der Saale – Die Rhön-Klinikum AG übernimmt den bisher vom Universitätsklinikum Heidelberg (UKHD) gehaltenen Geschäftsanteil von 75,1 Prozent am Marburger Ionenstrahl-Therapiezentrum
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER