NewsVermischtesNeue Arzneimittel treiben Roche an
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Neue Arzneimittel treiben Roche an

Mittwoch, 17. Oktober 2018

/dpa

Basel – Der Schweizer Pharmakonzern Roche bleibt dank neuer Medikamente im Aufwind. Konzernchef Severin Schwan sieht den Konzern damit nach neun Monaten weiter auf Kurs zu den – bereits zweimal angehobenen – Jahreszielen, wie aus einer heutigen Mitteilung des Unternehmens hervorgeht.

Der Pharmakonzern peilt im Gesamtjahr ein Umsatzplus im mittleren einstelligen Prozentbereich an, der bereinigte Gewinn je Aktie soll sogar um etwa 15 Prozent steigen,  Dabei hatte Schwan ursprünglich auf ein Übergangsjahr eingestellt, doch einige neu zugelassene Medikamente entpuppen sich zunehmend als Motor.

Anzeige

Zwischen Januar und September legte der Umsatz um 7 Prozent auf knapp 42,1 Milliarden Schweizer Franken (36,7 Mrd Euro) zu. Den Schub verdankte Roche vor allem neu eingeführten Arzneimitteln wie Ocrevus (Multiple Sklerose) und den Krebsmedikamenten Perjeta, Alecensa und Tecentriq.

In einer Telefonkonferenz stellte Schwan klar, dass es bei Roche keine Pläne für einen Stellenabbau gebe. „Wir haben die Zahl unserer Mitarbeiter unter dem Strich recht konstant gehalten und planen das auch in Zukunft.“ © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

17. April 2019
Basel – Der Pharmakonzern Roche hat im ersten Quartal deutlich mehr umgesetzt als erwartet und ist aus diesem Grund für das laufende Geschäftsjahr etwas optimistischer als zuvor. Der Umsatz stieg um
Roche nach gutem Jahresauftakt etwas optimistischer
12. Februar 2019
Mannheim – Trotz eines Umsatzrückgangs von 0,8 Prozent auf 1,83 Milliarden Euro ist Roche Deutschland mit dem Geschäftsverlauf im vergangenen Jahr zufrieden. Ein Grund für das insgesamt stabile
Roche Deutschland zufrieden mit Jahresergebnis
31. Januar 2019
Basel – Roche hat im vergangenen Jahr von einem anziehenden Pharmageschäft profitiert und seine eigenen Ziele überflügelt. Vor allem Krebsmedikamente und das noch recht junge Arzneimittel Ocrevus zur
Starker Ergebnissprung für Roche
26. Juli 2018
Basel – Der Schweizer Pharmakonzern Roche hebt nach einem unerwartet starken ersten Halbjahr seine Prognosen für das Gesamtjahr ein weiteres Mal an. Zunächst hatte Konzernchef Severin Schwan sich noch
Roche: Gute Zahlen durch neue Arzneimittel und US-Steuerreform
26. April 2018
Basel – Der Schweizer Pharmakonzern Roche hebt nach einem Umsatzanstieg im ersten Quartal seine Wachstumsziele für das Gesamtjahr etwas an. Das Unternehmen rechnet nun mit einem Erlösplus im niedrigen
Roche erlebt hohe Nachfrage nach Hoffnungsträgern
27. Februar 2018
Grenzach – Die Diabetesversorgung ist in Deutschland und auch weltweit im Umbruch – von der klassischen Blutzuckermessung mit Teststreifen hin zur kontinuierlichen Glukosemessung (CGM). Darauf hat die
Roche spürt digitalisierungsbedingte Veränderungen in der Diabetesversorgung
1. Februar 2018
Basel – Neue Medikamente wie das Brustkrebsmedikament Perjeta haben dem Pharma- und Chemiekonzern Roche im vergangenen Jahr das erhoffte Umsatzwachstum und ein Plus beim operativen Ergebnis gebracht.
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER