NewsVermischtesHäufung von Frühsommer-Meningo­enzephalitis im Raum Lingen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Häufung von Frühsommer-Meningo­enzephalitis im Raum Lingen

Donnerstag, 18. Oktober 2018

/Carola Vahldiek, stockadobecom

Meppen/Hannover – Der Landkreis Emsland verzeichnet eine auffallende Häufung der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) im Raum Lingen. Wie die Behörde heute mitteilte, traten seit 2012 zehn Fälle der FSME auf, davon allein vier Fälle in diesem Jahr.

Ausgelöst wird die Krankheit durch ein Virus, das vor allem von Zecken übertragen wird. Die Experten raten daher, nach einem Aufenthalt in der Natur den Körper nach Zeckenbissen abzusuchen. Ein erhöhtes Risiko haben vor allem Menschen die sich viel im Freien aufhalten. Auch eine Impfung ist möglich.

Anzeige

Wie hoch das regionale FSME-Risiko ist, ermittelt jedes Jahr das Robert-Koch-Institut im Frühjahr auf der Basis der gemeldeten FSME-Fälle. In Niedersachsen gibt es nach Angaben des Landesgesundheitsamtes bislang kein offiziell ausgewiesenes Risikogebiet.

Ob wegen der Häufung im Raum Lingen im nächsten Jahr der Landkreis Emsland als erster in Niedersachsen zu den Risikogebieten gezählt werde, bleibe erst einmal abzuwarten, sagte eine Sprecherin des Landesgesundheitsamtes. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

11. März 2019
Bochum – In Nordrhein-Westfalen (NRW) sind nach Angaben des Landeszentrums für Gesundheit 2018 mehr Menschen an der von Zecken übertragenen Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) erkrankt. Die Zahl
Mehr FSME-Fälle durch Zeckenbisse in Nordrhein-Westfalen
7. März 2019
Düsseldorf/Hannover – Mehr als jedes vierte untersuchte Kind in Niedersachsen leidet an einer Erkrankung, die chronisch verlaufen kann. Rund 29 Prozent leiden etwa an Asthma, Neurodermitis und
Mehr als jedes vierte Kind in Niedersachsen ist chronisch krank
6. März 2019
Hannover – Trotz zunehmender Geburten ist in Niedersachsen die Zahl der überwiegend im Krankenhaus arbeitenden Hebammen mit etwas mehr als 900 konstant geblieben. Das geht aus dem Bericht
Steigende Geburtenzahlen bei konstanter Hebammenzahl in Niedersachsen
25. Februar 2019
Dessau-Roßlau – Zweistellige Temperaturen, blauer Himmel, Sonnenschein: Das Wetter lockt nicht nur Sonnenanbeter hervor – auch die ersten Zecken werden aktiv, wie Peggy Wießner vom Landesamt für
Milde Temperaturen locken erste Zecken hervor
21. Februar 2019
Stuttgart – Forscher warnen vor einer Verschiebung der Risikogebiete der durch Zeckenbisse übertragene Infektionskrankheit FSME und raten zur Impfung. „Mehr als jede fünfte FSME-Erkrankung tritt
Forscher warnen: FSME-Risikogebiete verschieben sich
18. Februar 2019
Hannover – Die FDP im niedersächsischen Landtag will alle Pflegekräfte in Niedersachsen zur Zukunft der umstrittenen Pflegekammer befragen. Fraktionschef Stefan Birkner kündigte am Freitag einen
Pflegekammer Niedersachsen: FDP fordert Befragung aller Pflegekräfte
14. Februar 2019
Hannover – Das Robert Koch-Institut (RKI) hat heute eine aktualisierte Karte der FSME-Risikogebiete veröffentlicht. Mit dem Emsland ist erstmals auch ein Landkreis in Niedersachsen als Risikogebiet
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER