NewsMedizinRegelmäßige Schlafenszeiten für die Herzgesundheit besonders wichtig
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Regelmäßige Schlafenszeiten für die Herzgesundheit besonders wichtig

Montag, 1. Oktober 2018

/pix4U, stockadobecom

Durham – Neue Forschungen erhärten die These, dass regelmäßige Schlafenszeiten ein Schlüssel zur Herzgesundheit und zum guten Funktionieren des Stoffwechsels sind. Das berichtet eine Arbeitsgruppe um Jessica Lunsford-Avery des Duke University Medical Centers in Durham im Fachmagazin Scientific Reports (2018; doi: 10.1038/s41598-018-32402-5).

Lunsford-Avery und ihr Team untersuchten das Schlafverhalten von fast 2.000 Erwachsenen im Alter von 54 bis 93 Jahren, die keine Vorgeschichte von Schlafstörungen hatten. Die Freiwilligen trugen Geräte, die auch geringe Schwankungen im Schlafverhalten aufzeichneten. Die Erwachsenen verwendeten die Geräte 7 Tage lang und führten ein Schlaftagebuch.

Anzeige

Die Forscher untersuchten den Zusammenhang zwischen Schlafenszeitmustern und Markern des kardiometabolischen Risikos und sie berechneten ein 10-jähriges prognostiziertes Risiko für Herzerkrankungen, Fettleibigkeit, Bluthochdruck und Typ-2-Diabetes-Marker wie hohen Blutzucker und Hämoglobin A1.

Insgesamt hatten Freiwillige mit unregelmäßigen Schlafenszeiten einen höheren Body-Mass-Index (BMI), einen höheren Blutzuckerspiegel, einen höheren Blutdruck und einen höheren Hämoglobin-A1C-Wert, und sie hatten in den folgenden zehn Jahren eine höhere Wahrscheinlichkeit für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall als Personen mit normalen Schlafmustern. Auch hatten die Freiwilligen, die zu verschiedenen Zeiten ins Bett gingen und aufwachten, ein höheres Risiko für Depressionen und Stress.

„Unregelmäßigkeiten im Schlafverhalten können ein Ziel für die Früherkennung und Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen darstellen“, ziehen die Autoren ein Fazit. 

Allerdings handle es sich bei der Untersuchung um eine Beobachtungsstudie. „Daraus können wir nicht schließen, dass Schlafunregelmäßigkeiten zu Gesundheitsrisiken führen oder ob Gesundheitszustände den Schlaf beeinträchtigen. Vielleicht beein­flussen sich all diese Dinge gegenseitig“, sagte Lunsford-Avery. Die Erkenntnisse könnten gleichwohl helfen festzustellen, wer gefährdet ist, schwere kardiometa­bolische Erkrankungen zu entwickeln, meinen die Forscher. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

13. Dezember 2018
Cleveland/Ohio – Der vermehrte Verzehr von rotem Fleisch hat in einer experimentellen Ernährungsstudie im European Heart Journal (2018; doi: 10.1093/eurheartj/ehy799) zu einem deutlichen Anstieg des
Wieso rotes Fleisch ungesund für Herz und Gefäße sein könnte
7. Dezember 2018
Lübeck – Eine stereotaktische Bestrahlung kann gezielt die Entstehungsorte von ventrikulären Arrhythmien beseitigen. Die Behandlung, die ein hochauflösendes EKG-Mapping voraussetzt, wurde jetzt
Ventrikuläre Tachykardie: Stereotaktische Strahlentherapie erstmals in Deutschland durchgeführt
5. Dezember 2018
Seoul – Senioren, die in Regionen mit der größten Lichtverschmutzung leben, erhalten in Südkorea am häufigsten Schlafmittel verordnet. Dies zeigen die Ergebnisse einer Kohortenstudie im Journal of
Lichtverschmutzung kann Schlafstörungen bei älteren Menschen auslösen
30. November 2018
Kupio/Finnland – Finnische Männer, die vier- bis siebenmal in der Woche in die Sauna gehen, hatten in einer prospektiven Beobachtungsstudie in BMC Medicine (2018; 16: 219) das niedrigste Risiko, an
Häufiger Saunabesuch schützt ältere Finnen vor Herz-Kreislauf-Tod
28. November 2018
Berlin – Nur fünf Prozent der schnarchenden Menschen erkennen, dass womöglich ärztliche Hilfe angebracht ist. Das zeigt eine heute veröffentlichte forsa-Umfrage für die Initiative „Deutschland schläft
Nur wenige Schnarcher denken an ärztliche Hilfe
27. November 2018
Frankfurt am Main – Das Frankfurter Universitätsklinikum hat die Versorgung von Herzpatienten neu organisiert. In dem neuen universitären Herzzentrum arbeiten Kardiologen und Herzchirurgen enger
Universitätsklinikum Frankfurt gründet neues Herzzentrum
27. November 2018
Brüssel – Das Ende der Zeitumstellung im Frühjahr und Herbst kommt wohl noch nicht im kommenden Jahr. Die EU-Staaten wollten mehr Vorlaufzeit, bestätigten EU-Diplomaten heute in Brüssel. Deshalb
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER