szmtag Mehr Masernfälle in Bayern
NewsVermischtesMehr Masernfälle in Bayern
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Mehr Masernfälle in Bayern

Montag, 15. Oktober 2018

/weerapat1003, stockadobecom

München – Die Zahl der Masern-Fälle in Bayern hat sich in diesem Jahr bereits mehr als verdoppelt. Bis zum 8. Oktober gab es 100 Erkrankungen im Freistaat, wie das Ge­sund­heits­mi­nis­terium heute mitteilte. Im gleichen Vorjahreszeitraum waren es demnach 43 Fälle.

Masern seien kein Kinderkram, sagte Ge­sund­heits­mi­nis­terin Melanie Huml (CSU) und warb erneut für Impfungen. Der hochansteckende Virus könne bei sehr schwerem Verlauf der Erkrankung gravierende Spätfolgen haben.

Anzeige

In den vergangenen 13 Jahren sei die Zahl der zweimal gegen Masern geimpften Kinder in Bayern deutlich gestiegen, sagte Huml – und zwar um fast 50 Punkte auf mehr als 92 Prozent. 

Ein großer Teil der Masern-Patienten in Bayern seien Jugendliche und Erwachsene: In den vergangenen Jahren war etwa die Hälfte der gemeldeten Betroffenen 15 bis 45 Jahre alt. Nur wer als Kind zweimal oder im Erwachsenenalter einmal gegen Masern geimpft sei, besitze einen vollständigen Schutz, sagte Huml. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER