NewsPolitikMehr als sieben Millionen stationäre Operationen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Mehr als sieben Millionen stationäre Operationen

Montag, 8. Oktober 2018

/s_l, stockadobecom

Wiesbaden – Gut 7,1 Millionen stationär im Krankenhaus behandelte Patienten haben sich im vergangenen Jahr einer Operation unterzogen. Wie das Statistische Bundesamt heute mitteilte, war gut die Hälfte von ihnen über 60 Jahre alt. Zu den häufigsten Eingriffen in dieser Altersgruppe gehörten Darm-OPs, bei denen zum Beispiel Verwachsungen gelöst oder Darmabschnitte aufgedehnt wurden. Danach folgten Galleneingriffe und künstliche Hüftgelenke.

Anzeige

Auch die 45- bis 59-Jährigen unterzogen sich am häufigsten Operationen am Darm. Bei den Frauen lagen ansonsten Eingriffe am Mittelfußknochen oder den Zehen an der Spitze. Bei den Männern musste häufig die Lendenwirbelsäule sowie das Kreuz- und Steißbein operiert werden.

Bei Frauen von 15 bis 44 Jahre waren Eingriffe im Zusammenhang mit der Entbindung am häufigsten. Bei den Männern wurde am häufigsten die Nasenmuschel korrigiert, um die Atmung zu verbessern. Die häufigsten Eingriffe bei Kindern waren wiederum Einschnitte des Trommelfells sowie Mandelentfernungen. © afp/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

17. Mai 2019
Berlin – Der Bundesrat hat heute grünes Licht für E-Scooter gegeben. Künftig dürfen diese mit einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 20 km/h am Straßenverkehr teilnehmen. Die Deutsche Gesellschaft für
Unfallchirurgen warnen vor Gefahren durch E-Scooter
29. April 2019
London – Der Versuch, die hohe Mortalität nach Notfalloperationen in der Darmchirurgie durch ein Bündel von Maßnahmen zu senken, auf die sich britische Chirurgen verständigt hatten, ist in einer
Notfalllaparotomie: 37 Maßnahmen zur Qualitätssicherung bleiben ohne Wirkung
25. März 2019
München – Die Chirurgen in Deutschland warnen vor Nachwuchsmangel. Gerade auf dem Land fehle es längst nicht mehr nur an Hausärzten, sondern auch an Chirurgen, sagte der Präsident der Deutschen
Fachgesellschaft warnt vor Chirurgenmangel auf dem Land
15. März 2019
Pretoria – Erneut haben Ärzte in Südafrika Medizingeschichte geschrieben: Wie die Universität von Pretoria gestern mitteilte, sei es einem Ärzteteam erstmalig gelungen, ein Mittelohr aus dem
In Südafrika erstmals Mittelohr aus 3-D-Drucker transplantiert
11. März 2019
Silver Spring – Die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) beklagt in einem Brief an Ärzte („Health Care Providers“) eine zunehmende Zahl von Komplikationen („medical device reports“,
FDA sieht Sicherheitsrisiken bei chirurgischen Klammern und Klammernahtgeräten
26. Februar 2019
Nürnberg – Der Berufsverband der Deutschen Chirurgen (BDC) will seine Nachwuchsarbeit ausbauen und dabei unter anderem auf das Praktische Jahr (PJ) setzen. „2025 werden wahrscheinlich 10.000 Chirurgen
Chirurgen setzen auf das Praktische Jahr für die Nachwuchsgewinnung
25. Januar 2019
Philadelphia – US-Chirurgen haben erfolgreich siamesische Zwillinge getrennt, die im Schädelbereich verbunden waren und sich einen venösen Hirnsinus teilten. Nach dem Bericht im New England Journal of
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER