NewsAuslandFälle von West-Nil-Fieber in Tschechien
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Fälle von West-Nil-Fieber in Tschechien

Montag, 1. Oktober 2018

Mückenschutz am Teich auftragen /benhammad, adobe.stock.com
Die Insekten bevölkern vor allem die ausgedehnten Fischteiche in Südmähren. /benhammad, adobe.stock.com

Prag – In Tschechien sind erstmals seit Jahren wieder Fälle des gefährlichen West-Nil-Fiebers nachgewiesen worden, die nicht bei Reisen eingeschleppt wurden. Die Viruserkrankung sei bei einem rund 50 Jahre alten Mann festgestellt worden, der sich in letzter Zeit nicht im Ausland aufgehalten habe, teilte das Krankenhaus in Breclav an der Grenze zu Österreich der Agentur CTK zufolge am Montag mit.

Sein Zustand sei stabil. Bereits im August sei dort eine 72 Jahre Frau gestorben, die sich mit dem Virus infiziert hatte. Sie litt auch an weiteren Erkrankungen.

Anzeige

Die letzte Infektion in Tschechien vor mehr als 20 Jahren

Zu nachgewiesenen Infektionen bei Menschen war es in Tschechien zuletzt im Jahr 1997 nach einer längeren Hochwasserperiode gekommen.

In Südosteuropa gibt es in diesem Jahr eine besonders heftige Infektionswelle mit bereits mehr als 120 erfassten Toten vor allem in Italien, Rumänien, Serbien und Griechenland.

Weil bei der Blutspende durch infizierte Personen ein Ansteckungsrisiko besteht, stellte das Krankenhaus seinen Blutspendedienst vorübergehend ein. In den meisten Fällen verläuft eine Infektion mit dem West-Nil-Fieber unauffällig. Nur ein kleiner Teil der Patienten, meist ältere Menschen mit Vorerkrankungen, erkrankt schwer.

Wissenschaftler hatten das Virus im Juni bei Stechmücken der Art Culex modestus im Südosten Tschechiens nachgewiesen und vor dem Ansteckungsrisiko gewarnt. Die Insekten bevölkern vor allem die ausgedehnten Fischteiche in Südmähren. Die Region ist ein beliebtes Ziel ausländischer Fahrrad- und Wandertouristen. Experten raten zu konsequentem Mückenschutz.

© dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

23. April 2019
Köln – Invasive Pilzinfektionen sind eine oft unterschätzte Gefahr für hospitalisierte und immunsupprimierte Patienten. Sie zählen zu den am häufigsten übersehenen Todesursachen bei Intensivpatienten.
Invasive Pilzinfektionen werden als Gefahr oft unterschätzt
12. April 2019
Bethesda/Maryland, Toulouse und Freiburg – Die Checkpoint-Inhibitoren Pembrolizumab und Nivolumab, die sich in der Immuntherapie verschiedener Krebserkrankungen bewährt haben, scheinen auch bei der
Checkpoint-Inhibitoren lindern progressive multifokale Leukenzephalopathie
9. April 2019
Jena – Für ihre Forschungsarbeit zur Diagnose und Behandlung von Infektionskrankheiten hat sich eine Jenaer Universitätseinrichtung 1,1 Millionen Euro als zusätzliche Förderung sichern können. Das
Millionen-Förderung für Jenaer Optikforschung
1. April 2019
Atlanta – Im letzten Jahr wurde an nur 7 Zentren in den USA bei fast 2.500 Kleinkindern der Erreger Enterovirus D68 nachgewiesen, der im Verdacht steht, neben Atemwegsinfektionen auch akute schlaffe
USA: Erneuter Anstieg von Erkrankungen durch Enterovirus D68
29. März 2019
Köln – Der Madenwurmbefall ist eine der häufigsten Wurmerkrankungen des Menschen und kommt vor allem bei Kindern vor. Für Europa gibt es Prävalenzschätzungen für Kindergarten- und Grundschulkinder von
Madenwurmbefall – ein weit verbreitetes Problem
27. März 2019
Erfurt – Die von Zecken übertragene Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) tritt in Deutschland nur selten außerhalb der Risikogebiete auf. Erkrankungen außerhalb ausgewiesener Gebiete machten nur etwa
Wenige FSME-Erkrankungen außerhalb von Risikogebieten
21. März 2019
Berlin – Astronauten haben während eines Raumflugs ein geschwächtes Immunsystem, das sie anfällig für bakterielle Infektionen macht. Die Folge ist offenbar ein häufiger Einsatz von Antibiotika. Auf
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER